17.02.08 20:13 Uhr
 6.461
 

Preiskampf: Telekom droht Konkurrenz

"Wenn Wettbewerber glauben, sich durch reine Preissenkungen von uns absetzen zu können, haben sie sich geschnitten. Wir werden uns in Zukunft preislich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen" sagte Konzernchef René Obermann gegenüber der Financal Times Deutschland.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Telekom durch massive Preissenkungen im DSL- und Telefoniebereich die Konkurrenz in die Ecke gedrängt. In der Branche befürchtet man weitere Preissenkungen des rosa Riesen.

Des Weiteren lies Obermann verlauten, auch in diesem Jahr weitere 32.000 Stellen abzubauen, um auf das Personalkostenniveau der Mitbewerber zu kommen. Im Konzern werde derzeit jeder Kostenblock genau unter die Lupe genommen.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Telekom, Konkurrenz
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2008 20:04 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hierbei muss auch erwähnt werden, dass gerade im Telekommunikationssektor auch die Geiz-ist-Geil Mentalität der Deutschen Schuld am hohen Preisverfall und den damit schwindenden Arbeitsplätzen ist. Vor wenigen Jahren noch habe ich 139 DM (DM!) für meine analog-Flat bezahlt und war damit super zufrieden. Heute macht man einen Aufstand, wenn man 0,21 Cent (einen VIERTEL CENT) pro Minute extra zahlen muss. Meine Güte ...
Kommentar ansehen
17.02.2008 20:38 Uhr von Judgment
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2008 20:43 Uhr von Chriz82
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@judgement: der KA1 sagt eigentlich alles aus, wie die überschrift zu stand kommt. ausführlicheres steht in der quelle.
Kommentar ansehen
17.02.2008 20:51 Uhr von herrnice
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Überschrift: Überschrift passt leider nicht zur News.
Die Überschirft soll nicht zur Quelle sondern zur eigentlichen News gehören.

Dem Kommentar des Autors stimme ich vollends zu.
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:27 Uhr von jsbach
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Schon immer: bei der T-kom oder T-mobile Kunde. Bis auf Kleinigkeiten nie Probleme mit den Margenta-Riesen gehabt.
So lange die Mitbewerber aufs Festnetz der T-kom zurückgreifen müssen versuchen sie halt die Margen durch Personalabbau zu halten. Das stimmt mich nachdenklich.
Aber deswegen zu Tele 2 oder XY zu wechseln? Nein.
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:48 Uhr von Yes-Well
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Billiganbieter machen alles kaputt. Vor allem Arbeitsplätze. Ich kenne kaum Leute die mit diesen tollen anbietern noch keine Probleme hatten. Allice hat es nach knapp 4Wochen bei einem Bekannten immer noch nicht geschaft DSL freizuschalten. Ich sagte ihm die ganze zeit er soll zur Telekom gehen.

Naja mehrere Euro kosten durch Hotlines und jetzt ist er bei 1&1. Juhu Geld gespart. Wenn ernochmal en Problem hat, darf er ne 0900 Hotline anrufen :D

Ich lache immer wenn die jammern öh die Hotline das ist soo teuer. Selber schuld sag ich da. Telekom. Rund um die Uhr ne kostenlose Hotline.
Kommentar ansehen
17.02.2008 22:03 Uhr von Fusselkopf
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Chriz82: Wenn die Leute Arbeit hätten und von ihrem Lohn auch existieren könnten, dann wäre sicher jeder bereit mehr für seine Telefonkosten auszugeben.

