15.02.08 09:04 Uhr
 340
 

Yahoo-Übernahme: Großaktionär will besseres Angebot von Microsoft

Der zweitgrößte Aktionär der Internetfirma Yahoo hat Microsoft aufgefordert, das Angebot von derzeit 41,7 Mrd. Dollar erheblich zu erhöhen. Die Firma Legg Mason Capital Management hält 80 Millionen oder sechs Prozent der Anteile und schätzt den Wert pro Aktie auf fast 40 Dollar.

Microsoft hatte bisher 31 Dollar geboten, Yahoo hatte das Angebot als unzureichend abgelehnt. 75 Prozent der Yahoo-Aktien befinden sich im Besitz von institutionellen Anlegern. Zehn Prozent sind im Besitz der Mitarbeiter und der beiden Firmengründer David Filo und Jerry Yang.

Analysten erwarten, dass Microsoft sein Angebot auf mindestens 35 Dollar pro Aktie aufstocken wird, halten aber auch 40 Dollar für möglich


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheDent
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Yahoo, Übernahme, Angebot
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 22:09 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yahoo hat wenig andere Optionen und Microsoft muss sein Engagemnet im Online-Werbegeschäft verstärken, ein Kompromiss wäre für beide Seiten ein Vorteil
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:44 Uhr von Th3Proph3t
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sinn soll sein der Marktmacht von Google bei Online-Werbung etwas entgegen zu setzen.
Kommentar ansehen
15.02.2008 22:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..und was ist mit dem: Medienmogul Murdoch? Kalte Füße bekommen?

Wenn sie sich doch noch einig werden (MS u. Yahoo), dann warte ich mal die Kursentwicklung von MS ab....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?