17.02.08 23:20 Uhr
 5.577
 

Neue Unterlagen bestärken Verschwörungstheorie im Mordfall J. F. Kennedy

In dem Mordfall des ehemaligen US-Präsidenten John F.Kennedy wurden neue Unterlagen veröffentlicht, die einer Verschwörungstheorie neuen Aufschwung geben könnten.

Die von der Staatsanwaltschaft in Dallas ausgegrabenen Dokumente zeigen ein angebliches Gespräch zwischen dem Kennedy-Attentäter Lee Harvey Oswald, und seinem eigenen späteren Mörder Jack Ruby auf.

Gemäß den Unterlagen hätten Oswald und Ruby ein Attentat auf Kennedy geplant, um den Bruder des ehemaligen Präsidenten, Robert Kennedy, davon abzuhalten, weiter gegen die Mafia vorzugehen. Es ist jedoch auch nicht auszuschließen, dass die gefunden Unterlagen lediglich ein Skript für einen Film waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mordfall, Verschwörung, Verschwörungstheorie
Quelle: www.dallasnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2008 23:55 Uhr von Howard2k
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Willkommen in Amerika. In den Vereinigten Staaten wurden seit Anbeginn der Demokratischen Wahlen bereits sechs Präsidenten von Verschwörern oder Verrückten im Amt getötet. Warum sollte Kennedy nicht einer von ihnen sein?

Übrigens: Obama ist bereits seit Monaten und früher als jeder bisher andere Kandidat im Schutzprogramm des Secret Service. In Amerika haben seine Anhänger panische Angst er könne getötet werden.

Passt irgendwie zu den News, oder?

PS: 1963 wurde Kennedy erschossen, dass Ganze liegt also 45 Jahre zurück... Muss ich dann wirklich bis zum Jahre 2053 warten bis ich die Bestätigung bekomme das 9/11 auch nur eine riesige Verschwörung amerikanischer Interessengemeinschaften war?

justmy2cents
Howard
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:07 Uhr von gerndrin
 
+12 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:30 Uhr von TheDent
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sechs Präsidenten? @howard2k: Ich komm nur auf vier ermordete: McKinley, Lincoln, Garfield und Kennedy. Garfield und McKinley wurden aber von Einzeltätern angeschossen und starben erst später an den Folgen
Kommentar ansehen
18.02.2008 01:35 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Mafia, das klingt zu harmlos: Mafia sind die Drogendealer und Schutzgeldeintreiber aus italien.

Das Organisierte Verbrechen welches hinter dem Kennedymord steckt ist weitaus mehr als das.
Kommentar ansehen
18.02.2008 02:09 Uhr von Bibi66
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
VERSCHWÖRUNG... Huuuuuuuuu: "Es ist jedoch auch nicht auszuschließen,
dass die gefunden Unterlagen lediglich ein Skript für einen Film waren."

Ich kannte mal nen Jungen aus Aachen....

Der sollte ein Referat über Stalingrad schreiben....

Als Quelle nutzte er einen Roman von Konsalik, "Das Herz der 6. Armee"...

Der glaubte, das is Realität....

Mittlerweile gibt´s ja mehr Spekulationen und entsprechendes Material,
das auch immer wieder zitiert wird.... als Quelle...
...aber keine Quellen...

Ebenso der ganze Verschwörungsscheiss bzgl. 9/11

Ach ja, und die gefakte Mondlandung....
Die bösen Amis haben da ja auch Australien "gekauft"
(nur als Hinweis... der Funkverkehr damals, was in Houston rauskam,
das lief über ne Anlage in Australien)...
Weltverschwörung der Illuminaten...

Oder Ausserirdische (siehe die beiden "von" Däniken und Buttlar oder
ähnliche/andere, mehr oder minder amüsante Autoren)

Und dann gibts noch Neuschwabenland mit den Reichsflugscheiben....

Roswell und so....

Leut, nehmt ma den Kopf aus´m Ar...

