16.02.08 17:00 Uhr
 7.627
 

"Bild"-Herausgeber Springer geht gegen "Bildblog" vor

Laut dem "Spiegel" will der Springer-Verlag erreichen, dass die Internetseite "Bildblog" beim Deutschen Presserat keine Beschwerden mehr vorbringen darf. Springer sagte, es geht der Internetseite nur ums Geld, nicht aber darum, Missstände bei "Bild" zu zeigen.

Der Axel-Springer-Verlag meint, dass der Deutsche Presserat von "Bildblog" mit Beschwerden überflutet wird. Um wiederum das für sich auszunutzen, um mehr Geld mit Werbung zu machen. Der Verlag nannte dies eine "Arbeitsbeschaffungsaktion".

In den dreieinhalb Jahren, in denen der "Bildblog" schon besteht, hat die Seite sich zwölfmal wegen der "Bild" beschwert, sagte der Deutsche Presserat. "Bildblog" beschäftigt sich mit den Fehlern, die man in der "Bild"-Zeitung finden kann. Durch Werbung wird die Seite finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Springer, Bildblog
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2008 17:09 Uhr von FyodorS
 
+120 | -9
 
ANZEIGEN
der axel-springer verlag: sollte wegen volksverdummung auf mehrere milliarden verklagt werden !!!
Kommentar ansehen
16.02.2008 17:20 Uhr von PCJ
 
+75 | -4
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Der Kerl und sein Verlag machen sich doch damit noch lächerlicher als sie sowieso schon sind ;)
Kommentar ansehen
16.02.2008 17:41 Uhr von Tine-Tolle
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Ich lese gerne die Bild-Zeitung einfach weil ich nicht alles ernst nehme was da drinnen steht und der Bildblog kann für intelligente Menschen nur eine Bestätigung von Tatsachen sein.
Kommentar ansehen
16.02.2008 17:45 Uhr von Enny
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
klares Schuldeingeständnis: Für mich ist das ein klares Schuldeingeständnis des Springerverlags.
In der ild-Zeitung stehen täglich dutzende von Lügen drin. Und es muss bekanntlich immer einen geben der die Lügen ausspricht.
Von daher
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:00 Uhr von 08_15
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
*rotfl* erst lügen, dann klagen: Typisch BILD.

Das BILD sich selber nicht an journalistische Grundregeln hält, sollte BILD von der vergünstigten Mehrwertsteuer ausnehmen. Für Klopapier zahle ich auch den vollen Satz :-D
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:05 Uhr von sOKu
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@ tine-tolle: "ich lese gerne die bild-zeitung, einfach weil ich nicht alles ernst nehme was da drinnen steht" <- lol wasn das für ne geile begründung?
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:12 Uhr von loggedin
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@tine-tolle: na hoffentlich liest du in der bild nur wenn sie irgendwo rumliegt, und unterstützt den verlag nicht auch noch finanziell beim unsinn verbreiten indem du die zeitung kaufst.

mich würde in dem zusammenhang übrigens mal interessieren wie groß der anteil der bild-leser ist, die es genauso machen - die bild lesen, herzlich über den schund lachen, und sich seinen teil dazu denken.
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:31 Uhr von meyerh
 
+8 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:38 Uhr von DerNarrenkoenig
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
@meyerh: Also den Spiegel, FAZ ua. mit der Bild über einen Kamm scheren ist ja schon dreist.
Im Spiegel steht mal was falsches
In der FAZ steht mal ne Zeitungsente

Die Bild besteht doch nur aus Halbwahrheiten, politischer Hetze um den halbgebildeten Deutschen zum richtigen Kreuz aufm Wahlzettel zu bewegen und völlig sinnbefreiten Beiträgen über irgendwelche F-Promis.