Warum bekommen denn die Menschen immer weniger Lohn
für gleiche oder mehr Arbeit? Nur wegen des beschissenen Wettbewerbs. Du hast es doch selbst gerade gepostet. Wieder 32.000 mehr die in der AA schlange stehen dürfen nur damit eine Firma konkurenzfähig bleibt. Und soist es in jeder anderen Branche auch. Der Mensch ist Kostenfaktor Nummer eins und den gilt es zu "beseitigen". So sieht es aus.
Kommentar ansehen
17.02.2008 22:12 Uhr von Chriz82
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@shadowman: deinen kommentar kann kein mensch lesen, und wenn, dann nur mit viel mühe.
==>
"Irngendwann bin ich dann drauf bekommen was es war
Ich hab während des flashen des Speichers n Flood bekommen und der Router is während dem abgekackt"

LOL ...
Kommentar ansehen
17.02.2008 22:20 Uhr von Wayofthegun
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Telekom wieder am jammern wie immer, die angeblichen Billiganbieter sollen schuld sein am Dilemma der Telekom.
Fakt ist aber, das die Telekom ein Teueranbieter ist.
Die anderen sind ja nicht so billig weil sie sich selbst in den Ruin treiben wollen, sondern weil es möglich ist mit billigen Preisen immer noch Geld zu verdienen.
Und die tolle 0800-Hotline der Telekom nutzt uns überhaupt nichts wenn da nur unhöfliche, inkompetente Mitarbeiter sitzen.
Ich bin bei seit über zwei Jahren bei NetColone,zahle für die Hotline gar nix und mein Tarif ist billiger als bei der Telekom, bei der ich vorher schon viele Jahre unzufriedener Kunde war.
Und wer sich in der Scene etwas auskennt, weiß auch das Fehler überall passieren können,aber die Telekom und Alice sind absolute Negativ-Beispiele.
SkyScrapper
Kommentar ansehen
17.02.2008 23:26 Uhr von OngBak
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Konkurrenz belebt das Geschäft Die Terrorkom soll nicht jammern sondern handeln!
Die Preise müssen drastisch gesenkt werden, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben., koste es was es wolle.
Kommentar ansehen
17.02.2008 23:28 Uhr von venomous writer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
„Rosa Riese“: Also der Titel „Rosa Riese“ in KA2 ist einfach Hamma. Die Firmenfarbe der Telekom ist Magenta und urheberrechtlich geschützt. Der „Rosa Riese“ ist in ein Serienkiller , der Ende der 80er, Anfang der 90er Sechs Morde und drei Mordversuche begangen hatte.
Kommentar ansehen
17.02.2008 23:41 Uhr von Chriz82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@venomous - rosa riese: du kleiner klugscheißer. :)
aber interessanter hinweis.

jedoch denkt jeder, der sich auskennt, mit dem begriff "rosa riese" etwas anzufangen und denkt dabei nicht, wie du, an einen serienkiller.

lies mal folgende beiträge ... reicht schon wenn du es schaffst, die überschriften oder den ersten KA zu lesen:

http://www.heise.de/...

http://www.stern.de/...

http://www.satundkabel.de/...

http://www.macnotes.de/...

http://www.onlinekosten.de/...

http://www.online-artikel.de/...
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:28 Uhr von Verdunster
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
hihih: neuer Werbespruch der Telekom

"Rene räumt den Laden auf"

