15.02.08 20:27 Uhr
 1.870
 

Kreis der beschuldigten Steuerhinterzieher wird nicht mehr eingegrenzt

Im Rahmen der Ermittlungen gegen Steuerhinterzieher hat die Staatsanwaltschaft in Bochum verlauten lassen, dass der Kreis der Verdächtigen nicht weiter eingegrenzt werde. Dies sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, dass sich unter den weiteren Verdächtigen kein Vorstand mehr befinde, der zu einem Dax-Unternehmen gehört.

Die Zeitung schrieb weiter, dass es sich bei den verbleibenden Verdächtigen um Angehörige aus mittelständischen Unternehmen handele. Dabei beruft sich das Blatt auf Ermittler.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Kreis, Steuerhinterziehung
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 20:41 Uhr von dogelchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Steuerfahndern:"Wir haben die ganze Bank geknackt": Mich würde viel mehr interessieren wie die Behörden zu den Daten gekommen sind! Denn die gelten in Liechtenstein doch als Staatsgeheimnis (es geht ja auch um 4 Milliarden).
Kommentar ansehen
15.02.2008 21:46 Uhr von speculator
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so! - Aber auch nur eine Spitze von einem Eisberg - und Eisberge der Art gibt es sicher noch viele.
Und wie der Vorredner sagt: das meiste wird bestimmt unter den Teppich gekehrt, Verfahren werden eingestellt, Urteile fallen wegen "günstiger Sozialprognosen" milde aus, am Ende hat es sich für alle gelohnt und geht munter weiter so...
Kommentar ansehen
15.02.2008 21:49 Uhr von speculator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja da war doch mal was - "Anderkonten", anonyme Spenden etc, und was hat sich geändert? - Alles längst vergessen...
Kommentar ansehen
15.02.2008 21:55 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich möchte nicht: wissen was da noch in den Schießfächern der Schweizer und Lichtensteiner Banken "schlummert". Ob dies hinterzogene Vermögen eines Diktators sind oder Gelder von sonstigen "Steuerverkürzern".Dreistellige Milliardenwerte..?
Kommentar ansehen
16.02.2008 01:45 Uhr von Flocke20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dogelchen: lt. den Nachrichten über einen anonymen Informanten letztes Jahr
Kommentar ansehen
16.02.2008 11:20 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will auf die CDU Affäre aufmerksam machen: Die Politik hats vorgemacht und die Manager machen es eben nach ! :D


Moral ? Kommen sie mir bitte nicht mit Moral ! (Die Worte eines Managers)

Also wie war das 1 + 1 = 4 ? oder doch 2 ?

1.Politik
2. Manager
3. Vorstandsgremium
4. Aufsichtsrat

Guckt auch auf Bundestag.de die Namen der Politiker an und dann auf google nach Firmen suchen die mit dessen Namen eine Verbindung haben und ihr werdet staunen !

Von 1 bis 4 alles die selbe und eine Person in 4-6 verschiedenen Firmen tätig also ich frage mich wie man das macht ? Oder haben diese Menschen irgendwie einen weg gefunden um aus einem Tag (24) eine Woche zu machen ? Wie kann man 8 Stunden auf der Arbeit sein danach weitere 2-8 Stunden auf der anderen ? Natürlich auch noch der Bundestag ?

Oder Arbeiten diese Herren nicht wie jeder Vollidiot wie wir die Arbeitnehmer in Betrieben keine 40 Stunden/Woche ?

Ich frage mich sowieso wieso diese Penner den Arsch mit Geld voll bekommen wärend die Firma pleite geht bzw. droht und aus diesem Grund Mitarbeiter entlassen werden.

Man sollte sich eigendlich denken die Politiker sind für UNS da aber dies ist nicht der Fall die Politiker sind aus selbst ausgewählte Personenkreisen die sich ein dreck um die Menschen kümmern sondern eher zusehen von über all Geld zu bekommen um sich noch mehr Luxus zu gönnen als sich.
Wenn in jedem großen Betrieb ein Politiker anwesend ist der im Vorstand ist sollte dieser doch für das Volk entscheiden ! Und keine Entlassungen veranlassen aber ne dennen ist es egal.


SPD und RWE ?

Partei ist gegen Atomkraft aber RWE für das Atomprojekt !

Was passiert mehr Geld einpaar SPD Politiker ins Hausrufen und die dann versuchen Umzupolen ganz einfach !
Wie kann ein Mensch der seit Jahren in der SPD ist sich gegen die eigene Partei richten ? Die Partei in der dieser auch Superminister war !

