16.02.08 19:16 Uhr
 204
 

Schwerer Anschlag in Pakistan

Im derzeitigen Wahlkampf in Pakistan wurde ein Selbstmordattentat verübt, wobei 37 Menschen ums Leben kamen und fast hundert Menschen verletzt wurden. Dieser Anschlag wurde bei einer Versammlung der Partei PPP, zu deren Angehörigen auch die ermordete Oppositionsführerin Bhutto gehörte, verübt.

Der Selbstmordattentäter hat vor dem Haus des PPP-Kandidaten, wo sich viele Anhänger der PPP-Partei versammelt hatten, nach Angaben eines Augenzeugen eine Autobombe gezündet.

In einem anderen Ort namens Khar, im Grenzgebiet, flog ein Wahllokal in die Luft, wofür sich Terroristen verantwortlich machten. In einem Ort im Süden Pakistans nahm die Polizei einen Mann fest, der angeblich einen Anschlag während des Urnengangs geplant haben soll.


WebReporter: anmeldeman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Pakistan
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?