15.02.08 12:10 Uhr
 1.251
 

Tragen wir bald unser eigenes Kraftwerk? Stoff entwickelt der Strom erzeugt

Der Wissenschaftler Zhong Lin Wang vom Georgia Institute of Technology in Atlanta hat eine Faser entwickelt, die Strom erzeugt. Diese Fasern können zu Garn gesponnen werden, aus dem man tatsächlich Stoffe machen kann, die dann Strom liefern.

Lin Wang und seine Kollegen ließen an Textilfasern Zinkoxid-Nanodrähte wachsen. "Indem zwei Fasern sich verhaken und die Nanodrähte bewegen, wird mechanische Energie mittels eines piezo-elektrischen Halbleiter-Prozesses in Elektrizität umgewandelt", erklären die Wissenschaftler.

Wenn man diesen Stoff als Kleidung trägt, würden schon Bewegungen oder der Wind reichen, um Strom zu erzeugen. Ein Quadratmeter kann bis 80 Milliwatt (Tausendstel Watt) Strom liefern. Für ein Handy würde das schon reichen. Ein Problem gibt es aber noch: Der Stoff verträgt kein Wasser.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Strom, Kraft, Kraftwerk, Stoff
Quelle: computer.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 12:18 Uhr von Travis1
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es doch: schon lange!

Ich bekomme jedesmal einen gewischt wenn ich ins Auto einsteigen will. ;-)
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:04 Uhr von bauernkasten
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Faser: wurde an mir schon in den 70-er Jahren in Gestalt eines orange-braunen Rollkragen-Pullis mit großem Erfolg getestet. Neben Strom hat das Ding zusätzlich jede Menge Schweiß erzeugt.
Kommentar ansehen
15.02.2008 15:12 Uhr von Duke82
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Etwas wissenschaftlicher hätte man die news schon schreiben können. Watt ist die Einheit für die (elektrische) Leistung und nicht für den Strom (in der Quelle steht es an dieser Stelle besser da). Ebenso nichtssagend ist der Begriff Stromerzeugung.
Kommentar ansehen
15.02.2008 18:49 Uhr von Frader
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei mir auf Arbeit: haben wir so ein Messgerät um dies zu messen.

5KV bei einem Wollpulli sind da kein Thema.
Kommentar ansehen
15.02.2008 20:57 Uhr von DirkKa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall praktischer als dieses Kniegelenk zur Stromerzeugung, welches hier auf SN vor kurzem vorgestellt wurde.

Hmmmm, ob mein Handy diese Quick-Load-Aktion mit +5kV überleben wird ?
Kommentar ansehen
15.02.2008 22:33 Uhr von remyden
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dann: leuchten wir im Dunklen, weniger Tote auf den Strassen, das ist Fortschritt

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?