Komisch komisch Deutschland ! Lasst euch weiterhin verarschen !
Kommentar ansehen
16.02.2008 11:31 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vor kurzem schrie ich und der liebe Gott hat mich erhört:

- Steuerhinterziehung (bei dem Schuldenberg Deutschlands, und dem was man von Ärmeren abverlangt) ist für mich auch eine Art des Terrors >>> somit auch ein Fall der Geheimdienste! Eine Steuerpolizei haben wir noch nicht.
Wie wärs mit den ehemaligen Anti-Terroreinheiten der DDR ;-)

- wir regen uns über Indien/China auf, haben aber Elitenkasten, wo jeder bei jedem mit drin sitzt und sich gegenseitig deckt!
Wieso schafft es diesmal die "Bild" nicht, weitere Namen zu veröffentlichen? Zumwinkel passte wahrscheinlich, sollte als "Bremser" wohl eh weg bei der Postbank. Die anderen passen gerade nicht in den Kram?

... o.k. reicht erst mal, will Euch nicht langweilen mit Wiederholungen.

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 12:22 Uhr von plautze007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich musste herzhaft lachen als ich diese überrascht gespielten gesichter der angeblich empörten volks-treter gesehen habe.selbst ich-ein ganz normaler arbeiter-habe mir denken können das die großen immer geld am finanzamt vorbei schieben und bin eben nicht überrascht.

gott sei dank gibt es für reiche straftäter immer noch die möglichkeit sich frei zu kaufen.
Kommentar ansehen
16.02.2008 12:27 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und wenn wir: der SPD klar machen, dass Sie nun eben nicht nur auf die reichen Asozialen http://www.shortnews.de/...
einklopfen ...

sondern in sich gehn sollen, und die Schwarzarbeit bekämpfen, werden wir wieder stabile Sozialsysteme haben (Rente, Krankenkasse, Lohnsteuer auf Arbeit) und keine Partei mehr links von ihr.

Jedes Jahr 350 000 000 000 Euro schwarz ohne Sozialbeiträge ... das Volk "fickt sich selbst". Sorry manchmal sollte man einfach ein klare Sprache sprechen.

Dann wagen wir noch das Experiment des Staats- und Krankenkassenfonds ... + private Alternativen
... und wenn das alles passt, d.h. mehr in Deutschland bleibt, werden wir wieder der EU-Motor - ohne immer stärkere Ausbeutung des "kleinen Mannes".
Dann haben wir wieder soziale Marktwirtschaft.

Dann werden auch wieder mehr in der Welt auf uns hören, ohne dass Deutschland dafür Geld rüber schieben muss ... usw. blah blah blah
Merkel aufwachen !!!


Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 12:47 Uhr von dogelchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
5 Millionen: Laut spiegel.de hat der BND 5 Millionen für diese Infos locker gemacht. Hoffentlich zahlt sich diese Investition aus.
Kommentar ansehen
16.02.2008 13:02 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dogelchen Geld bekämpft man mit Geld! Und das meiste Geld hat immer noch die öffentliche Hand, leider oft von korrupten Politikern geführt.

Nein, ich bin nicht in dieser einschlägigen Sekte, welche das richtig verstanden hat, aber suboptimal (höflich gesagt) anwendet.

Selbst wenn die "nur" 5 Millionen rein holen, der Abschreckungswert wird zig-Millionen wert sein.
"Wasser predigen, Wein ein saufen!" Benutzte Zumwinkel nicht auf Bibelzitate? Was sagen die Kirchen dazu ... ziemlich still bei denen ;-)

Sollte es viel mehr sein, würde ich das Geld in eine Steuerpolizei investieren, welche sich auch um den weitaus größeren Posten der Schwarzarbeit kümmert.

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 13:11 Uhr von Ysanne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lachnummer: Es ist doch wieder mal typisch: Die Reichen bescheissen den Staat, wie böse, wir brauchen das Geld doch so dringend! (Z.B. für Afghanistan-Einsätze, neue EU-Länder, Mahnmale des Krieges, Integrationspolitik und, und, und...) Für das deutsche Volk selber? Fehlanzeige, die kann man ja mit Brot und Spielen ruhig halten (keine 4 Monate mehr bis zur EM ;-))
Ach ja, und die bösen Deutschen, die mit ihren Millionen ins Ausland gehen wie Schumi oder Kaiser Franz, wie können die nur! Die bescheissen dann zwar nicht per Gesetz, nur moralisch, pfui!!!
Und am anderen Ende der Messlatte sind die Hartz4-Empfänger, die lieber daheim hocken bleiben anstatt zu arbeiten, denn das Geld bleibt ja das gleiche...

