16.02.08 14:18 Uhr
 5.385
 

Update: Türkisch als zweite Fremdsprache - Wirtschaft findet die Idee gut

Wie SN bereits berichtete, hat die Integrationsbeauftragte der SPD, Ute Vogt, sich positiv darüber geäußert, Türkisch als zweite Fremdsprache in den Schulen einzuführen. Wirtschaftsvertreter haben sich für diese Idee ausgesprochen.

Barbara Dorn ist von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, sie sagte: "Absolventen, die sowohl Deutsch als auch Türkisch sprechen, hätten auf dem Arbeitsmarkt sicher gute Chancen". Aber sie ist dagegen, dass man die Sprache lernen müsse. Eine Wahl sollte man schon haben.

Reiner Perau ist von der Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Er meint, dass es gut wäre für Deutschland, wenn man die Sprache der Länder sprechen könnte, mit denen man Handel betreibt. Und mittlerweile sei die Türkei kein unwichtiger Handelspartner.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Update, Türkisch, Idee
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

197 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2008 14:22 Uhr von ololtroll
 
+61 | -9
 
ANZEIGEN
also ich lerne englisch und latein. und das reicht mir. ich glaube auch nicht, dass ich türkisch da unbedingt als 2te fremdsprache wählen würde. nicht, dass ich nun hetzen wollte oder so, aber türkisch ist einfach nicht so die globale sprache ....
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:22 Uhr von 5734
 
+30 | -109
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:28 Uhr von Nuernberger85
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
hab schon öfter in der arbeit --- und @ olotrol: gehört wie gut es wäre, wenn man doch türkisch könne wegen den geschäften.

türkisch als pflichtfremdsprache einzuführen wäre schwachsinnig.
aber türkisch und portugiesisch sollten wohl langsam mal eine größere verbreitung erfahren an den schulen. aber auch russisch.

@ olotroll
da wäre dann wohl sogar türkisch sinnvoller gewesen als latein ;)
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:29 Uhr von Peace_Man
 
+64 | -18
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist das schwachsinnig. Warum führen die nicht Chinesisch als 2te Fremdsprache ein? Mit Chinesisch hätte man mit Sicherheit größere Chancen auf dem weltweiten Arbeitsmarkt.

Außerdem sollten sich Türken der deutschen Kultur anpassen. Wenn sie schon nach Deutschland kommen, sollten sie dies geffäligst tun.
Manche kommen her und wollen nicht mal die deutsche Sprache lernen ... dafür fordern sie dann türkische Schulen. Solche Leute sollte man direkt wieder "abschieben". Klingt hart, ist aber meine Meinung dazu!

PS: Ich bin selbst Ausländer :-)
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:29 Uhr von ozheen
 
+87 | -15
 
ANZEIGEN
also: ich bin totall dagegen... sollen die türken doch englisch lernen ... oder ??
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:36 Uhr von Nuernberger85
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
peace_man: oh man, es is doch kein problem wenn diese sprache angeboten wird auf freiwilligemniveau.das hat doch nix mit entgegekommen zu tun und die türken sollen sich anpassen etc.
glaubst du wirklich, dass türkisch dann an der hauptschule oder der realschule angeboten wird als reguläres unterrichtsfach?
das sind echt unkluge aussagen basierend auf einer kurzschlussreaktion!(bezogen auf anpassung usw.) es handelt sich um wirtschaftliche interssen, aber das interssiert wohl keinen.

bei mir gab es russisch an der schule, das konnten aber nur schüler nehmen die aus russland gerade hergezogen waren.
da beschwert sich auch keiner oder?!
ich hätte die sprache zum beispiel sofort gewählt, da ich kein spanisch lernen wollte.

und ich denke einfach, dass chinesisch zu schwer ist um es in 4 wochenstunden beigebracht zu bekommen.
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:42 Uhr von sc4ry
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
WTF: was soll das nun wieder?
wer braucht denn türkisch als 2te fremdsprache? soll ich jetzt türkich lernen, um mich in deutschland mit den türken zu unterhalten, die kein deutsch lernen wollen?

