17.02.08 10:14 Uhr
 5.442
 

Satellitenabschuss: Russland unterstellt den USA rein militärischen Zweck

Russlands Verteidígungsministerium hegt Zweifel an den von den USA lancierten Berichten, mit dem Satellitenabschuss ein schlimmes Szenario verhindern zu wollen (SN berichtete). In Moskau wird vielmehr die Vermutung geäußert, dass es dabei um die Erprobung von Abwehrraketen gehe.

Russland untermauert seine Darstellung mit der schlechten Informationspolitik der USA. Diese würden keine genaueren Angaben über das Gefahrenpotenzial des außer Kontrolle geratenen Satelliten geben.

Der erst im Jahre 2006 ins Weltall geschickte Spionagesatellit war wenig später wegen eines Versagens des Antriebs unbrauchbar geworden. Bislang wurden alte Satelliten zumeist konrolliert über dem Meer zum Absturz gebracht.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Satellit, Zweck
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2008 10:46 Uhr von titlover
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
das ist so offensichtlich: aber Russland sagts wenigstens öffentlich. Die Nato-verbündeten müssen ja die Klappe halten, sonst gibts bei der nächsten Kaffeeküchen-Budget-Sitzung ein dickes Veto.
Kommentar ansehen
17.02.2008 10:56 Uhr von usambara
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
naja ein Satellit in der Größe eines Bus zu treffen, dürfte keine
militärische Herausforderung sein.
Allerdings wenn Einzelteile in Russland oder China niedergehen,
sollte dort das Herz der Spione höher schlagen
Kommentar ansehen
17.02.2008 11:49 Uhr von ferry73
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
abschiessen über usa, puzzlespiel für die amis: russland sollte das ding abschiessen und pulverisieren oder besser erst abschiessen wenn es über den usa schwebt damit die ihren weltraumschrott als puzzle zurückbekommen.
ist es zum abschuss von jedermann freigegeben?
Kommentar ansehen
17.02.2008 12:07 Uhr von picasso2489
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Black Hawk Down: auja - Einzelteile die in Afrika landen: Gibt es dann einen neuen (anti-)kriegsfilm? Wo uns der Ami zeigt, wo er sinnlos Waffen hin verkauft, Mordet und mit seiner Selbstrettung von Soldaten im Kino auch noch Geld verdient. -> Vote vor Achmet, the Terrorist LOL
Kommentar ansehen
17.02.2008 12:11 Uhr von Sven_
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@Kingbee: Also hier ist der Süden deutschlands, von Ossis halte ich nichts.

Und genauso weiß jeder, das in Russland nicht alles sauber läuft. Sicher ist jedoch, dass Russland die letzte verbliebene Macht ist, die dank Militärbündnis mit China noch etwas ausrichten kann und im Bezug zu den USA auch mal sagt was Sache ist.

Solange es noch jemanden gibt, der auf dieser Ebene laut ausspricht was der Rest der Welt denkt, ist wenigstens noch ein gewisses Gleichgewicht da.

Im Übroigen machen wir nicht die "Amis runter", sondern die Regierung der USA, mehr nicht.
Kommentar ansehen
17.02.2008 12:22 Uhr von Kingbee
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
Hallo Sven: Mag sein, das du die "Amis" (also auch mich als Ausgewandertem vor 30 Jahren...) nicht niedermachenwillst.
Und über den Verbrecher Bush und seine Bande, habe ich mich hier schon oft genug klar geäußert, da sind wir völlig conform.

Nur, der Russe dreht z.zt. mehr durch, als Ihr euch dort vorstellen könnt.

Die möchten nämlich ein weltweites (Ausnahme USA) Gasmonopol aufbauen, um damit dann die vorerst zerschlagenen Träume von wegen Weltherrschaft wieder aufleben zu lassen.

Und da spielt der Ganove Schröder voll mit.

Geradezu lächerlich ist es jedoch, wenn der Russe mit seinen alten Klapperkisten über einen voll bestückten US Flugzeugträger fliegen läßt.

Putin träumt und dreht weiter am Rad, während er alles umbringen läßt, das auch nur !"peep" denkt (geschweige denn sagt).

Bush wird verschwinden und die armen Jungens aus dem Irak auch.
Dann werdet Ihr sehen, wie die sich dort selbst zerfleischen, ebenso wie in Afghanistan, wo der Deutsche genausowenig zu suchen hat, wie die US Truppen.

