17.02.08 10:57 Uhr
 594
 

Frankreich: Streit um Saddams Superyacht

Eine 82-Meter-Yacht von Saddam Hussein liegt zurzeit im Hafen von Nizza vor Anker und steht für 23,5 Millionen Euro zum Verkauf. Allerdings erhebt die irakische Regierung Ansprüche auf die Yacht, so dass nun ein Gericht über die Eigentumsrechte entscheiden muss. Behörden haben die Yacht Ende Januar konfisziert.

Das 1981 für Saddam Hussein erbaute Schiff wurde während des Irankrieges 1986 nach Saudi-Arabien gebracht. Dort blieb es, bis es im Herbst 2007 in Nizza auftauchte. Die Besitzverhältnisse sind mysteriös. Die Eigentümer bestehen auf absoluter Anonymität, so dass viel Raum für Spekulation bleibt.

Streng untersagt sind Blicke ins innere der "Ocean Breeze", so der aktuelle Name. Sie soll aber über eine "extrem luxuriöse" Ausstattung verfügen. Dazu gehören, neben Pools und Sauna, kugelsichere Scheiben, eine Raketenabschussrampe (außer Berieb), ein mobiler Heli-Port und ein Flucht-U-Boot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheDent
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frankreich, Streit
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2008 03:05 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und das war nur sein Zweitboot. Saddam soll es nie benutzt haben. Ansonsten sind
23,5 Millionen doch kein Preis für ne "Superyacht", allerdings wäre mir die zehnköpfige Besatzung viel zu teuer im Unterhalt und dann diese Spritpreise zur Zeit, ne da bleib ich doch lieber beim Treetboot.
Kommentar ansehen
17.02.2008 12:15 Uhr von Silenius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nennt man ein Schiff mit Bewaffung: eigentlich nicht Kriegsschiff? Auch wenn in diesem Falle die Abschussrampe außer Betrieb ist. =;)
Ich nenne einen entmilitarisieren Panzer ja auch nicht "überschweres Auto" oder einen entmilitarisieren Flugzeugträger "Kreuzfahrtschiff mit riesigem Tennisplatz". =:P

Ansonsten: 4 Sterne
Kommentar ansehen
17.02.2008 12:39 Uhr von ShorTine
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt dass das Boot beim Einmarsch der polnischen Armee nicht mehr im Irak war. ;)
Kommentar ansehen
17.02.2008 14:11 Uhr von TheDent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ein Kriegsschiff: sieht anders aus. Es ist eine Super-Luxus-Yacht mit Raktenwerfern.
Kommentar ansehen
17.02.2008 16:07 Uhr von Silenius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheDent: Und genau mit dieser Bezeichung sollte sie bei Ebay stehen. :D
Kommentar ansehen
17.02.2008 22:23 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saddam´s Schiff: Das war der Raketenträger, mit dem Saddam die USA und Großbritannien in Schutt und Asche legen wollte und das bis über die Wasseroberfläche mit Massenvernichtungswaffen vollgepumt war. Und diese Munition hat der Osama, ein Saudi, als das Schiff in Saudi-Arabien vor Anker lag, geklaut und nach Afghanistan gebracht, weshalb die Nato dieses Land auf amerikanischen Wunsch hin auch noch überfallen durfte.
An Bord sollen i.ü. noch die Originalteppiche liegen, in die Hitler gebissen hatte!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?