14.02.08 16:26 Uhr
 337
 

Postchef Zumwinkel zunächst wieder auf freiem Fuß

Wie bereits bei SN berichtet wurde, gab es am heutigen Donnerstag beim Post-Chef Klaus Zumwinkel Durchsuchungen in dessen Diensträumen und in seiner Privatvilla. Die Durchsuchungen waren Bestandteil einer Ermittlung wegen Steuerhinterziehung gegen Zumwinkel.

Nach der Razzia in den Räumlichkeiten wurde Zumwinkel durch die Polizei zur Bochumer Staatsanwaltschaft gebracht. Neusten Berichten zufolge soll sich der Post-Chef dann zur Sache geäußert haben und eine Sicherheitsleistung hinterlegt haben, so dass der Haftbefehl wieder aufgehoben wurde.

Zumwinkel soll seit Jahren mittels einer Stiftung in Lichtenstein Geld am deutschen Fiskus vorbei transferiert haben.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fuß, Klaus Zumwinkel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 16:30 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gut für Zumwinckel, dass ich da nichts zu sagen habe, der würde bei mir im Knast verfaulen.
Kommentar ansehen
14.02.2008 16:45 Uhr von Gegen alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitsleistung: In welcher Höhe ist die denn, schließlich gehts doch um Mios?
Kommentar ansehen
14.02.2008 16:46 Uhr von holycheapshit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ackermann & Co: Ich hoffe, dass man endlich einmal ein Exempel statuiert, in der Wirtschaftkriminalität adäquat bestraft wird und Manager sowie Führungskräfte sich nicht auch noch mit einem finanzielle Plus aus der Affäre ziehen können.

Elite olé, Vertrauen adé.
Kommentar ansehen
14.02.2008 16:59 Uhr von NJoyMe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erbärmlich: Da wird sich jahrelang auf Kosten der Mitarbeiter mit Einsparungen, Mehrarbeit, Arbeitsplatzabbau und vor kurzem erst die Taschen mit dubiosen Aktienverkäufen voll gemacht.
Es gibt Menschen, die bekommen den Hals nicht voll, Zumwinkel verdient 2,5Mio.€/Jahr.
Man kann nur hoffen, dass Justizia endlich mal den Mut besitzt, so jemanden ganz empfindlich abzustrafen.
Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal offen für meinen Chef schämen muss bei der Post zu arbeiten.
Das ist ein Tritt in den *rsch aller ehrlich und lang arbeitenden Menschen.
Allerletztes Niveau.
Meine Verachtung!
Kommentar ansehen
14.02.2008 17:16 Uhr von gekide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier geht´s ja um sein Privatvermögen, das an der Steuer vorbeigemogelt wurde. Davon, daß er im Knast sitzt, hat doch niemand was. Eine Strafzahlung in mehrfacher Höhe der Steuerschuld und das vielleicht noch ohne jahrelanges Hinundherprozessieren ist da viel effektiver.

Die "Wirtschaftskriminalität" a la Ackermann oder Nokia ist da doch viel verheerender und dann ja im juristischen Sinne vielleicht nicht mal kriminell.
Kommentar ansehen
14.02.2008 17:49 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Parteimitglied: Dieser Herr ist mit Sicherheit irgendwo Parteimitglied.
Wird jetzt auch ein Parteiverbot gefordert?
Aber mit Sicherheit nicht; der hat ja nichts gesagt oder geleugnet, er hat ja (vermutlich) nur geschädigt: und das macht man als politisches Vorbild und Manager eben so -oder sollte das doch bestraft werden-?
Kommentar ansehen
14.02.2008 19:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wird: wieder nix passieren. wie immer wird sowas unter den teppich gekehrt oder er muss eine witzig geringe geldstrafe zahlen...wie immer eben
Kommentar ansehen
14.02.2008 20:15 Uhr von tassilo_111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal das alte Sprichtwort: Wasser predigen und Wein trinken!!!!!
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:52 Uhr von snafu23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumwinkel ist Bilderberger: http://www.flegel-g.de/...

Wegen mir können alle Teilnehmer dieser undemokratischen Verbrechermafia im Knast schmoren. Verdient haben die es alle.
Kommentar ansehen
15.02.2008 21:47 Uhr von remyden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat ja nur: einige Mill. unterschlagen, sich an unsern Geldern (Postkunden) bereichert, da kann es ihm ja auch nicht zugemutet werden in unseren freundlichen Gefängnissen einzuziehen (U-Haft). Für die größten Verbrecher (im Fall des Beweis der Schuld) im unserem Land, bitte nur Luxusgefängnisse, da sonst unter sein Niveau

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?