15.02.08 12:52 Uhr
 523
 

Russland fühlt sich von NATO bedroht - Aufrüstung angekündigt

Der russische Präsident hat als Reaktion auf das geplante Raketenabwehrsystem der USA in Osteuropa mit Aufrüstung gedroht.

Russland erhalte bis 2020 eine neue Militärstrategie und es sollen neue Waffensysteme entwickelt werden, die, so Putin, "den Verteidigungsmöglichkeiten anderer Regierungen in nichts nachstehen und in einigen Fällen sogar noch besser sind".

Er gab den USA und der NATO Schuld an der neuen Runde der Aufrüstung.


WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, NATO, Aufrüstung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 12:40 Uhr von multimediakind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennt sich wohl Ironie der Geschichte, die Sowjetunion ist einst wegen dem Wettrüsten wirtschaftlich zu Grunde gegangen. Wirtschaftlich steht Russland aber jetzt besser denn je da. Und die wirtschaftliche Macht der Russen wird noch deutlich steigen. Mal sehen wer diesmal den längeren Atem hat.
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:00 Uhr von Travis1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Fängt: der ganze Zirkus jetzt wieder von vorne an?
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:03 Uhr von StoWo
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Der Russe als Rettung der Weltordnung! So sehr ich den Russe ansich aufgrund des Verhaltens der Zivilbevölkerung gegenüber im Zweiten Weltkrieg verachte - ich freue mich darauf, dass es doch noch vernüftige Politiker gibt, die sich dem Unterjochungswahn der NATO und vorallem USA entgegen setzen. Von mir aus auch auf Kosten eines erneuten Kalten Krieges.

Es kann nicht sein, dass die NATO als Werkzeug der Weltpolizei USA benutzt wird und angebliche "Schurkenstaaten" aus Provitgier angreift und die Mitgliedstaaten weiterhin auffordert, ihre Soldaten in den Tod zu schicken um amerikanische (Öl)-Interessen zu vertreten!

Wenn die Mitgliedstaaten ansich schon den Sinn der NATO verkannt haben, muss wohl eine ehemalige Weltmacht sich räuspern, damit man aus Angst vor einem erneuten, großen Krieg wieder zur Besinnung kommt!

Auf politischer Ebene ist das dank der Ignoranz aus Übersee nicht mehr möglich und jeder, der die USA in politischer Hinsicht unterstützt trägt seinen Teil dazu bei, dass dieser Teufelskreis weiterhin angetrieben wird.

Nicht umsonst kann man es so krass formulieren: der Russe ist als letzte Hoffnung zur Rettung der Weltordnung zu verstehen, bevor wir alle als Knechte der US- Aggression zu Kreuze kriechen!
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:03 Uhr von Flyingarts
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
oh man, wie die Kinder...
Haben die nicht mal was aus der Vergangenheit gelernt?
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:54 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich kanns verstehen: wenn man sich das mal genau ansieht platziert die USA rund um russland seine Raketen. Und das ziemlich dicht an deren Grenzen. Wer würde sich nicht bedroht fühlen ?
Für einen reinen Abwehrschild müssen die dort nicht stehen... dafür gibt es bessere STandorte
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:55 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Sicher: Die Nato wird auf jeden Fall in den nächsten 20 Jahren in Russland einfallen....ein bisschen paranoid, der herr Putin. Im Großen und Ganzen geht es doch darum, dass Russland wieder ernst genommen werden will. Der Westen - insbesondere die USA - hat natürlich einen perfekten Grund dafür gegeben. Putin ist Nationalist, und es ist klar, dass er auf Augenhöhe mit den USA und der EU reden will - eine Aufrüstung hätte es so oder so gegeben.

