14.02.08 16:56 Uhr
 1.149
 

Gabun: Zum Islam übergetretener Staatschef schenkt den Katholiken eine Kirche

Wie jetzt Medien in dem westafrikanischen Land veröffentlichten, sollen bereits im März mit den Bauarbeiten für eine 4.500 Gläubige fassende Basilika begonnen werden.

Staatspräsident Omar Bongo, dienstältester Staatschef eines afrikanischen Landes, hat sich bereits Pläne für den neun Millionen Euro teuren Bau vorlegen lassen. Die Grundsteinlegung war vom Außenminister des Vatikans, Erzbischof Dominique Mamberti, bereits Ende Januar vorgenommen worden.

Medienberichten aus der Hauptstadt Libreville zufolge will der Staatspräsident diese Kirche selbst bezahlen und den Katholiken zum Geschenk machen. 55 Prozent der Einwohner von Gabun sind katholisch. Der seit 1967 regierende Staatschef konvertierte 1973 zum Islam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Staat, Kirche, Islam, Staatschef, Katholik, Gabun
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 16:50 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gabun zählt Dank seiner riesigen Rohstoffvorkommen zu den reichsten Ländern Schwarzafrikas. Man hört auch aus diesem Staat keine kriegerischen Auseinandersetzungen. Die Geste des islamischen Präsidenten ist ein kleiner Lichtblick für die ansässigen Christen und auch für andere Staaten des Kontinents.
Kommentar ansehen
14.02.2008 17:24 Uhr von optik4lfe
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch was: da sieht man das man sich auch bei religionen friedlich einigen kann

respekt
Kommentar ansehen
14.02.2008 18:21 Uhr von ignorant81
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkin: wuerde dir eigentlich zustimmen, aber das argument kann man fast immer benutzen, wenn einer mit macht etwas fuer anders glaeubige oder anders denkende auf den weg bringt.
ist halt schwer zu sagen, ob es toleranz ist oder doch politisches kalkuel.
Kommentar ansehen
14.02.2008 20:36 Uhr von Irminsul
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
spam.user: so ein blödsinn...
die Japaner in Düsseldorf zb sind der beste Beweis das es geht, es gibt dort einen buddhistischen Tempel und Teehäuser sowie japanisch Kindergärten.
Diese Menschen verhalten sich allerdings auch sehr gesittet.
Keine "Ehrenmorde" keine Wannabe Ghetto-gangster etc.
Das manch ein Volk hier kein Fuss fassen kann hat nichts damit zutun das es Muslime sind....
Kommentar ansehen
14.02.2008 23:06 Uhr von mind-hunter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@usbekisbert: du bist kein Usbeke sondern ein Russe...
Kommentar ansehen
15.02.2008 08:33 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Religion hin Religion her... so lange: die Menschen Menschlichkeit und Religion mit Politik verbinden ,.. und dies zu Ihren Vorteil oder auch Nachteil ausnutzen ...wird es immer Unruhe geben...es ist bewiesen das Kriege immer durch Religion-Unterschiedlichem glaube geführt wurden ....und so lange das nicht aufhört ....wird es auch keine Ruhe geben... und das einige Grausamkeiten ,die durch die Religion geführt wurden/werden... nicht billigen wird es immer Unruhe geben ....das war immer so ...es wird aber immer noch versucht ...ist immer noch ein Machtmittel(Religion/Glaube) mit der Politik zu verbinden...meistens ist es ein schuss in den Ofen aber nun den ....viel bringen tut es ja nicht ..Völkermorde sind ja Beispiele....das Menschen immer noch nicht so weit sind ...zumal jeder doch weiss bei dem ersten atemzug nach deiner Geburt bist du Sterblich ... ...wie jeder andere auch ....es tut weh zu wissen das Menschen über den Tod und Hass , uvm entscheidet...es gibt ein Zitat; der Teufel schüttelt den Kopf und sagt; Menschen haben die Grausamkeit übertroffen ich weiss garnicht mehr warum ich noch zusehen muss , bin doch nutzlos , die haben mich vom Amt genommen , aber ich muss leiden weil ich damals als Engel(zu Gott) unwürdig war ...
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:03 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwas läuft verkehrt da drüben würde cdu-koch und andere christen-experten dazu sagen... :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?