Sorry aber dein Vergleich geht mir zu weit. Und übrigens, Bild macht auch Werbung, dann gilt der von dir genannte Satz bezüglich der Glaubwürdigkeit und Abhängigkeit auch für die BILD und den Springer Verlag.....
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:49 Uhr von JCR
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Der Springerverlag sollte lieber dafür dankbar sein, dass die Zeitung kostenlos korrekturgelesen wird. (Was die Bild ja auch stets nötig hat).
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:54 Uhr von Laboras
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
@dido: erst hirn weg.... dann zusammenhang bei kommentaren?!
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:57 Uhr von TheDent
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@meyerh: du weisst nicht vowon du redest. bildblog hat alskleine website angefangen und finazierte sich grösstenteils von spenden. si eleisten eine wichtigen beitrag zur medienlandschaft in dem sie fehler und fehlverhalten der bildzeitung gnadenlos aufdecken -- und das SERIÖS recherchiert. Die Werbekunden verliert Bildblog erst wenn es nix mehr zu schreiben gibt, d.h wenn die BILD aufhört scheisse zu verbreiten. Ausserdme ist es eine Spezuialität von Bild Wrbung und Journalismus, muter zu vermischen (z.B. mit den "Volks"-Produkten). Wo lässt sich denn bitte ein Einflus der Werbekunden von Bilblog auf deren Inhalte erkennen? BILDblog ist so großartig, weil die BILD-Zeitung handwerklich kritisiert wird und nicht ideologisch, weil offensichtliche und überprüfbare Fehler aufgedeckt werden und keine Geschmacksfragen im Zentrum stehen.

Es gibt auch ein Spiegel-"watchblog": http://www.spiegelkritik.de das ist jedoch in der Qualität um vieles schlechter. Auf http://www.watchblog.de/ werden alle Medien gehandelt, auch die FAZ.

Kurz gesagt: An deinem Posting stimmt gar nix
Kommentar ansehen
16.02.2008 19:44 Uhr von Das allsehende Auge
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
Was in Bild steht ist Fakt: Und da hat sich kein Bildblog oder sonst wer was Richtigzustellen - man müsste sich mal vorstellen das würde jeder machen - meine ganz, ganz, ganz wirkliche wahre Meinung.

Nebenbei kann man jedes Wort was auch in Bild steht, im Duden finden - ja gut, fast jedes.
Kommentar ansehen
16.02.2008 19:51 Uhr von RolandsBruder
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"... nur ums Geld!": Die regen sich darüber auf, dass es Bildblog nur ums Geld geht - ja, worum geht es denn beim Axel-Springer-Verlag, ganz speziell der Blöd-Zeitungs-Redaktion!?
Kommentar ansehen
16.02.2008 20:38 Uhr von morpheus35
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wem gehört der Axel-Springer-Verlag?! UND um was geht´s dem Springer-Verlag mit Bild? Die Leser mit Lügen, Werbung und volksverhetzerischen Parolen bombardieren hat nichts mit "mehr-Geld-haben-wollen" zu tun?!

Ich weiß nicht mehr wer das mit dem Klopapier gebracht hatte, aber nach diesem Vergleich:

Bild Zeitung = benutztes Klopapier

müßten mich alle Klopapier-Hersteller auf Schadenersatz anklagen!!!

Und das man Bild in irgendeinem Zusammenhang, ins positive Licht rückt, kann ich beim besten Willen nicht verstehen...
Kommentar ansehen
16.02.2008 21:05 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wow, da hat sich der Springer-Verlag aber jetzt ein Ei gelegt. ;-)))

Noch eindeutiger kann man kaum kapitulieren ...


Mal ohne Witz:
aber was kratzt es eine Eiche, wenn sich ´ne Wildsau dran kratzt ? Doch eigentlich gar nichts. Da fragt man sich dann schon, warum der Springer-Verlag so nervös wird.

Außerdem dürfte dem Springerverlag eigentlich die Arbeitsbelastung des dt.Presserates herzlich egal sein. Wenn ausgerechnet damit argumentiert wird, dann ist das sehr bezeichnend.
Kommentar ansehen
16.02.2008 21:06 Uhr von coolio11
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also ich hab mal was: in der "Bild" gefunden, das stimmte:
es waren die Fußballergebnisse.
Kommentar ansehen
16.02.2008 21:08 Uhr von datenfehler
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
na und? "Springer sagte, es geht der Internetseite nur ums Geld, nicht aber darum Missstände bei "Bild" zu zeigen."

