15.02.08 09:36 Uhr
 4.128
 

Subway to Sally setzten sich beim Bundesvision Song Contest durch

Subway to Sally haben bei dem in Hannover in der TUI-Arena veranstalteten Bundesvision Song Contest 2008 gewonnen.

Auf Platz zwei folgte Clueso für Thüringen und auf Platz drei Down Below für Sachsen-Anhalt.

Subway to Sally waren für Brandenburg angetreten und konnten sich gegen weitere Konkurrenten wie Sportfreunde Stiller, Laith Al-Deen, Culcha Candela oder auch DAS BO durchsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Song, Contest
Quelle: www.eventmagazin.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2008 09:59 Uhr von 08_15
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Gratulation an AMV-Talpa und Subway to Sally: ganz besonders an Jörg. Du hast lange dafür gearbeitet!

(Jörg Ingram Hiller ist Consulting Manager bei AMV-Talpa)
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:19 Uhr von _stef
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Gratulation an den Gewinner und natürlich an den knappen 2ten Platz - Clueso fürs schöne Thüringen - mein Favorit. Schade das es nicht ganz gereicht hat :-)
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:21 Uhr von Flocke20
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
wobei: es mich wundert das der dritte Platz an Below ging... so viele falsch getroffene Töne gibts ja nichtmal beim DSDS Casting
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:24 Uhr von 08_15
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
wer Gratulationen rot macht: hat das Bewertungssystem nicht verstanden!
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:31 Uhr von Fixer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hab clueso die daumen gedrückt: hab gehofft, dass clueso es schafft. sehr ärgerlich mit nur einem punkt zu verlieren. hätte nrw es geschafft, wie jedes andere bundesland auch, dem eigenen interpreten die 12 punkte zu geben und nicht subway to sally, hätte er auch gewonnen. naja, hätte wenn und aber, knapp daneben ist auch vorbei... :)
vielleicht klappts ja in den charts mit dem platz1!
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:43 Uhr von MiefWolke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht das Sportfreunde Stiller so abgekackt haben. Das Lied war einfach nur schlecht.

Für Hessen hätten wir die Rodgau Monotones schicken können, wäre alle mal besser als Parsoul gewessen.
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:48 Uhr von titlover
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
jau: die "etablierten" Größen waren allesamt schlecht. Ich hab vor allem von Culcha Candela mehr erwartet.... dieses Gepiepse war einfach nur schlecht, aus denen werden wohl doch keine zweiten Seeed ;)
Kommentar ansehen
15.02.2008 11:13 Uhr von februarkind
 
+16 | -22
 
ANZEIGEN
Ossis vor? Irgendwie ging es mir durch den Kopf dass drei ostdeutsche Bundesländer die ersten drei Plätze belegen. Beim GrandPrix schieben sich die Ostblockländer gegenseitig die Punkte zu und auch hier schieben sich die Ossis gegenseitig die Punkte zu, zumal sie das mehrheitliche RTL/RTL2/9LIVE/SAT1/PRO7-Stammpublikum repräsentieren.

Ist nicht ganz ernst gemeint ;-)
Kommentar ansehen
15.02.2008 11:14 Uhr von Akolut
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bekanntheit: Herzlichen Glückwunsch an STS! Vielleicht haben die Jungs es ja geschafft diese Musikrichtung nun noch populärer zu machen! Gönne es ihnen!!
Kommentar ansehen
15.02.2008 11:34 Uhr von 08_15
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Februarkind: es kam ja noch ein zwinkern ...

Viele Wessis haben CITY gehört, die Prinzen, Puhdys ....
Die Ossis hingegen Lindenberg und so.

Musik kennt keine Grenzen. Die tragen mehr zur Gesellschaft bei, als es unsere Politiker können.

Etwas mehr Geld für Kultur und Deutschland vereinigt sich erheblich schneller. Etwas OT, aber würde man die STeuersünder enteignen (alle bei der selben Bank ist entsprechend eine kriminelle Vereinigung) was möglich ist, dann hätten wir viel mehr so länderübergreifende Erfolge.

StS erreicht sogar mich mit über 40 durch die folklorisch rockigen Klänge. Alt ist das nicht, denn Pentangle hat Folk-Rock schon zu meiner Zeit so gemacht. Hinzu ist der deutsche und zum Teil provokative Text.
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:10 Uhr von Scrown
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
08_15: "...alle bei der selben Bank ist entsprechend eine kriminelle Vereinigung.."

na das bezweifel ich mal stark. für eine kriminelle vereinigung brauchts mehr. wobei die bank in lichtenstein erstmal null dafür kann. es liegt sicher nicht in ihrem auftrag zu prüfen ob ihre kunden die steuer richtig machen.

die sollen finanziell bluten, keine frage, aber man sollte realistisch bleiben.
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:12 Uhr von Airstream
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gratulation! Hab STS die Daumen gedrückt, schon allein weil ich die Band schon länger höre und deren Songs insgesamt super finde (Gibt da zwar weitaus bessere Bands aus den Genre`s aber das jetzt mal egal)! Scheint sich wohl langsam immer mehr Bands aus dem Metal, Gothic und Mittelalterrock durchzusetzen! Ob ich das nun aber so gut finde muss ich abwarten, Mode zieht halt immer Idioten an ;)
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:14 Uhr von 08_15
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@scrown: setz mal die rosa Brille ab ;)

Siemens war doch nur die Spitze vom Eisberg. Was denkst denn Du wohin die Kontakte reichen?

