15.02.08 14:15 Uhr
 178
 

Thüringen: Neues Lehrerbildungsgesetz wird Anforderungen nicht gerecht

In Thüringen hat die allein regierende CDU gegen den Widerstand von Linkspartei, SPD und Gewerkschaften das neue Lehrerbildungsgesetz durch den Landtag geschleust.

Das Gesetz wird an verschiedenen Stellen kritisiert. Vor allem die geplante deutliche Ausbildungszeitverkürzung für werdende Grundschullehrer ruft Widerspruch hervor. Hier wird der Relevanz der Frühkindpädagogik nicht Rechnung getragen, heißt es von Seiten der Linkspartei.

Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW) stimmt in dem Widerspruch ein. Die neuen Regelungen würden ein überholtes Schulsystem wieder verstärkt verankern, statt Reformen den nötigen Platz zu geben.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Lehrer, Thüringen, Anforderung
Quelle: www.neues-deutschland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 15:13 Uhr von Cpt.Death
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hat deine: LeertastevielleichteinenWackelkontakt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?