Hört sich alles übel an, gelle? Aber mir wird regelmäßig übel wenn ich die Nachrichten höre, sehe und lese, denn mir erscheint es immer wirklicher, dass die Politik dem Pöbel (zu dem ich auch gehöre) mittels dieser Aktionen über die Medien Sand in die Augen streut. Immer wieder wird ein neues Feindbild vorgeführt, im Moment sinds die Reichen, letzte Woche waren es die Hartz-vierler, davor die Sportler die ins Ausland abwandern....
Diese politische Meinungmache funktioniert prima, denn unser wahrer Feind, die Regierung, kommt immer wieder davon... Schade, dass Politker nicht persönlich haftbar gemacht werden können für ihr Tun, schade, dass wir (das Volk) als ihre "Arbeitgeber" nach der Wahl keinerlei Mitbestimmungsrecht mehr haben...
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:26 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ysanne ich denke eher, das ist kein Sand sondern Goldstaub ;-)

Für was dann das Geld genommen wird, klar, kannst du nicht allein direkt entscheiden.
Wenn man wählen geht, kann man sich nicht sicher sein ... ob die sich noch an Wahlversprechen halten. Klar bin ja keiner der mit ner rosaroten Brille rum läuft.

Derzeit würde es mir aber genügen, wenn die weiter die Staatsschulden abbauen durch solche Aktionen.
Aber so - das ist mir wichtig - dass es sowohl reiche Betrüger, als auch Schwarzarbeiter trifft.
So, dass man irgendwann für die welche ehrlich sind, die Steuern und Sozialabgaben senken kann.

Klar ist der Staat auch ein Verschwender und Beamter/Politiker können dafür nicht haftbar gemacht werden. Obwohl ich schon was gelesen habe, dass zumindest die Kommunen auch so was wie eine Einnahmenüberschussrechnung machen müssen ... hey ich kann mich ja nicht um alles kümmern, was schon läuft und der Rest ist nur Wahltaktik zum Stimmenfang ;-)

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:36 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhh sorry: mein 1. Schwarzarbeits-Link war sehr alt, dass sich aber nix geändert hat - find ich jetzt voll passend - findet man bei einem neueren Link: http://www.focus.de/...

Immer noch fast 350 000 000 000 Euro :-(

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:38 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da tut mal einer was: um nicht der Rentenkasse zur Last zu fallen - naja Scherz beiseite. Aber vielleicht sollte man solche "Leistungsträger" zu "Leistungsempfängern" machen. Ein paar Vorschläge für so eine WG wären da schon auf meiner Liste

mfg
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:53 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MpunktWpunkt ... danke für das Stichwort: Hast du mal ausgerechnet, was die schon an Zinsen bekommen, wenn sie das Geld legal anlegen?
Die haben jegliche Bodenhaftung verloren. Und gerade der Mittelstand, kann ja nun wirklich jeden Scheiss von der Steuer absetzen. Also warum tun die das?

Es kann zum Beispiel auch Geld sein (größten Teils Cash), aus irgendwelchen Bestechungsdingen ... Aufträge erhalten, Provisionen, Elitemafia etc. ;-)

Für mich wäre es völlig blödsinnig, ehrliches Geld, für wenig Zinsen in die Schweiz zu bringen, hier in Europa hab ich mehr Zinsen.

Sollten einige es dort hin gebracht haben, wegen Angst vor den Dunkelroten, könnte ich das auch teilweise verstehen.
Die wenigsten werden es doch wohl getan haben, weil Konten
in Lichtenstein, länger geführt werden können, als der Eröffner lebt, aber das ist ein anderes Thema ;-)

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:30 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dogelchen: Da wurden bis zu 4 Milliarden Euro Steuern hinterzogen! Die müssen mit Strafe nachbezahlt werden. Von daher haben sich die 5 Millionen für die Infos ganz bestimmt ausgezahlt! ;)
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:04 Uhr von JR-Europe.de
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah181 wenn es sooo viel ist ... mom muß mal rechnen:
Schitt so weit geht mein Rechner nicht ... also Kopfrechnen.

Nehmen wir mal an, das Geld (4 Milliarden) kommt in eine Stiftung, welche eine unabhängige Steuerpolizei finanziert. Bezahlt werden die nur von den Zinsen. Sagen wir die Stiftung macht 5% Zinsen. 10% wären 400 000 000. 5% also 200 000 000.