Die Berge, in den der Laden vermutet wird, lassen sich sicherlich aus der Luft pukverisieren. Da muss Pakistan nur zustimmen....

So, und nun gehe ich heia machen, es ist schon spät.
Kommentar ansehen
17.02.2008 13:01 Uhr von Bleifuss88
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Also langsam: wirds langweilig mit dem stänigen Rumgebölke vom Herrn Putin. Ab einem bestimmten Punkt wirds nur noch lächerlich.
Kommentar ansehen
17.02.2008 15:48 Uhr von maflodder
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kingbee Ach wie niedlich.
Wer ist für die Deeskalation im Irak verantwortlich?

Nur diese eine Frage Kingbee.

Putin hat völlig recht, man kann froh sein das wenigstens noch einer Eier in der Hose hat.

Kingbee, um Krieg zu führen bedarf es Geld, sehr viel Geld.
Amerika ist bankrott, 50 Billionen Dollar an Gesamtausständen sind nicht zu stemmen.

Warum denkst du berührte noch kein amerikanischer Kampfstiefel iranischen Boden, warum war Bush im Nahen Osten.

Er braucht Geld für seine Kriegsspiele. Geld das er nicht hat.

Putin tut das einzig richtige für Russland.
Er verschleudert nicht wie Schnapsdrossel Jelzin
russische Ressourcen für Kleingeld.
Er will harte Währung sehen, völlig legitim.

Russland wird Gott sei Dank wieder das militärische Gegengewicht zum grössenwahnsinnig gewordenen Amerika.

Europa hätte es werden können, leider sind hier aber Regierungen von Arschkriechern und Speichelleckern installiert worden.
Kommentar ansehen
17.02.2008 16:27 Uhr von greatestmind
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
at all: lasst den kingbee, der lebt in den usa und sieht die dinge deshalb anders/falsch...

at kingbee: blablabla
Kommentar ansehen
17.02.2008 16:43 Uhr von kritik_muss_sein
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Kingbee: Mr. Bush ist eine Marionette, die von der CIA angeführt wird, sehen wir uns doch mal die New Order Akte an.
Was hat da die liebe US-Regierung vor? Eine Globalisierung in diesem Falle, die Menschheit Versklaven!
Schließe mich maflodder an!
Wenn Russland die Größenwahnsinnigen nicht aufhält, wer dann?
Und von wegen, Russland hätte ja keine Chancen gegen die usa!
(ich möchte unparteiisch bleiben) Aber Russland hat sich in den letzten 10 Jahren drastisch entwickelt.
Plus die Kohle die besitzen!
mfg
Kommentar ansehen
17.02.2008 17:55 Uhr von Burning_Legend
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Wohoooo Bush wird von der CIA angeführt. 9/11 war ein Akt der USA.
Noch jemand ein paar Verschwörungstheorien? Die CIA ist an allem Schuld, denn keiner weiß was sie macht. Na aber sicher...

Das Deutschland die amerikanische Ideologie nicht verstehen kann, hat man ja bereits bewiesen, aber das alles der CIA in die Schuhe zu schieben, ist absoluter schwachsinn. Außerdem haben die Amerikaner den Konflikt im Irak nicht ausgelöst, er ist schon seit Jahrhunderten vorhanden. Saddam Hussein hat auch schon in Massen gemordet, nur hat er den Konflikt mit Gewalt zurückgehalten. Schade finde ich, dass man immer nur negatives über den Irak zu hören bekommt. Aber es gibt da durchaus auch Erfolge. Es gibt Orte, da haben die Amerikaner es geschafft die Shiiten und Suniten dort unten zu einem friedlichen Miteinander zu bewegen. Die Situation dort unten wird immer besser ... nur der Preis dafür ist schlichtweg zu hoch gewesen.

Den Amerikanern Größenwahnsinn zu unterstellen ist genausowenig absoluter Schwachsinn. Ihr wart wahrscheinlich noch nie in Amerika oder habt mit Amerikanern geredet, oder ?
Kommentar ansehen
17.02.2008 18:24 Uhr von kritik_muss_sein
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Uhuuu: Irak, Irak, Erfolge...
Unter welchen Umständen?!
Das einzige was wir den Amis zu verdanken haben ist Öl. Das er für "UNS" sichert!