das erinnert mich das man Laden nicht auf Magen reimen sollte naja ...
Kommentar ansehen
18.02.2008 04:33 Uhr von axfacom
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Telekom und Alice ich bin seit 2004 kein kunde mehr bei der telekom und werde es auch nie wieder!!!...der service ist einfach eine unverschämtheit, die preise ebenfalls (gegenüber der konkurrenz)...warum alice,arcor und konsorten manchmal länger brauchen oder es gar nicht klappt liegt allein an den idioten der telekom!! die haben immer noch die sogenannte "letzte meile" der telefonleitung und schikanieren dabei noch die mitbewerber!! ich habe es am eigenen leib erfahren als ich mich bei alice anmelden wollte..ich bekam von alice insgesamt 4 (!!) termine zur freischaltung. diese wird von einem telekommitarbeiter gemacht! beim ersten termin kam keiner (uhrzeit war immer zw. 8 und 16 uhr)..später hat telekom alice unverschämterweise mitgeteilt es wäre keiner da gewesen. beim zweiten mal kam einer von der telekom,hat ein bischen durchgemessen und dann gesagt das die leitung in einer stunde frei wäre..nix passierte..beim dritten termin hat man mir am nachmittag mitgeteilt das dieser wegen zeitmangel auf einen vierten termin verschoben wird...naja was soll ich sagen beim vierten mal kam wieder keiner. bei der alicehotline wurde mir gesagt das denen die hände gebunden sind und sich voll auf die telekom verlassen müssen. alice bekommt legendlich abends ein fax von der telekom welche freischaltungen durchgeführt worden sind.sie haben noch nicht einmal eine telefonnummer von der telekom um nachzufragen was denn los ist. telekom hat sich dahingehend völlig abgeschottet!! mittlerweile sind klagen anhängig weil alice nachweisen konnte das die telekom bei freigeschalteten (!!) leitungen ABSICHTLICH störungen produziert hat so das der endkunde mal für drei stunden oder mehr kein internet/telefon hatte. da steckt eindeutig system dahinter!! die wollen das die kunden wieder von alice abwandern und zu telekom wechseln! ich habe mich dann bei unitymedia angemeldet und bin super zufrieden.dort hatte ich ab bestellung innerhalb von 4(!!) tagen meinen telefon/internetanschluß mit einer 10.000er leitung und festnetz/internetflat + digitales fernsehen (mit digitalbox ohne aufpreis) für 30 euro im monat :-)
Kommentar ansehen
18.02.2008 10:19 Uhr von Begosch.xy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mutwillige störungen sind bestimmt anders gemeint.
die telekom sorgt sich wahrscheinlich erst einmal um ihre eigenen kunden. erst dann die von alice. und wenn die dann mal keine zeit haben... dann schauen alice kunden eben in die röhre.

marketingtechnisch kann ich die telekom verstehen, blöd für kunden ist es trotzdem
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:44 Uhr von G.ott
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@futurelife06: Erstens: der Firmentechniker der Telekom, der uns im Betrieb betreut ist kompetent, freundlich, einfach perfekt.

Zweitens: Als ich privat meinen DSL-Anschluss beantragen wollte, hat mir die Hotline als Verkaufsargument mitgeteilt, dass ich bei der Telekom in drei Tagen online bin, bei anderen erst in vier Wochen, da man zuerst die eigenen Kunden bediene.

Dirttens: Bei der Hotline der Telkom gilt der alte Spruch: "Wie man in den Wald hineinruft". Ich hatte aber auch schon sehr viele inkompetente wenn auch nette Mitarbeiter an der Hotline.

Mein Resümee Telekom: Als Firma jederzeit, als Privatkunde Nöö!!

mfg

ch
Kommentar ansehen
18.02.2008 14:38 Uhr von skipjack
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Telekom-Service, was ist das??? Telekom-Service, was ist das???

Das sollte sich der ganze T-Verein doch ehrlich x fragen...

Wie immer bei denen:
Erstmal die Business - Kunden. Wer mehr bezahlt, bekommt mehr.

Sicherlich haben manch "Mitanbieter" auch ihre Probs.
Doch die Telekom ist und bleibt ein "Renner".

Fragt euch doch x bei einem Anbieter-Wechsel, wer davon profitiert, die Kunden in der Luft hängen zu lassen...

Man könnte meinen, sowas ist die "Rache" für den Wechsel...

Servicewüste Deutschland lässt grüssen...
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:03 Uhr von Marodeur2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Fusselkopf: Zu deinen Aussagen kann man nur noch "lol"-len. Da ist der Name echt Programm. Lern doch erst mal etwas über Wirtschaft und Geschichte bevor du die Platitüden irgendwelcher Realitätsverneiner nachplapperst.
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:26 Uhr von bohn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@axfacom: was den des fürn stuss den du da laberst?
von wegen mutwillige störung der telekom usw... wie schon gesagt wurde, dich haben se wohl ordentlich verarscht.
mein dad ist im carrier management und kümmrt sich um den bereich süd/west von dem magenta farbenen riesen da.. und naja, da ist es net einfach nur mit nem fax getan, dass dann plötzlich die leitung über alice oder sonst was läuft... und naja, fürs freischalten muss zu 80% auch keiner vor ort sein und wenn doch und alice keine eigenen techniker hat, na klar holen sie die dann von der t-com, und des dauert halt. ;)
und zu den telefonnummer, die es angeblich nicht geben soll, jede firma hat ihre eigenen ansprechpartner. und es gibt auch ne extra hotline für diese firmen.
und naja die firmen bekommen auch abends kein fax.. außer kabel bw.. alle anderen bekommen eher über nen tool, alles mitgeteilt. oh gott wäre des viel papier die die telekom sonst verschicken müsste :D

