15.02.08 18:10 Uhr
 465
 

Armenien: Passagiermaschine zerbrach beim Startvorgang in zwei Teile

In Eriwan (Hauptstadt von Armenien) ist bereits am gestrigen Donnerstag eine Passagiermaschine der Gesellschaft Belavia (Weißrussland) beim Startvorgang in zwei Teile zerbrochen.

Der Jet vom Typ Canadair CRJ-100 war bei großer Geschwindigkeit außer Kontrolle geraten und auf eine Tragfläche gestürzt und dann auseinander gebrochen. Danach ging das Wrack in Flamen auf.

18 Reisende und drei Angestellte der Fluggesellschaft überlebten das Unglück. Zehn Personen wurden verletzt in eine Klinik gebracht. "Es ist einfach ein Glücksfall, dass alle leben", so die Transportministerin von Weißrussland.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Start, Passagier, Armenien
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 19:10 Uhr von snsn
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sperr-Müll-Flugzeug: Tja, beim nächsten was Neues kaufen ;-)
Kommentar ansehen
16.02.2008 02:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
laut den Quellen wundern sich die Experten warum die ordnungsgemäss mit Tesa-Film befestigten Flügel schon am Boden abgebrochen sind und versichern, dass der Sekundenkleber nun die Teile wirklich zusammenhält.
Armenien berichtet: "Eines Tages werden wir uns sogar Piloten leisten können" und verweist auf die neue Scheune die Bauer Müller errichtet hat und vor dort aus den Funkverkehr leitet, den er sich aus einem Buch von 1956 "Lotse in 5 Minuten" selbst beigebarcht hat ...
Kommentar ansehen
16.02.2008 03:59 Uhr von PatterRatter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das besagt doch: das die Regionen dort wenn sie schon Airlines sein wollen/sind
mehr Geld für Flugzeuge ausgeben sollten was bringen alte Billig Jets die vor 30 Jahren in den Lüften flogen.
Die ganze Technik ist doch veraltet!
Traurig Traurig
Zum glück ist den Passagieren nix ernstes passiert!
Kommentar ansehen
16.02.2008 08:21 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine CRJ 100 kann allerhochstens: 17 Jahre alt sein - vor der Physik sind jedoch alle Flieger gleich. Vereiste Tragflächen zB holen auch den schönsten und neuesten Flieger vom Himmel...
Kommentar ansehen
16.02.2008 13:31 Uhr von PatterRatter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das stimmt wohl, aber viele Flugzeuge werden auch noch verwendet wenn sie ihre Dienste schon längst hintersich haben!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?