Ok, der eigentliche Grund ist jedoch, dass er Geld braucht für Kriege (Weltmacht USA) = Größenwahn!

Wenn man die Hintergründe der CIA wüsste! Würde man auch nicht so einfach mit dem Wort „Schwachsinn“ um sich werfen!

Oder glaubst du Bush große Denker, zieht die Fäden in unserer Welt?
..achja…
Was hat die Führung einer Regierung mit (war jem. Schon mal in USA?) zutun?
Amerikanische-Ideologie, Deutschland? Steck die Deutschen nicht alle einen Sack. *hähh*
Ich glaub jetzt weißt du, wem oder was ich für Schwachsinn(ig) halte!
Kommentar ansehen
17.02.2008 18:39 Uhr von Burning_Legend
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Ok, der eigentliche Grund ist jedoch, dass er Geld braucht für Kriege (Weltmacht USA) = Größenwahn!"
Wow ... das stammt aber auch nur aus der Bildzeitung.
Einen Krieg zu führen kostet wesentlich mehr, als er einbringt.
Das Öl würde nur einen Bruchteil der Kosten decken, wenn es denn den Amerikanern wirklich gehören könnte. Dieser Krieg hat die USA noch höher verschuldet ... eine Aufrüstung ist so unmöglich.

"Wenn man die Hintergründe der CIA wüsste! Würde man auch nicht so einfach mit dem Wort „Schwachsinn“ um sich werfen!"
Ach. Du kennst also die Hintergründe -.-

"Oder glaubst du Bush große Denker, zieht die Fäden in unserer Welt?"
Nein, er ist eine Marionette. Aber dahinter steckt nicht die CIA, sondern weitaus einfacher, viele verschiedene Lobbygruppen, die ihn lenken.

"Steck die Deutschen nicht alle einen Sack. *hähh*"
Dann steck du doch bitte nicht alle Amerikaner in einen Sack.
Kommentar ansehen
17.02.2008 18:51 Uhr von kritik_muss_sein
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eins noch.
Ich denke nicht, dass ich dir i.was beweisen muss (Kenn ich die Hintergründe der CIA oder nicht!

Die Amis steck ich nicht in einen Sack!
Ich rede über Bush und seine Regierung, nicht über die Einwohner Amerikas!

Das die Amis nichts für können bzgl. deren Regierung ist Fraglich. Würden Sie sich mehr fragen, was unsere (deren) Regierung so alles vorhat, würde es vllt nicht dazukommen!

Du kannst nicht sagen das Bush einer der Männer ist der die Welt zu besseren macht!!!!
Kommentar ansehen
17.02.2008 19:03 Uhr von Burning_Legend
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Du kannst nicht sagen das Bush einer der Männer ist der die Welt zu besseren macht!!!!"
Hab ich auch nicht.

Aber die Amerikanische Ideologie der Welt eine Demokratie in ein Land zu bringen ist nicht zu unterschätzen. Ebenso das Verhältnis vieler Amerikaner zum Krieg. Warum Bush nocheinmal gewählt wurde, ist durchaus auch der Glaube daran, dass man einen Krieg zuende führen sollte.

Ich bin nicht weniger dafür, dass die Bush Ära zu Ende ist, aber ich bitte darum, sich vor Unterstellungen gegenüber den Amerikanern zu hüten.
Kommentar ansehen
17.02.2008 19:04 Uhr von realist001
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Kingbee: einfältiges kleines Bübchen oder Mägdlein. Solltest nicht bei Dingen mitreden, von denen Du nichts verstehst. Mach Dich einmal, die Schule scheint das bei Dir nicht geschafft zu haben, mit der Geschichte der Wissenschaft und technischen Entwicklung vertraut. Es gibt Bibliotheken in denen man gut beraten wird, wenn man etwas wirklich sucht. Wenn die USA auch allen klar zu machen versuchen, daß sie der "Nabel der Welt" sind, sie sind es nicht wirklich.
Sorry, aber Dein Beitrag ist einfach nur dumm!
Zum Artikel zurück. Kann man Weltraumschrott nicht irgendwie anders entsorgen, wenn er stört? Muß man da unbedingt, säbelrasselnder Weise ein demonstratives Scheibenschießen veranstalten?
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:24 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich hats militärischen Zweck: Ich sehe 2 Gründe,wieso die Amis den Satelliten abschießen wollen, den Ersten haben die Russen ja schon vermutet:Die Amis wollen eine Abwehrrakete in einem halbwegs realistischen Szenario testen (nämlich an einem definitv nicht kontrollierbaren Ziel).Grund 2 dürfte sein,daß der Satellit noch keine 2 Jahre im All und wahrscheinlich mit -für andere Staaten brandneuer- Technik vollgestopft war. Es gibt mit Sicherheit einige Konkurrenten,die auch eine Bergung des Satelliten löhnen würden,nur um an die Technologie zu kommen.