ich finds viel schlimmer, dass die t-com ihre leitungen hergeben muss, immerhin sind se von der telekom bezahlt worden (zwar mit unterstützung vom staat). und dann kommen so kleine firmen her und meinen, komm den "kaufen" wir mal die leitungen ab, ist günstiger als selber legen.. des geilste gelaber ist aber immernoch, mein alice 16000 ist viel schneller als dein t-com 16000 dsl.. aber hauptsache gleiche leitung :D
wünsch euch allen noch nen schönen tag...
und wenn man kein plan hat von irgendwelchen sachen, lieber einmal mehr die fre*** halten. danke :)
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:32 Uhr von bohn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@skipjack: was des fürn gelaber über business und privat kunden? des sind 2 ganz verschiedene sparten und werden auch von verschiedenen bereichen geleitet udn bearbeitet.

aber an die geschäftskundenhotline ist aufjedenfall freundlicher :)
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:33 Uhr von axfacom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ futurlife06 ich weiß ja nicht was du gelesen hast...habe ich irgendetwas von "mutwillig" und "wild onanierend mit dem Seitenschneider durch dir gegend laufen" gesagt??...es ist für die telekom kein problem mal eben die leitung zu blockieren oder sie sie für einen zeitraum abzuschalten (du wirst es nicht glauben..es geht auch ohne seitenschneider)..ich habe einen bekannten bei der telekom der mir dieses bestätigt hat (im übrigen hat er auch keinen telekomanschluss sondern kabel)...oder hättest du geglaubt das die telekom beschwerdeschreiben einfach verschwinden lassen?
..und neuanschlüsse müssen bis 12 uhr geschaltet sein? in welcher welt lebst du denn? (wahrscheinlich in der rosaroten)...platt gesagt da scheißt die telekom drauf...es kommt nicht von ungefähr das letztes jahr rund 2,1 millionen kunden verloren...wahrscheinlich alles verwirrte leute...man könnte glatt glauben du arbeitest bei diesem verein...
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:38 Uhr von axfacom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ bohn kein problem...DU MUSST HALT WEGEN DEINEM DAD SO REDEN...habe vollstes verständnis dafür :)...aber an mir wird die telekom nie wieder was verdienen..so long
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:41 Uhr von bohn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@axfacom: wird ja immer schlimmer was du erzählst.. langsam wird mir ja fast schon schlecht...
telekom hat auch keine 2,1 millionen kunden verloren. es war etwas weniger. aber dafür auch einige neukunden, was irgendwie keiner erwähnt :)

auf den rest geh ich net ein, des ja abartig was du schreibst ^^
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:44 Uhr von bohn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dad? wieso muss ich wegen meinem dad so reden?
ich hab nur was gegen leute, die meinen sie haben plan wie alles funktioniert und wissen nichts. des ist alles.
ich mag die t-com auch net wirklich, halt nur den geschäftskundenbereich. aber leute die labern hotline ist scheisse, haben meistens keinen plan. die von alice und co ist auch net anders. es sind alles nur menschen und unter 10 000 mitarbeitern könnte es passieren, dass paar grade keienn guten tag oder sonst wa shaben. aber anderes thema :)

achso noch was, die t-com verdient gerade immernoch an dir, auch wenn du bei nem anderen carrier bist :)
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:47 Uhr von axfacom
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ bohn noch einmal zu langsam lesen: ich bin bei unitymedia (KABELANBIETER)....da hat die telekom zum glück nix zu sagen...

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"
Pfarrer Jury-Mitglied bei "Miss Germany 50plus"-Wahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?