16.02.08 19:04 Uhr
 1.774
 

Eiszeit zwischen Berliner und Neumünsteraner Zoo: Zoff um die Knut-Millionen

Der Medienhype um Knut weckt zunehmend Begehrlichkeiten außerhalb des Zoo-Geheges. Nun verlangt der Tierpark Neumünster eine Beteiligung aus den üppigen Werbeeinnahmen rund um den Eisbären "Knut".

Der Münsteraner Zoo-Chef Peter Drüwa argumentiert, dass der Erzeuger Knuts eine Leihgabe aus dem Tierpark Neumünster gewesen sei und man seinerzeit übereingekommen wäre, dass das Erstgeborene auf den Zoo Neumünster übergehe.

Die Berliner Zoo-Direktion möchte von dem Deal nichts wissen und lehnt eine öffentliche Stellungnahme ab. Es wird gemutmaßt, dass sich die Jahreseinnahmen aus "Knut-Lizenzen" auf rund acht bis zehn Millionen Euro belaufen. Auch Hollywood zeigt sich mittlerweile interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Million, Zoo, Zoff, Knut
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2008 19:42 Uhr von Stasipferdchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Neuverfilmung von "Der Eisbär", diesmal mit Tieren?
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:03 Uhr von Gegen alles
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
[...]möchte von dem Deal nichts wissen: Klar, jetzt wo es ums richtige Geld geht hat man Lücken im Gedächtnis.
Geld verdirbt den Charakter.
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:10 Uhr von Carry-
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"möchte von dem Deal nichts wissen": es wird jawohl einen vertag geben! falls nicht, selber schuld.
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:15 Uhr von spamsucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
süszsz: "Knut the Movie"

special guests: Flocke & Problembär Bruno
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:58 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es schon um: Tiere geht, Knut hin oder her, der neue Film in den Kinos: "Unsere Erde -der Film" absolut sehenswert.
Da gebe ich gerne mal 10 Euros aus, phantastische Aufnahmen...
Kommentar ansehen
17.02.2008 00:19 Uhr von Mond-13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Bär :-S: Ehrlich gesagt, musste ich über das Gelesene lachen und nur noch den Kopf schütteln, wie blöd Menschen eigentlich sein können. Was soll bloss dieser Hype um einen einfachen Eisbären, der nix dafür kann, das sich Zoobetreiber in die Wolle kriegen, und um Geld gestritten wird? Na, dem Bären wirds egal sein. Aber der Rummel um ihn treibt schon seltsame Blüten....
Kommentar ansehen
17.02.2008 09:17 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich mein mir ist das wurscht: hauptsache den tieren im zoo geht es gut und das geld landet net in einer tasche der manager usw.


aber welches anrecht hat denn nürnberg auf die werbeeinnahmen vonk knut. mit welcher begründung beharen sie drauf?

sollen sie doch flocke lizensieren und das gleiche machen!
Kommentar ansehen
17.02.2008 14:10 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möchte von dem Deal nichts wissen: Und das völlig zu Recht. Solange es nix schriftliches gibt kann dieser Neumünsterander Zoo sonstwas versuchen.
Das ist nur ein sehr dummer Versuch an Geld zu kommen.
Kommentar ansehen
17.02.2008 15:50 Uhr von Rpnya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ IYDKMIGTHTKY: Du solltest gründlicher lesen!
Da steht nicht Nürnberg sondern Neumünster!
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:17 Uhr von drombler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal genug? Ich kann Knut echt nicht mehr hören. Ich versteh einfach nicht warum man so ein wirbel um einen bescheidenen Eisbären macht. Gibts denn kein wichtigeres Thema zum Beispiel was Britney S. gestern vormittag zum frühstück hatte ; )
Kommentar ansehen
18.02.2008 18:21 Uhr von NeueGeneration
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Geld hört die Freundaschaft auf! Also, es ist doch normal das der Zoo, der den "Vater" des kleinen Knuts ausgeliehen hat, jetzt auch etwas vom großen Kuchen abhaben möchte und das zu Recht.

Ohne den Papa-Eisbär, keinen kleinen Knut und somit keine Millionen für den Zoo.
Und darum wäre die fairste Lösung, wenn der Berliner Zoo, den Münsteraner Zoo an dem Gewinn beteiligen würde!

MfG

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?