Marco
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:13 Uhr von StayRussian
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...krass warum die Regierung der USA ihr Geld für weitere Militärzwecke einsetzt anstatt mal die Schulden zu begleichen verstehe ich überhaupt nicht,aber ich denke das hängt mit dem übertriebenen Patriotismus zusammen...sie werden von der Regierung so manipuliert ,dass sie alle denken, sie sind die Besten und tun nur das Richtige...(und was für eine Demütigung es wäre aufzugeben ,also den Irak-Krieg,vor allem gegenüber Russland)...Die damalige Sowjetunion hat den Krieg in Afghanistan aufgegeben...richtig so...das zeigt wenigstens die Andere,menschliche Seite der Regierung...irgendwo sollte der staat auch respekt vor seinen Bürgern haben...

Leider lässt sich Europa davon anstecken...von dem ganzen kram, diese ganze Propaganda...in Russland ist das anders...aber vor den Russen hat man doch auch gut Respekt oder?;)

...aber ich kann dazu nur sagen: LASS DIE MACHEN!

...sie steigern sich immer weiter in Sachen hinein,die sie eindeutig vor allem moralisch verlieren werden!...oder bereits verloren haben...
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:18 Uhr von maflodder
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Legend Ein Krieg kostet Unsummen, richtig.

Aber...Trommelwirbel...einige verdienen unglaublich viel Geld damit.

Ölmagnaten, Rüstungsfirmen, korrupte Politiker.
Die wollen natürlich nicht das diese unglaublich lukrative Geldquelle versiegt.
Darum der erlogene Krieg gegen den Terrorismus.
Es geht um Milliarden, Billionen.

Den Preis zahlt das Volk, in Blut und Dollars.
Der Irakkrieg kostete bis heuer 2 Billionen Dollar, das beste daran...alles auf Pump, der Krieg wird doppelt so teuer.

Stell dir vor was man alles mit diesem Geld hätte machen können ausser 1,5 Mio Menschen zu ermorden.

Amerika wird noch teuer für seine Massenmorde und Lügen bezahlen.
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:34 Uhr von maflodder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Legend Ach so, man soll also einen Krieg zu Ende führen den man nur aus Habgier, Profitsucht und geostrategischer Positionierung begonnen hat, gestützt auf Lügen und gefälschten Dokumenten?
Da kommt es dann auf ein paar hunderttausend mehr Tote auch nicht an, gell?

Bush hätte nie wiedergewählt werden dürfen, die Grosskotzigkeit und Dummheit der Amerikaner hat diesen Massenmörder noch einmal legitimiert Menschen umzubringen, das Volk Amerikas zu betrügen und die Staatskasse zu plündern.

Das Schlimme an der Sache sind die unschuldigen Araber die wegen dem politischen Unverständnis und der Unwissenheit der amerikanischen Bevölkerung
über die Folgen ihrer verbrecherischen Aussenpolitik sterben müssen.
Amerikas Aussenpolitik ist Kolonialpolitik des 19. und 20. Jahrhunderts.

Bush ist das grösste Dreckschwein seit Hitler, Stalin, Pol Pot usw.
Und natürlich hat auch die CIA die Finger mit drin.

Woher kamen denn die "Beweise" über die Verbindungen Saddams zu afrikanischen Plutoniumhändlern?
CIA...erstunken und erlogen.

Diese ganze Geheimdienst und Militärmaschinerie braucht eine Daseinsberechtigung, sie will bezahlt werden.

Kriegstreiber und Massenmörder !!!
Kommentar ansehen
18.02.2008 01:15 Uhr von Fusselkopf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ah ja Aber die Amerikanische Ideologie der Welt eine Demokratie in ein Land zu bringen ist nicht zu unterschätzen. Ebenso das Verhältnis vieler Amerikaner zum Krieg. Warum Bush nocheinmal gewählt wurde, ist durchaus auch der Glaube daran, dass man einen Krieg zuende führen sollte.