Also, Elvis und ich, wir gehn jetzt noch einen trinken, mit Buddy Holly und Glenn Miller...
in der Bermuda-Bar
Kommentar ansehen
18.02.2008 03:16 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Al-Kaida? :)
(ironisch gemeint)
Kommentar ansehen
18.02.2008 04:04 Uhr von thegood
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Also ich mag keine Verschwörungstheorien. Nicht das sie nicht wahr sein können?! Aber es würde ja bedeuten das es wirklich so kranke Menschen gibt und am Ende müßte man doch glauben das es so eine Gemeinschaft der Superschurken gibt die sich so einen Kram ausdenken. Die Idee gefällt mir nicht. Ich "mag" da lieber den Einzeltäter oder von mir aus auch eine Terrorgruppe.
Immer wenn irgendein Prominenter oder wichtiger Mensch stirbt gibt es solche Ideen von irgendwelchen Mächten die Ihre Finger im Spiel haben. Mir macht der Gedanke Angst.

Und so wirklich daran glauben kann ich auch nicht...
Kommentar ansehen
18.02.2008 04:12 Uhr von Bibi66
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ Terrafriend: Der Vietnamkrieg (in meiner Zählweise Nummer drei im 20. Jahrhundert.... Japan, Frankreich, USA) wäre so oder so losgegangen...
und ging ja auch noch weiter... China, Vietnam-Kambodscha, zwar "kleiner", aber die Auseinadersetzungen gabs.

Das da noch was forciert wurde, um ne gewisse Bereitschaft bei der eigenen Bevölkerung, für einen Schauplatz weit weit weg hinzubiegen....
Scheisse...
Im Nachhinein mit Sicherheit nicht richtig, aber damals...
zumindest opportun.....

Das grösste Problem war der politische Mischmasch...

Und damit auch die sog. "Stellvertreterkriege"

My friend Terrafriend.....

Heute funktioniert sowas nicht mehr.....

Sonst hätt mer ja gleich ne Invasion starten können, Richtung Jemen (bzgl USS Cole, Oktober 2000), und da war es kein fake... oder vielleicht doch????

Ach ja, ich flieg keine UFOs... ich schick nur welche los, aber die fliegen nicht lange, hahahaha
Aber solange sind sie unidentifiziert, die fliegen auch zu kurz, um sie zu erfassen oder dass man sie identifiziert....
*nen Papierflieger aufheb und in die Luft werf*
Kommentar ansehen
18.02.2008 04:16 Uhr von Bibi66
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Übrigens hat mir neulich ne Fee geflüstert...

Blofeld, der sitzt in der Schweiz,
auf einer Bank...

Und der wird uns alle töten...

*lol*
Kommentar ansehen
18.02.2008 05:41 Uhr von hynklestayn
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
*ROFL*: mehr ist dazu nix zu sagen
Kommentar ansehen
18.02.2008 06:26 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
diese: fall wird wohl niemals aufgeklärt werden.
Kommentar ansehen
18.02.2008 08:57 Uhr von nexuscrawler
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
/ironie on: Neiiin, es gibt keine Verschwörungen, bei fast 8 Milliarden Menschen auf der Welt...
Neiiin, es gibt auch keine Ausserirdischen, wo unsere Galaxie so um die 150 MILLIARDEN Sterne hat, da wird kein Intelligentes Leben dabei sein, WIR sind die Krone der Schöpfung, genau so wie der Papst und die Religionslehrer das erzählen.....genau!

/Ironie of

Ich glaub auch nicht an eine ultimative Verschwörungstheorie so Illumitanten mässig, aber zu glauben, dass es auf unserer Welt, so argwöhnisch und machtgeil wie die Menschen sind, keine konspirativen Aktivitäten gibt, ist ziemlich naiv...
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:07 Uhr von LanceLovepump
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
jetzt geht´s wieder los: mindestens für alle die zuviel zeit für so ein schwachsinn haben
Kommentar ansehen
18.02.2008 12:12 Uhr von Luzifers Hammer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@LanceLovepump: Oder für die ,die glauben die Erde wäre einen Scheibe, gelle.
Kommentar ansehen
18.02.2008 12:15 Uhr von Luzifers Hammer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kommentar von LanceLovepump kann aber doch noch als freie Meinungsäusserung gewertet werden.
Auch wenn er naiv ist.
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:05 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bildung wäre angebracht: Die Illuminaten gab es wirklich !

