17.02.08 19:43 Uhr
 761
 

Barilla beabsichtigt, die "Bäckerei-Gruppe Kamps" zu verkaufen

Die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet von Vorbereitungen zum Verkauf der Bäckerei-Gruppe Kamps durch Barilla, die sich 2002 für 1,8 Milliarden Euro die Mehrheit an Kamps erkauft hatte.

Für die Bäckerei-Gruppe, die in Deutschland ca. 8.000 Mitarbeiter beschäftigt und etwa 1.000 Filialen betreibt, hat Barilla nach Angaben der FTD bereits eine Frankfurter Investmentbank gefunden, die den Verkauf abwickeln soll.

Ein Sprecher von Barilla erklärte zu den Spekulationen, "Wir ziehen es vor, Spekulationen nicht zu kommentieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kauf, Gruppe, Bäcker, Bäckerei, Kamps
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2008 19:21 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte es da wirklich zu einem Verkauf kommen, werden wohl wieder einige Arbeitsplätze in Gefahr sein.
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:18 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache, Oeczan hat genug Kohle zum Shoppen!
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:31 Uhr von titlover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oeczan? du meinst Güllcan oder? :)
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist schon eine: Erfolgsstory für sich, dasder ehemals kleinen Bäcker mit ein paar Filialen zum Größten in D aufgestiegen ist. Natürlich schlecht für die Klein- und Mittelbetriebe :(
Die Erben werden schon wissen, wohin mit der Kohle...
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:06 Uhr von Scrown
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erfolgsstory ? naja, kamps hat nur erfolgreich das franchising konzept in die bäcker branche gebracht.
also nichts anderes als andere für sich arbeiten lassen.
haben die franchisenehmer erfolg dürfen sie blechen, haben sie keinen erfolg müssen sie ihre schulden an kamps abzahlen.
der strahlende sieger ist immer kamps.
kleine bäcker gehen zu grunde weil sie die preise vom massenproduzenten kamps nicht halten können.
die güllcan hochzeit serie dürfte für jeden kamps franchisenehmer wie ein spuck ins gesicht gewesen sein wenn man sehen muss wie da ein absolut unfähiges etwas von kampserbe hart erarbeitets geld für seine persönliche belustigung in form von luxusartikeln vernichtet.
Kommentar ansehen
18.02.2008 12:59 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ titlover: Sorry, aber offensichtlich wusste jeder, wen ich meinte.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?