16.02.08 19:26 Uhr
 5.708
 

Lingen: Vater setzte sein Leben aufs Spiel, um seine Kinder zu retten

In Lingen ist am Freitagabend im Obergeschoss eines Hauses, wo sich die Kinderzimmer befanden, ein Brand ausgebrochen. Trotz hoher Rauchentwicklung im Treppenhaus wollte der Vater seine Kinder retten. Beim Rettungsversuch ist der Vater im Obergeschoss bewusstlos zusammengebrochen.

Die Feuerwehrleute konnten alle Bewohner rechtzeitig vor dem Feuer retten. Der Mann sowie seine zwei- und vierjährigen Söhne wurden bei dem Unglück lebensgefährlich verletzt. Der Dachstuhl und das Obergeschoss sind komplett ausgebrannt.

Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Berechnungen auf über 150.000 Euro. Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WirklicheWahrheit
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Kind, Leben, Vater
Quelle: news.abacho.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2008 18:26 Uhr von WirklicheWahrheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies ist die sechste Brandkatastrophe in diesem Monat.
Als ob der Feuerteufel diesen Monat wütet.
Hoffentlich war es das mit Bränden diesen Februar.
Zum Glück konnten die meisten Betroffenen immer gerettet werden.
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:25 Uhr von Doreen2312
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
respekt: ich würde auch alles mögliche tun, um meine kinder zu retten...
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:52 Uhr von capri4711
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist das was ein Vater zu tun hat!!! Selbstverständlich setze ich mein eigenes Leben ein, um das meines Kindes zu retten. IMMER!

Daher, mein groß empfundener Respekt für diesen Vater.

Auf Gotte weitem Erdball gibt es nichts schlimmeres, als das eigene Kind zu überleben.
Kommentar ansehen
16.02.2008 21:30 Uhr von high-da
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
nesselsitzer: das ist heute der dummste eintrag den och gelesen habe!!!
Kommentar ansehen
16.02.2008 21:35 Uhr von radee
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
nesselspritzer: [edit;vronig]
Kommentar ansehen
16.02.2008 21:51 Uhr von [email protected]
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hoffentlich: bleiben nicht zu große bleibende schäden ...
Kommentar ansehen
16.02.2008 22:01 Uhr von Talknmountain
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@[email protected]: Dem gibt es nichts hinzuzufügen, bin seit einem Jahr Vater, und würde genau das gleiche tun...
Kommentar ansehen
16.02.2008 23:22 Uhr von Doreen2312
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
verdammt: nochmal... was für blöde kommentare...

einmal türke immer türke oder was? diese sch... hat hier nichts verloren... wir mögen es als deutsche ja auch nicht, wenn man uns andauernd in zus.hang mit dem nationalsozialismus bringt..

es gibt auch brände, die entstehen durch defekte elektrogeräte oder andere sachen... scho mal daran gedacht? *grummel*

so musste mal gesagt werden... hoffe alle genesen gut.. egal ob türke, grieche, chinese, deutsche und was weiß ich nicht alles :P
Kommentar ansehen
16.02.2008 23:58 Uhr von Howard2k
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was auch immer den Brand verursacht hat, wenigstens ist niemand ums Leben gekommen. Dem Vater zolle ich großen Respekt, auch wenn ich denke das jeder von uns das selbe für seine Kinder tun würde.
Kommentar ansehen
17.02.2008 00:19 Uhr von JustMe27
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Kommentar von Nesselsitzer und der News: Zu Nesselsitzer:

Wer hier Nesselsitzers Adresse fordert, sollte ruhig sein, denn das impliziert die Androhung einer oder die Aufforderung zu einer Straftat (Entweder zu ihm zu fahren und ihm auf die Fresse zu hauen/hauen lassen, oder ihm die Bude abzufackeln/abzufackeln lassen. Soll hier keiner sagen, er hätte was andres im Sinn! Auch im Spaß oder in der Wut geäußerte, auch versteckte Drohungen haben strafrechtlichen Bestand.). Er hat nur seine *Meinung* gesagt, und egal, wie beschissen ihr sie findet, so gibt euch das weder das Recht, ihm was tun zu wollen, noch seine Sperrung zu fordern, denn er hat gegen keine Regel verstoßen. Lernt doch einfach, mal andere Meinungen zu akzeptieren und flippt nicht immer gleich aus.