Es waren Wissenschaftler die sich immer unter dem Terror der Kirche verstecken mussten um das zu hinterfragen was die Kirche erzählte ;)

Galileo wurde von der Kirche ermordet, weil er gegen die These mit Gott war.

Und ja er war ein Illuminat
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:18 Uhr von Luzifers Hammer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja,ja: Es gibt auch Freimaurer
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:30 Uhr von Bibi66
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Stimmt, Mediacontroll: Bildung wäre wirklich angebracht....
Aber bitte nicht die von Dan Brown....

Galileo Galilei von der Kirche ermordet... *lol*

Hey, mach doch das nächste Mal "Ironie"-tags...
OOPS, war das etwa keine Ironie... tztztz
Kommentar ansehen
18.02.2008 16:59 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss mal eines loswerden: Ihr, die ihr immer so gegen die Verschwörungstheorien wettert, seid nicht besser als die, die steif und fest behaupten, dabei handle es sich um die Wahrheit. Ihr seid nur das andere Extrem. Fakt ist, daß viele Verschwörungstheorien durchaus wahr sein könnten. Desinformation existiert, das ist seit dem 2. Irak Krieg nicht mehr von der Hand zu weisen. Die Regierungen sind fähig zu lügen und damit durchzukommen. Also ist es eigentlich unmöglich, echte Beweise für eine Theorie zu finden. Sei es nun eine Verschwörungstheorie oder die Antithese.

Kurz gesagt: wir ALLE - egal ob Skeptiker oder Verschwörungstheoretiker - werden es zu Lebzeiten NIE erfahren. Also regt euch ab!
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:41 Uhr von StayRussian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich denke man sollte solche Nachrichten noch nicht rausbringen bevor man nicht eindeutig weiss,dass es wirklich echt ist ... aber das mit Kennedy ist echt krass...soweit ich weiss war er ein guter präsident ,der sich auch für vieles eingesetzt hat...
Kommentar ansehen
19.02.2008 00:22 Uhr von sun-shine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat einen Vorteil? An Kennedys Tot hat die Mafia sicher keinen Vorteil, wenn Sie eigentlich gegen den Bruder sind. Denn dann tötet jeder intelligente Mafioso gleich Robert K.

Das Problem bei Verschwörungstheorien allgemein ist, dass die Verschwörer zu den wahren Entdeckungen - die aufgrund von Beweisen und Fakten oft kaum mehr Theorien genannt werden können - möglichst viel Schwachsinn (siehe Elvis lebt! ect.ect) verbreiten, damit die ganze Thematik ins Lächerliche gezogen wird.

911 war ein Inside Job. Handfeste Beweise gibt es NOCH keine. Dafür aber 100 interessante Fragen, dessen Antwort von einer unschuldigen Regierung in Null Komma nichts beantwortet werden würde! Kennedy ist durch die CIA in Kooperation des FBI = sprich Regierung ermordet worden. Und trotz der "magischen Kugel" Erklärung der damaligen Regierung, gilt offiziell Lee Harvey Oswald als Täter. Bis heute!!! Und das ist wirklich sehr traurig.

Bevor man die "witzigen" Kommentare über "ach so doofen" Verschwörungsstorys abgibt, sollte man erst einmal ein wenig nachdenken und sich schlau machen. Das ist im Zeitalter des Internets ja auch relativ einfach. Studiert nur einmal den Fall Kennedy, und Ihr werdet merken, dass man niemanden wirklich trauen kann. Denn nicht wir - das Volk -regieren, sondern das Kapital. Das ist die menschliche Natur... bei dem einen sehr ausgeprägt, bei dem anderen eher weniger.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?