türkisch ist keine weltsprache, wird es auch nie werden ... die sind nicht mal in der EU, was soll das dann? jetzt machen die türken schon unsere gesetzt ... haben wir keine anderen probleme? wieso äußern die sich nicht mal darüber, dass sich die leute nicht anpassen wollen und versuchen da was gegen zu machen ... um beiden seiten zu helfen?
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:43 Uhr von Deniz1008
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
sowas von blöd, echt wie kann so eine idee gut sein?
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:47 Uhr von Polymat
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
regionales: hier bei uns im osten wollen die polnisch einführen - alten was soll das alles. hat deutschland entgültig abgekackt ? alles raus, mauer drumm, 10 jahre ackern und deutschland steckt den rest der welt in die taschen. also was denen da oben alles so einfällt - einfach keinen bezug zur realität mehr, zum geld haben die auch keinen bezug wie man in den schlagzeilen verfolgen kann. alles nur noch aus langeweile dummes gesülze ......
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:53 Uhr von hynklestayn
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Nuernberger85: >>dass chinesisch zu schwer ist um es in 4 wochenstunden beigebracht zu bekommen.<<

Irrtum!!!

Chinesisch ist eine der einfachsten Sprachen der Menschheit!
Sie ähnelt sehr dem modernen Englisch!
Schwierigkeiten macht natürlich die Schrift, weil sie nicht auf dem Alphabet beruht und die tonale Aussprache.

Aber man kann in relativ kurzer Zeit soviel Chinesisch lernen, daß man eine Unterhaltung führen kann
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:02 Uhr von hynklestayn
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn die Türkei Kurdisch, Armenisch, Arabisch und andere Sprachen ihrer gar nicht mal so kleinen Minderheiten an Schulen als ERSTE Sprache in den von diesen Nationen bewohnten Gebieten (immerhin ca. 1/3 der Türkei) zulassen würde...
es wird immer vergessen, daß 1/3 der Türken überhaupt keine Türken sind...
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:06 Uhr von Bochum1907
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:08 Uhr von TonK
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
türkisch besser als latein? @nuernberger: nur mal so zum vergleich, laut wikipedia sprechen 70 mio türkisch, also bei weitem keine weltsprache!
auf latein basieren die romanischen sprachen (spanisch - 352 mio, französisch - 77 mio, portugiesisch - 216 mio, italienisch - 70 mio etc)
es macht also weitaus mehr sinn die grundlagen für weltsprachen !!! zu legen.
bis jetzt hat es sich für mich auf jeden fall gelohnt latein zu haben, 3. fremdsprache italienisch und 4. fremdsprache spanisch.

türkisch als 2.fremdsprache ist absoluter quatsch! da kommt man mit englisch und spanisch um längen weiter als mit türkisch!
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:12 Uhr von Bochum1907
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:14 Uhr von Ribbity
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Und wenn man Türkisch schon kann? Dann bekommt man nur einsen^^
Und hat so voll den Vorteil gegenüber den anderen Schüler. Besonders bei mir in Köln wäre das sehr unfair find ich^^
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:14 Uhr von Bochum1907
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Seit wann ist Englisch 2. Fremdsprache???? Englisch wird schon in der 3. Klasse gelehrt und ist die 1. !!!!!!!!!!! Fremdsprache. Ist das so schwer zu verstehen?

Ist doch klar das Englischer wichtiger ist als Türkisch und es hat ja auch niemand gesagt, das dies nicht so sei.

Meine Güte.
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:15 Uhr von joker1971
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Türkisch als zweite Fremdsprache: Generell muß ich sagen das die Idee an sich schon sinn macht, man schaue nur mal in die Ballungsgebiete Deutschlands und betrachte den hohen Anteil ausländischer Mitbürger. Hier in Berlin wäre türkisch als zweitsprache nicht grad verkehrt.

Als weiteren Punkt sollte man dabei mal beachten das es ein Gegenspiel zur Integration Fremdsprachiger Mitbürger ist da ein großteil der Türken einfach nur kein Deutsch lernen wollen. Das die deutschen Wirtschaftsfunktionäre das ganze befürworten ist ja klar da bei ihnen mittlerweile mehr türkische als Deutsche Mitarbeiter in den Werkshallen stehen.

Aber Meine Meinung dazu ist einfach die das Türkisch es niemals zu einer der führender Weltsprachen schaffen wird und somit evtl. als Wahlsprache mit angeboten werden sollte. Ansonsten müßten wir noch russisch, viele Asiatische Sprachen etc... mit in den Lehrplan aufnehmen was bei den heutigen Bildungsmitteln aus Kostengründen wieder einmal garnicht machbar ist! Wir müssen doch sparen!! Sagt zumindest die Regierung und investiert nicht grad viel Geld in die Sanierung und Modernisierung der Schulen.

Aber mal abwarten was da noch kommt.