Zum Thema: Toll, das der Vater so gehandelt hat. Och denke aber, fast alle Väter würden ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um ihre Kinder zu retten. Mein Vater hat mich, als ich 5 war, auch mal aus dem Lech gezogen und wäre dabei beinahe selbst ertrunken.
Kommentar ansehen
17.02.2008 00:55 Uhr von Hardfanatic
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig gemacht: Respekt...das sind die Wahren Helden von heute!!!
Kommentar ansehen
17.02.2008 02:43 Uhr von sword1983
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
respeckt: Hut ab vor dem mann das würde nicht jeder machen

wünsche ihm und seiner Fammilie eine schnelle genesung
Kommentar ansehen
17.02.2008 07:49 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
welcher: vater würde das nicht tun`??
Kommentar ansehen
17.02.2008 16:19 Uhr von Leberhacken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu dem kommentar von "Borgir": Es gibt leider einige Väter und Mütter die dies nicht für Ihre Kindern tun würden.
LEIDER.
Es gibt leider viele Rabeneltern.
Man muss sich nur überlegen das allein in der letzten Woche 3 tote Babys gefunden wurden.
Das eine Kind ist verhungert....
Es gibt leider Gottes viel schlechtes auf der Welt.
Hoffen wird das die Menschen wieder anfangen mehr miteinander zu Leben.

Ich hätte nicht weiterleben wollen wenn meine Kinder gestorben wären.
Lieber mit Ihnen sterben, als Sie überleben.
Kommentar ansehen
17.02.2008 18:43 Uhr von bmaw09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ediz: Stell dir das nicht so leicht vor von der Versicherung Geld zu bekommen. Bei uns hat es, es lag Brandstiftung vor, über ein halbes Jahr gedauert bis die Versicherung eine Zahlungszusage gemacht hat. Und Hilfe von der öffentlichen Hand kannst du vergessen, die gab es nicht. In keiner Weise.
Kommentar ansehen
17.02.2008 22:13 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klaro: das würden wir ja wohl alle so machen,oder wer nicht ??
Kommentar ansehen
18.02.2008 00:18 Uhr von kuecki83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht: also ich weiß nicht,das haus abzufackeln um geld von der versicherung zu kassieren wenn die eigenen kinder im haus schlafen???
das wäre ganz schön krank oder?
außerdem haben die heute gute leute die ziehmlich schnell herausbekommen ob ein brand gelegt wurde oder nicht.

der vater hat auf jeden fall meinen respekt.auch wenn sicher jeder gute vater alles getan hätte um seine kinder zu retten ,gehört da schon ganz schön was dazu seine eigene angst zu überwinden und sich durch ein brennendes haus zu kämpfen.
aber für meinen kleinen sonnenschein wäre ich in so einer situation warscheinlich auch zu superwoman motiert.
hoffe das die familie alles gut übersteht und das alle bald wieder ganz gesund sind.
Kommentar ansehen
18.02.2008 19:55 Uhr von bombel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn es "dumm" klingt Auch ich würde mich über jegliche Vernunft hinweg setzen, um zumindest die Chance wahrzunehmen, mein Kind zu retten.

Und zum "Nachsinierer" und aller anderer, die weder schreiben noch vernünftige Postings von sich geben können:
Hier liest sich das echte Tagebuch Deutschlands.
Man braucht tatsächlich nur Shortnews-Kommentare zu lesen, um zu verstehen, wo Deutschland heute ist (und warum das so ist).

Da wird munter und makaber der beinahe Tod einer Familie dazu benutzt, um sich über Rassismus und/oder andere Völker lustig zu machen, weil man einen Drang verspürte, mal eben einen auf Lustig zu machen.

Und dann wird so was auch noch als Meinung von einem Dritten gerechtfertigt. Schade. Wirklich schade. Keine Laus besser als die andere.

In der News ging es einzig und alleine um eine Familientragödie.
Aber schämen wird sich hier wohl niemand...
Braucht man ja nicht, man ist hier ja anonym...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?