Die Bergfürsten werden doch kein Geld ablehen. Es schmiert sich doch so gut ;)

mfg
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:16 Uhr von pfauder
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wo waren die Songs? Den Titel hat diese "Sendung" irgendwie nicht getroffen. Ich hatte das zweifelhafte Glück, den Schnelldurchlauf miterleben zu können. Und vielleicht zwei oder drei "Songs" während der Sendung. Ergebnis: 2x mittelmässige Songs, 2x Geschrei, 1x heiser (der tat einem wirklich leid), 11x Müll. Wobei, der Siegerbeitrag vom letzten Jahr war recht gelungen. Aber der zählt glaub ich nicht.

Irgendwie erinnert mich das an Idiocracy, ich hielt das für ein unsinniges wenn auch kurzweiliges Filmchen, jetzt jedoch erscheint es mir als eine ziemlich gut getroffene Dokumentarsendung. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht verloren, und glaube jetzt einfach mal daran, dass die Zielgruppe dieser Sendung lediglich verblödete und verlorene Teenager waren die irgendwann noch mal zu etwas werden. Wenn nicht, sagt mir Bescheid, dann werde ich "Musiker", das was die da machen schaffe ich auch. Ich hab nämlich absolut keine Ahnung von Musik und singen kann ich auch nicht.

Hui, das war jetzt extrem kritisch, was?
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:16 Uhr von Gorxas
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Konkurrenten? Ich sehe die Bands eher weniger als Konkurrenten an ;) Ich hab den Schrott zwar nicht gesehen, aber gegen eine etablierte geniale und weitbekannte Band wie Subway to Sally kommen auch so kleine Möchtegern-Musiker wie Sportfreunde Stiller etc niemals an.

Das war ein zu erwartender Sieg, wie schon einst für In Extremo.
Kommentar ansehen
15.02.2008 12:56 Uhr von cronos79
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Peinlich, dass sich Subway to Sally für diesen unsäglichen Kommerz-Quark von Raab und Pro7 hergeben!

Das aktuelle Album ließ ja schon nichts Gutes erwarten, aber offensichtlich ist es noch viel schlimmer - der Ausverkauf scheint in vollem Gange zu sein.

Ist immer wieder bedauerlich, wenn eine Band Eigenständigkeit gegen Mainstream eintauscht. Nun ja, jeder wie er meint.
Kommentar ansehen
15.02.2008 13:05 Uhr von owenhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich war auch für clüsn der eine punkt... shizzle ...
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:25 Uhr von Wurster
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
warn das nich so Grufties? hab persoenlich auf Clueso gehofft.
Kommentar ansehen
15.02.2008 14:52 Uhr von MisterTorture
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Sache Glückwunsch an Subway to Sally.
Die Band ist einfach Top. Ihr müsst mal ein komplettes Konzert von denen sehen....

Verdient gewonnen....
Kommentar ansehen
15.02.2008 15:12 Uhr von Flocke20
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: immer wenn Bands aus einer Nische in die Öffentlichkeit geraten und einfach dort "ihre Musik" präsentieren snd sie gleich "Mainstream" und haben keine Eigentständigkeit mehr

Die Musik muss doch nicht immer nur nen kleinen Publikum präsentiert werden...
ich habe vielmehr die Vermutung, dass diejenigen die über "Mainstream" meckern nur ein Problem damit haben das sie auch auf einmal auf den gehassten Mainstream stehen.
Sowas nennt man Mode bzw. Trends... Musik, Kleidung bzw. Geschmäcker ändern sich halt.

Und selbst wenn sie jetzt "Mainstream" wollen... die verdienen damit ihr Geld und ich würde auch versuchen mehr Geld zu verdienen. Wer meint das Berufsmusiker nur aus Idealismus auf der Bühne stehen... wacht auf.
Kommentar ansehen
15.02.2008 15:38 Uhr von who_cares
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah, STS for Germany! Freut mich, dass Subway gewonnen hat obwohl Clueso auch cool ist.
So oder so, beide hätten die Chance was zu reissen, ich hoffe wir landen mal wieder weiter vorne.
Kommentar ansehen
15.02.2008 16:24 Uhr von VinceVega78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"dass der Rock die Welt regiert" DÄ besangen es und es wurde nach Lordi wieder bewiesen, Glückwunsch.
Kommentar ansehen
15.02.2008 20:24 Uhr von Madmandan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
glückwunsch an STS.
wer mich persönlich enttäuscht hat waren die sportfreunde stiller. eigentlich mag ich deren musik und bin auch immer für sachen gegen nazis zu haben, aber das lied, was die präsentiert haben war einfach langweilig und öde.
Kommentar ansehen
15.02.2008 20:55 Uhr von Zwiebeljack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cronos79: ließ dir den kommentar von flocke20 durch, nur weil du nicht willst das deine lieblingsmusik keinen höheren bekanntheitsgrad erreicht, heißt das noch lange nicht das die musiker es auch nicht wollen, das ist zum teil auch sinn dieser veranstaltung...
Kommentar ansehen
15.02.2008 22:07 Uhr von cronos79
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Zwiebeljacke: Glaub was du willst, es ist dennoch ein Ausverkauf und eine Anpassung an die breite Masse um Gewinn zu machen.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?