Bild macht aber auch stark den Eindruck es gehe ihnen ums Geld und nicht darum, Nachrichten oder irgendetwas nachrichtenähnliches zu zeigen...
Kommentar ansehen
16.02.2008 22:37 Uhr von rolf61
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die BILD: hat schon manchen UNSCHULDIGEN fertig gemacht.
Kommentar ansehen
16.02.2008 22:55 Uhr von Hebalo10
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: frage mich, wo die 4 Millionen Bild-Leser sind?
Kommentar ansehen
16.02.2008 23:00 Uhr von ferry73
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
springer(stiefel mit weissen senkeln): "Der Axel-Springer-Verlag meint, dass der Deutschen Presserat von "Bildblog" mit Beschwerden überflutet wird."

...überflutet?, in dreeinhalbjahren nur 12 mal beim presserat angezeigt.......man könnte diesen springerverlag 12 mal täglich an den pranger stellen wegen hetze, diskriminierung und was weis ich noch alles.

danke an bildblog........viel erfolg weiterhin.
Kommentar ansehen
16.02.2008 23:55 Uhr von maflodder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@coolio Die Fussballergebnisse stimmten?

Glaub ich dir jetzt mal gerade nicht, BILD lügt, weis doch jeder(C;
Kommentar ansehen
17.02.2008 00:24 Uhr von Talena
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hihi die Bild ist so, wie DSDS oder BigBrother - keiner schaut oder liest, es, alle finden es sch***se aber Auflagen und Quoten, die in die Millionen gehen.

Und wenn man die Bild nicht nur konsumieren würde, sondern sich, wie die Jungs von BildBlog, richtig informieren würde, dann würden viele Artikel der Bild als das auffliegen, was sie sind: reisserischer Schwachsinn.

BildBlog hat die erste Zeit rein _ohne_ Werbung gearbeitet. Aber auch das Internet kostet. Und die Recherchen kosten und das _Leben_ kostet. BildBlog holt diese Kosten mit Werbung rein. Bild holt auch Geld mit Werbung rein (und im Gegensatz zu BildBlog auch mit ätzenden T***enwerbung). Und ich bezweifel, dass auch nur ein Schreiber bei BildBlog von dem, was er an dem Blog verdient, sich ein so fettes Auto wie Kai Diekmann leisten kann.

Ich würde BildBlog auch lesen, wenn es es nur als Abo gäbe. Weil es einfach viel zu "befriedigend" ist, so manchem dummen Nur-Bild-Leser mal Fakten statt Hetze ins Gesicht zu blasen. Wenn Bild mal endlich Fakten statt Hetze und Halbwahrheiten verbreitet - dann ist BildBlog überflüssig. Aber so lange Bild noch Stimmung macht, versucht, Politik zu machen und lügt, so lange brauchen wir BildBlog und so lange sollen und müssen sie auch Missstände beim Presserat anprangern.
Kommentar ansehen
17.02.2008 00:32 Uhr von Jimyp
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht was alle gegen Springer und Bild haben? Gut, in der Bild steht sicherlich viel Müll drin, aber das ist doch so gewollt. Springer hat die Bild perfekt auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet und abgestimmt. Die Leser bestimmen das Niveau der Bild, nicht umgedreht.
Ansonsten gibts im Verlag auch gute Tageszeitungen.
Kommentar ansehen
17.02.2008 01:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Man liest die Bild zwangsweise jeden Tag, wenn ich um 17:00 Uhr die Post zu meiner kleinen Postfiliale bringe, liegt die Bildzeitung dort am Postschalter aus.
Dort lese ich zwangsweise jedesmal die Schlagzeile - gekauft habe ich eine Bild allerdings noch nie.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?