15.02.08 12:06 Uhr
 267
 

Noch kein Ergebnis bei der Brandursache in Ludwigshafen

Die Brandkatastrophe in Ludwigshafen, bei der neun türkische Menschen ums Leben kamen, wird weiterhin untersucht. Es sind 150 Hinweise bei der Polizei eingegangen, die alle untersucht werden. "Wir schließen nichts aus zurzeit", so Lothar Liebig, Leiter der Staatsanwaltschaft Frankenthal.

Das Einzige was zurzeit fest steht ist, dass der Brand im Keller des vierstöckigen Hauses ausgebrochen ist und keine Brandbeschleuniger gefunden wurden. Es wird auch ein technische Defekt in Betracht gezogen.

Auf dem Spendenkonto sind inzwischen über 157.000 Euro eingegangen, dies teilte die Oberbürgermeisterin Ludwigshafens, Eva Lohse (CDU), mit.


WebReporter: WirklicheWahrheit
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Ergebnis, Ludwigshafen, Brandursache
Quelle: www.az-badkreuznach.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 11:26 Uhr von WirklicheWahrheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das die Brandursache ein technische Defekt war und das dies wirklich nachweisbar ist.
Dann steht eine Entschuldigung aus, welche bestimmt nur von offizieller Seite kommen wird. Das normale Volk wird sagen das die deutschen den Nazi decken?
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:44 Uhr von deKar
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Reinhard Pfaffenberg: kann dir da nur zustimmen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:48 Uhr von MiefWolke
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Kommt jetzt jeden Tag eine News wo drin steht das es nichts neues gibt ????

Samstag: 16.02.08 : kein neues Ergebniss.
Montag: 18.02.08 kein neues Ergebniss.
usw.
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:15 Uhr von taramtamtam
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wie gerufen: Die getöteten Türken gehörten alle der alevitischen (bis auf Einen), auch in der Türkei unterdrückten Glaubensgemeinschaft an. Es sei bloss erinnert, an das Massaker von Maras 1978, bei welchem über 1000 Aleviten
von den "wahren" Gläubigen umgebracht wurden. Die Alevitische Gemeinde Deutschland, mit Sitz in Köln hat die Aussagen des LIDERI in Deutschland zur Integration, als unangemessen und propagandistisch zurückgewiesen.Das der Türkische
Geheimdienst, oder die DITIP als vorbereitende, propagandistische Einstiegsmasname für ihren LIDERI ( Führer) gezündelt hat, ist wohl nur ein Gerücht.
Wenn jeder in Deutschland lebende Türke nur einen Euro
gespendet hätte wäre die Spendensumme locker bei über
zwei Mio. Waren aber wohl mal wieder nur die Gutmenschen aus der Mehrheitsbevölkerung, die gespendet haben.
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:41 Uhr von Ignis-Draco
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Warum spenden ? Bitte versteht mich nicht falsch aber ich verstehe das mit dem Spenden nicht so richtig. Warum sollte ich den was spenden.
Bevor jetzt jemand anfängt mit ... Die haben doch alles verlohren .. kein Dach mer über den Kopf usw.
Es ist jetzt 1 1/2 Jahre her da hat es bei uns auch gebrand. Also ich weis wovon ich da rede und wie es ist keind ach über dem kopf zu haben. Und nur noch die kleider am leib. Und wurde uns jemand etwas gespendet ? Natürlich nicht.
Ich weis das klinkt jetzt sehr egoistisch aber ich sehe soetwas nicht ein.
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:37 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pfaffenberg: Es wird doch schon daran gearbeitet, die Öffentlichkeit darauf vorzubereiten, dass man evtl. ni einen offiziellen Grund für das vorlegen wird:

http://www.ad-hoc-news.de/...

Bis jetzt hatte ich gedacht: Nein, sowas kann man doch net machen?
Jetzt bin ich da leider nicht mehr so sicher...
Kommentar ansehen
15.02.2008 17:04 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird nie ein Ergebnis geben, außer es ist wirklich die Brandstiftung eines Deutschen oder ein technischer Defekt war.

Denn sollte sich herausstellen, daß es an den Einwohner selber gelegen haben soll, wird es wohl kaum an die große Glocke gehängt, wenn doch bin ich auf die
einung des Herrn Erdogan gespannt.
Kommentar ansehen
15.02.2008 17:11 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Miefwolke: ich hoffe ich lese noch mehr solcher News, außer das Ergebnis steht fest, nur so kann ich mir sicher sein, das es sich nicht im Sand verläuft und das Ergebnis auch veröffentlicht werden muß.

Und warum sollte man spenden ? Es gibt doch Versicherungen oder zahlen die bei Stromklau etwa nicht ?
Kommentar ansehen
15.02.2008 17:19 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was dann wohl relativ sicher ist, ist dass es kein anschlag war. denn brandbeschleuniger oder sonstiges hätte man wohl in der zeit die vergangen ist gefunden.
Kommentar ansehen
15.02.2008 19:29 Uhr von Leberhacken
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nur. Warum sollen wir den ... Einziehen.
Wenn es die Schuzld der Bewohner war.
Dann sollen die dafür auch aufkommen.
Die Spenden müssten dem Hausbesitzer gegeben oder für z.B. Krebskranke Kinder gespendet werden.
Auch alle anderen Leistungen wie Freiflugscheine in die Türkei und die Hotel Kosten müssten von den angeblichen Opfern zurückerstattet werden.
Kommentar ansehen
16.02.2008 01:15 Uhr von divadrebew
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was mich mal interessieren würde, Reinhard Pfaffenberg, deKar, dido07, etc..... und all jene, die eure Kommentare auch noch positiv bewertet haben:

Woher, zum Henker nochmal, nehmt ihr euch das Recht, zu behaupten, die Brandopfer wären durch Stromdiebstahl selbst schuld an ihrem Tod gewesen? Welchen Beweis habt ihr für eure Behauptung? Richtig ... ihr habt keinen - und doch habt ihr den schuldigen bereits ausgemacht und zeigt mit dem nackten Finger auf ihn: DER TÜRKE WARS!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?