Im Jahr kostet ein Steuerpolizist, damit er schwer bestechlich ist (zusätzlich machts ja sein sicherer Job auf Lebenszeit) schätze ich mal 70 000 Euro Brutto.
Das verdienen - laut Bildzeitungs-Gehaltstabelle - nicht mal
4-5% der Menschen in Deutschland.

Also hätten wir eine "Armee von Unbestechlichen" von fast
3000 Mann. Na da kann man schon mächtig kontrollieren ... und wenn die nix mehr zu tun haben, gehn die in die EU und dann in den Rest der Welt *xD*

Alternativ erhöht man das Kindergeld ... sorry hau mich weg vor Lachen, aber das mußte jetzt sein. :-D
Der Spruch ging jetzt direkt an Angi ... wach auf Mädel, komm im Kapitalismus an ;-)


Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
16.02.2008 18:15 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BND: Hier mal zur Rolle des BND, Zitat: "Bundesfinanzministeriums bezahlt. Dabei soll es sich um knapp mehr als vier Millionen Euro gehandelt haben. Berichte, wonach der Bundesnachrichtendienst (BND) die Summe aufgebracht haben soll, seien falsch, sagte ein hochrangiger BND-Mitarbeiter zu WELT ONLINE. Ein Informant, der Kontakte zur LGT Treuhand AG besaß, hatte dem Bundesnachrichtendienst die Kundendaten angeboten. „Alle weiteren Maßnahmen wurden mit dem Bundesfinanzministerium und dem Kanzleramt abgestimmt. Der BND hat nur eine Vermittlerrolle gespielt“, erklärte der Nachrichtendienstler. Der Bundesnachrichtendienst wird dem Parlamentarischen Kontrollgremium am kommenden Mittwoch Bericht über die Vorgänge erstatten. " Zitat Ende, Quelle: http://www.welt.de/...

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
17.02.2008 01:35 Uhr von Bundeskasper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hehlerware: Also, wenn ich geklaute Ware einkaufe, bekomme ich den allergrößten Ärger.........

Wenn unser aller Minister der Staatsfinanzen gestohlene Daten käuflich erwirbt, dann zieht er daraus einen Vorteil ?
Es sollte jetzt eigentlich der Staatsanwalt ermitteln......

Denkt mal darüber nach......
Kommentar ansehen
17.02.2008 22:24 Uhr von jaujaujau
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Steuern: 99 % von euch /uns sind steuerhinterzieher,der eine mehr der andere weniger.macht euch mal gedanken darüber. der eine hat viel geld und will es vor der steuer retten,der andere
hat wenig und will auch dies vor der steuer retten. NA is es so
Kommentar ansehen
18.02.2008 05:38 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was sagt der deutsche datenschutzbeauftragte dazu? ,... :)
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:19 Uhr von Howard2k
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der sagt "Sorry, nicht mein Zuständigkeitsbereich! Das Verbrechen wurde nicht in Deutschland begangen", was sonst?

Wenn es darum geht das jemand den Staat um sein Geld bescheißt springen unser Oberen gleich im Achteck, wenn es aber darum geht das wir Bürger unserer freiheiten beraubt werden gibt es nur ein müdes Grinsen.

ich kann´s nur immer wieder sagen. Seht zu, das ihr schnell aus Deutschland wegkommt, bevor wir irgendwann wieder Zustände wie in der DDR haben bei denen Leute die flüchten wollen auf der Flucht in den Rücken geschossen werden...

Übrigens: Dafür das der Postchef wirklich ein verdammt guter Manager, wenn nicht sogar der Beste, ist/war hat man ihn meines Erachtens vorschnell aus dem Amt gejagt. Als nächster kommt jetzt warscheinlich ein Obrigkeitentreuer Speichellecker der als erste Amtshandlung ersteinmal 15.000 Arbeitsplätze abbaut o.Ä.

Vielen Dank liebe Bundesrepublik. Nicht nur in der Wirtschaft dreht sich alles nur um´s Geld.

Gruß
ein Wohnort suchender
Howard
Kommentar ansehen
18.02.2008 16:29 Uhr von djnr1959
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer jetzt noch erwischt wird: Wer jetzt noch erwischt wird hat es nicht anders verdient. Nachdem nun alle informiert wurden, wo die nächsten Hausdurchsuchungen sind und was dort gesucht wird, muss man schon ausgesprochen dumm sein, wenn man sich da noch erwischen lässt.
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:15 Uhr von jaujaujau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sau: keine sau dürfte mehr steuern zahlen solange unsere politiker
unsere schwer verdiente kohle in milliarden zum fenster raus werfen.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?