15.02.08 12:51 Uhr
 660
 

Leipzig: Erst beim zweiten Besuch der Polizei wurde die Leiche eines Mannes entdeckt

In Leipzig wurde ein ermordeter 63-jähriger Mann in seiner Wohnung entdeckt. Die Leiche war versteckt. Bereits im November letzten Jahres war die Polizei da, weil die Wohnungstür offen stand. Die Tür wurde verschlossen.

Da der Mieter seit Monaten keine Miete bezahlt hatte und als verschollen galt, kam die Polizei erneut. Nach einer genaueren Durchsuchung der Wohnung wurde die Leiche gefunden. Rechtsmediziner bestätigen einen gewaltsamen Tod.

Weitere Informationen können bislang nicht herausgegeben werden, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WirklicheWahrheit
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Entdeckung, Leiche, Besuch, Leipzig
Quelle: news.abacho.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 12:38 Uhr von WirklicheWahrheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit dem Verwesungsgeruch?
Der muss doch auch jemanden aufgefallen sein?
Traurig das in Deutschland die Nachbarschafts Beziehungen so nach lassen, dass einige Menschen monatelang in Ihren Wohnungen liegen müssen bis Sie gefunden werden.
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:02 Uhr von Travis1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles eine Frage der Raumluft: In der Heizperiode können Körper auch austrocknen
Kommentar ansehen
15.02.2008 19:25 Uhr von Leberhacken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber Da sind doch Maden und Käfer?
Das muss doch auch bei Heizluft unangenehm riechen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?