@StoWo:
Sei froh, dass die Nato sich als "Weltdiktator" aufführt. So verachtenswert teilweise die Methoden sein mögen; wenn überhaupt keine Kontrolle da ist bricht das totale Chaos aus - siehe Irak. Oder auch Russland, bevor es durch Putin mit fragwürdigen Methoden wieder auf dem Weg zu alter Stärke ist. Die Weltgeschichte hat oft genug gezeigt, dass Kriege oft nur durch eine Macht unterdrückt werden kann, die "von oben" wirkt (z.B. wurde die Balkan-Krise jahrhundertelang durch Österreich-Ungarn und später die Sowjetunion unterdrückt). Und wir können nur froh sein, dass wir auf der Seite dieser Macht stehen und nicht am anderen Ende. Außerdem versucht ja die EU derzeit, sich ein wenig aus den Fängen der USA zu befreien (Euro, EU-Armee).
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:58 Uhr von Jimyp
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Russen fühlen sich doch nur vernachlässigt und haben Angst, dass sie weltpolitisch nichts mehr zu melden haben.
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:00 Uhr von cRiTiCaL_eYe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Falsche Diskussion: WAFFENPRODUKTION WELTWEIT EINSTELLEN!!! = bessere Welt!

Scheiss auf Railguns und atomare Sprengköpfe....
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:04 Uhr von raku
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leider ist das gar nicht so unrichtig: was der Putin da sagt, wenngleich auch die Reaktion auf die Neustationierungen schon recht hart ist und Russlands Warnen vor der Kosovo-Unabhängigkeit wohl eher der panslawistische Traum geschuldet ist. So ganz ohne sind die Russen halt auch nicht.
Trotzdem: die USA beginnen für uns mehr Belastung zu werden als Hilfe, die sie vielleicht mal im Kalten Krieg waren. Wahrscheinlich sollten wir mal darüber nachdenken, ob wir denn weiter in der Nato bleiben sollten, bzw. ob die amerikanischen Soldaten in D nicht ebenso ´rausgesetzt´ werden sollten wie die russischen in den 90er Jahren.
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:08 Uhr von xjv8
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ist: doch schön wenn die Russen aufrüsten. Dann hat Busch die Gelegenheit in den Staaten das gleiche zu tun. Dann kann er wieder Dollars drucken und die Wirtschaft brummt wieder. Sollten genügend Waffen in den USA vorhanden sein, findet er sicher einen Schurkenstaat, der idealerweise Ölvorkommen hat, den kann er dann mit seiner Armee disziplinieren weil....."Chemiewaffen" gelagert werden.
Nur so dreht sich das Rad der weiter........
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:11 Uhr von xjv8
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
letzter Satz: sollte sein:

Nur so dreht sich das Rad der Welt weiter .............

sorry
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:15 Uhr von cinedevil33
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alles in Allem finde ich es wichtig wieder ein Gleichgewicht der Macht auf unserem Erdenrund herzustelln! So wie es momentan ist wird es nicht lange gut gehen. Es ist nur zu hoffen das die Russen sich beeilen, auf das die selbsternannte "Weltpolzei" nicht mehr machen kann was sie will!
Kommentar ansehen
15.02.2008 17:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die NATO: ist in dem fall wohl nur ein synonym für die usa.....und ich kann russland voll und ganz verstehen.
Kommentar ansehen
15.02.2008 17:16 Uhr von ShorTine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge: Solange sich Russland von der NATO mehr bedroht fühlt als von China, ist der 3. WK in weiter Ferne.
Kommentar ansehen
16.02.2008 15:10 Uhr von Timido
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Paradies Russland @Isolde

Wander (falls du es noch nicht getan hast) doch bitte aus. Deine Glorifizierung des/der Russen entbehrt IMHO vielen Grundlagen.

Wie sehr Russland unter der derzeitigen Führung Demokratie lebt, sieht man nicht zuletzt daran, wie die kommende Wahl bereits jetzt feststehen wird. Und dass Russland sich immer nur verteidigt, erkläre bitte den afghanischen Müttern, die ihre Söhne durch Russlands Friedensstifter verloren haben. Wahrscheinlich haben die mal Steine geworfen und so Russland massiv bedroht. (Nur mal um ein! Beispiel zu nennen).

Ein Volk gegen einen angeblichen Feind zu einen, ist keine Erfindung Bushs. Und die Russen beherrschen das genauso wie andere Regierungen auch. Aber um das zu erkennen, muss man eben die Realität an sich heran lassen und die Motive hinterfragen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?