Was denn bitteschön für eine Demokratie? Alle 4 Jahre die Wahl des einen Übels oder des Anderen? Demokratie wie sie die Amerikaner verstehen dient immer nur dem einen Zweck. Macht und Geld!

Die Amerikaner haben ein Verhältnis zum Krieg? In einem Land das selbst auf eigenem Boden noch nie einen "wirklichen" Krieg erlebt hat ist es klar das die gesamte Bevölkerung - mit wenigen Außnahmen - eine anscheinend eher romantische Vorstellung davon haben was es heisst Tot und Leid am eigenen Leibe zu erfahren. Hollywood sei dank!

Gott sei dank kommt Russland langsam wieder in Bewegung und bietet den allmächtigen "Weltbeglückern" USA die Stirn. Auch wenn die Russen sich die letzten Jahre eher zurückgehalten haben, so ist doch eines sicher, wenn die Amis vor einem Respekt haben dann sind es immer noch die Russen. Und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:30 Uhr von Howard2k
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich liebe lasse ich Amerika "Weltpolizei" spielen als den Ivan. Wirtschaftliche Aufrüstungs seitens Russland? Sehr gerne, die haben es sich verdient. Konflikte zwischen Russland und Amerika? Nein Danke. Beim letzten Mal stand die Welt schon am Abgrund und wir können uns heute noch bedanken das wenigstens ein paar gemäßigte Herrschaften auf beiden Seiten soviel Hirn im Kopf hatten die Menschheit nicht von der Klippe zu stoßen.

Also ein Land das gegen die eigenen Bewohner so radikal vorgeht wie Russland ist für mich nicht als Gegenstück zu den USA zu sehen -.-

Außerdem: Meint ihr allen Ernstes das die Russen ihre eigenen Satelliten in fremde Hände fallen lassen würde? Wohl kaum, oder?
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:37 Uhr von realist001
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@maflodder: Du sprichst mir aus dem Herzen. Es gibt nicht die geringsten Unterschiede im Denken und Handeln der "Herren" Bush und Hitler. Beide träumenten und träumen von der absoluten Weltherrschaft und versuchten ihre Träume mit den Mitteln verhehrender Kriege umzusetzen. Ein kleiner Unterschied ist doch vorhanden, die heutigen Waffen sind immens wirkungsvoller und man hält gewünschte Brandherde durch andere Länder am schwelen.

@Fusselkopf
kann mir einmal ein Mensch erklären, wie heute überhaupt das Wort "Demokratie" definiert wird und kann man Demokratie mit Kriegen durchsetzen, die einzig allein der Sicherung von Gewinnen dienen?

@Howart2k
na fein, dann kann also jeder, der glaubt, stark genug zu sein in die Souveränität anderer Länder eingreifen, diese bevormunden und unter der Hand gleich noch ein wenig wirtschaftlich knebeln und ausplündern? Ist das vielleich die "Demokratie". Ich versteh´s einfach nicht!
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:03 Uhr von Kingbee
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Realist usw. Jeden Bezug zur Realität verloren?

Wie kannst du Kleingeist auch nur im Ansatz hoffen, dich mit mir messen zu können? Lernt man sowas in den Sonderschulen der BRD?

Die übrigen "Kingbee" hater und Russen Lover aus der ehemaligen Ostzone mögen gern weitertäumen.

Ändern wird sich nichts. Ihr nörgelt. Die Aufseher her schreiben mir Droh-E-mails und ich denke mir, wie schön es doch wäre, wenn sich hier denkende Menschen (wie ich, natürlich) austauschen könnten.

Eigentlich schade. Ich kenne dieses Board seit Anbeginn und bedaure den Verfall sehr.
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:32 Uhr von kritik_muss_sein
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kingbee.. schöner nick!

Da kann wohl einer nicht zugeben, das Amerika ABER auch so was von nicht "kingbe" ist! Das es schon weh tut, beim hinschauen!

Hin oder her, Russland ist nicht zu unterschätzen!
Das was du von dir gibst, ist "USA-Love" und nicht wie du es sagst: ,, Ihr Russenliebhaber!" Es sind objektive Meinungen unabhängig und unpolitisch!

Wie sagt man, die Liebe zu deinem USA trägt deine objektive
Meinung ein!

mfg

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?