Mfg
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:16 Uhr von Bochum1907
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Ribbity: Italiener bilden die zweitgrößte Migranten-Gruppe in Deutschland, und Italienisch wird in den meisten Schulen (wahrscheinlich als 3. Fremdsprache) angeboten.
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:23 Uhr von Der Erleuchter
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Kann ich TonK nur zustimmen Und selbst wenn die Türkei 2stellige Prozentzuwächse in der Wirtschaft hätte - von welchem Niveau ausgehend? Die Schaf- bzw. Ziegenherde wächst von zehn auf zwölf Tiere - macht immerhin nen Zuwachs von 20 Prozent....
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:26 Uhr von Bochum1907
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Möchtegern Erleuchter: Dann lies mal die Quellen die ich gepostet hab, mal sehen, ob da noch was von Orangen, Wassermelonen bzw. Ziegen geredet wird.
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:29 Uhr von murcielago
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
merkt deutschland nichts, dass es sich immer lächerlicher macht???
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:29 Uhr von Strelok
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
NICHTS GEGEN DIE KULTUR! Ich frage mich was wohl als nächstes kommen soll, diese DEBATTE ist einfach fehl am Platz. Wie man es an der Vielzahl der Kommentare zu diesem Thema schon erkennen kann, bauscht es eine Welle der Empörung auf und das wohl kaum weil es sich hier um die Sprache handelt, sondern wegen der Erfahrungen, den Erlebnissen mit den Türkischen Landsleuten die von Ehre und Stolz Reden obwohl sie nicht mal zu wissen scheinen was diese Worte zu bedeuten haben! Wie kann mann nur Ehre, Stolz so in den Dreck ziehen indem man herumpöbelt sowohl auf dem Schulhoff, Disco oder sonstwo, die Deutschen als Idioten und Feiglinge bezeichnet und die Frauen als Schlampen und Mittel zum Zweck. Jeder von euch wird wohl manch eines schon gehört haben und mir zustimmen das es sich hier eher um eine durch Jugend produzierte Problematik handle, wobei wir nun zum Punkt kommen und stellen Fest das die Eltern hier versagen und den Kindern nicht die Bedeutung der worte Ehre b.z.w Stolz
beizubringen mögen. Obwohl MÜTTERCHEN DEUTSCHLAND MILLIONEN für die INTERGRATION von auslendern augibt wird das jedoch nicht von ihnen ANERKANNT, RESPECKTIERT.
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:38 Uhr von hynklestayn
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Bundeskanzler: >>in spätestens 50 Jahren wird es einen Türkischstämmigen Bundeskanzler in Deutschland geben <<

ja und?

Die Franzosen haben doch auch einen Präsidenten, der kein"reinblütiger" Gallier ist,
die Amerikaner haben noch nie einen Indianer als Präsidenten gehabt,
und die britischen Könige und Königinnen sind zu 90 % ja auch deutschstämmig

*LOL*

der Unterschied ist aber:
Diese Personen sprechen oder sprachen die jeweilige Landessprache!

Das ist es doch!
Wer in der deutschen Gesellschaft leben will,
muß eben deutsch sprechen...
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:45 Uhr von hynklestayn
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Minderheiten in der Türkei: >>Also in der Türkei leben ja shcon fast 70 mio Türken<<


das sage mal den ca. 20 millionen Menschen in der Türkei, die KEINE Türken sind (Kurden, Armenier, Araber usw...)

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:46 Uhr von C. Lehr
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
die Frage welche Sprachen an deutschen Schulen unterrichtet werden, ist doch erstmal grundsätzlich völlig unabhängig davon, wie sich in Deutschland lebende Ausländer hier integrieren...

Die wichtigste Fremdsprache sollte ganz klar Englisch sein, weil man damit auf der Welt einfach am weitesten kommt... English sprechen halt die meisten...

Aber NATÜRLICH ist jedes zusätzliche Angebot eine Fremdsprache zu lernen wünschenswert... und dazu gehört Türkisch genau so wie jede andere Sprache...

zB. Chinesisch, Russisch, Spanisch... alles keine schlechten Ideen für zusätzliche Lehrangebote neben Englisch....

Warum man als zweite Fremdsprache in Deutschland fast nur Latein oder Französisch wählen kann war mir ehrlich gesagt noch nie klar... warum sollte man nicht bei der 2. Fremdsprache mehr Auswahlmöglichkeiten haben?!

Refresh |<-- <-   1-25/197   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?