14.02.08 15:26 Uhr
 3.557
 

"sQuba": Das erste Auto, das schwimmen und tauchen kann (Update)

Frank Rinderknecht ist immer für eine Überraschung gut. Traditionell nutzt der Chef der Schweizer Tuningfirma Rinspeed den Genfer Autosalon dazu, eine ausgefallene Auto-Idee zu präsentieren. Dieses Jahr zeigt er den "sQuba" - ein Auto, das schwimmen und tauchen kann.

Inspiration für den "sQuba" holte sich der Auto-Tuner vom Lotus Esprit, der schon im James-Bond-Film "Der Spion der mich liebte" untergetaucht war. Mit Hilfe eines Elektroantriebs hat Rinderknecht den Wagen zum umweltfreundlichen Spaßauto umgebaut. Auf dem Wasser sorgen zwei Propeller für Vortrieb, unter Wasser liefern zwei Jetantriebe Schub.

Nun wurde der "sQuba" in Amerika das erste Mal zu Wasser gelassen - er funktionierte problemlos. Das gilt auch für den Selbstfahr-Modus, den das Tauch-Auto an Land nutzen kann. Dabei erkennt ein Laser-System Hindernisse, ein GPS-Navi findet den Weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Papa_Joe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Update
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt
Jeremy Clarkons CLK 63 steht zum Verkauf
Erste Teststrecke für E-LKWs kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 15:31 Uhr von leba
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nur: James Bond könnte ihn gebrauchen :)

Aber gibt ja genug Menschen die zuviel Geld ham..
Kommentar ansehen
14.02.2008 15:50 Uhr von pentam
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
News? Das hatten wir doch schon mal vor 2 Monaten:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
14.02.2008 19:31 Uhr von Payita
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja. wir müssen uns wohl bald drauf einrichten, mit unterwasser autos zu fahren... :/
Kommentar ansehen
15.02.2008 08:23 Uhr von leba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab: gestern noch gehört, dass er nie auf dem markt erscheinen soll. also es bleibt wohl ein prototyp.. aber james bond darf in sicherlich mal ausleihen :)
Kommentar ansehen
15.02.2008 10:51 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Und wieviel Zeh oh Zwei verbraucht der so?
Kommentar ansehen
15.02.2008 18:06 Uhr von Trekkie1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: , dass er nicht auf den Markt kommt. Stell ich mir schon lustig vor, mit dem Auto tauchen zu gehen ;)
Kommentar ansehen
15.02.2008 20:44 Uhr von fillou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn wer braucht denn so einen scheiss..
Kommentar ansehen
16.02.2008 00:26 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wozu: braucht man ein auto das tauchen kann? ist das für leute die bedingungslos dem folgen, was ihr navi sagt?? eine art vorsichtsmaßnahme?? :o)
Kommentar ansehen
17.02.2008 12:12 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir & @ 2JZ-GTE: @ Borgir:
Genau das hab ich mir auch gerade gedacht. Jetzt brauchen wir nur noch so ne Art Hover-Antrieb für LKWs, damit diese nicht weiter die Brücken belasten, wie neulich in den News stand. Allerdings ist man ohne Tacherausrüstung in dem Auto wohl auch verloren (wobei, keine Fahrgastzelle-> schnelleres Entkommen aus dem Fahrzeug und das ist später noch nutzbar)

@ 2JZ-GTE
Als ich gehört habe das ein Auto entwickelt würde hab ich auch gedacht, es würde sicher gut aussehn und so - aber dann das Bild ohne Fahrgastzelle mit der Taucherausrüstung - ich würde sagen da gibt es noch viel Verbesserungspotenzial -
Kommentar ansehen
17.02.2008 21:54 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also

ich möchte nicht wissen, wieviel das Auto kostet wobei ich allerdings die Idee swchon irgendwie klasse finde. Bin mal gespannt wie sich das Auro verkauft...
Kommentar ansehen
18.02.2008 15:12 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer braucht so einen Ramsch? Und dann auch noch mit Tauchausrüstung? Wer ist so blöd und fährt mit 15km/h durch verschlammte und versiffte Elbe über Nato-Rampen wenn er die Brücke neben dran nehmen kann?
Kommentar ansehen
18.02.2008 17:23 Uhr von specksn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Kommt mir tatsächlich so vor das viele Leute hier beim Lesen und Posten das Hirn auf standby setzen.
Klar braucht niemand so einen Ramsch, aber das Auto soll ja auch nicht in Serie gehen wie ein VW Golf, soll nur das Genie des Tuners zeigen was für Exklusive Wagen er bauen kann und ein bisschen Werbung.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?