14.02.08 14:45 Uhr
 1.052
 

Exzessiver Fast Food-Konsum schädigt die Leber

Der regelmäßige Verzehr von Fast Food kann Leberschäden verursachen. Diese sind vergleichbar mit den Schäden, die durch den regelmäßigen Konsum großer Mengen Alkohols entstehen.

In einer Studie der Linköping-Universität in Schweden wiesen über 60 Prozent der Probanden einen erhöhten Wert an Alanin-Aminotransferase auf, einem Enzym, das ein eindeutiger Indikator für Leberschäden ist.

Für die Studie mussten die Teilnehmer zwei Mal täglich in einem Fast-Food Restaurant essen. Die Teilnehmer nahmen in diesem Monat durchschnittlich um 6,5 Kilogramm zu und hatten erhöhte Fettwerte in ihrer Leber. Bei einem Teilnehmer wurde sogar eine Fettleber diagnostiziert.


WebReporter: C. Lehr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Konsum, Fastfood, Leber, Exzess
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 11:33 Uhr von C. Lehr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Film "Super Size Me" von Morgan Spurlock hat diese Erkenntnis schon 2004 gebracht. Fast Food kann wenn man es übertreibt wirklich richtig krank machen.
Aber es ist wie bei fast allen Sachen im Leben, die Dosis macht das Gift...
Kommentar ansehen
14.02.2008 15:11 Uhr von steuerzahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Puh: Gut das hier mal drüber geschrieben wurde. Ich werde ab sofort meine Eßgewohneiten umstellen.

Danke Schön!
Kommentar ansehen
14.02.2008 15:34 Uhr von C. Lehr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: na ja... "SuperSize Me" war keine wissenschaftliche Untersuchung...
Sondern das Experiment eines einzelnen Mannes...

Durch die vorliegende Untersuchung haben sie das halt wissenschaftlich auch wirklich nachgewiesen... Das war es nämlich bisher nicht...
Kommentar ansehen
14.02.2008 16:35 Uhr von woolly
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
man man man: ich könnte mir gerade aufregen über solche News. Es ist doch klar, dass sobald ich irgendetwas exzessiv esse das nicht Gesund sein kann. wtf *verständnislosdenkopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.02.2008 16:59 Uhr von Metalian
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann esse ich lieber kein Fast Food mehr,sondern gebe mich dem regelmäßigen Konsum,großer Mengen Alkohol hin! ;-)
Kommentar ansehen
14.02.2008 17:01 Uhr von DreckAmStecken17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: als ich grade die headline der news gelesen hab, dachte ich nur: "ach was? ist das neu?"
Kommentar ansehen
14.02.2008 19:19 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bei allen anderen Sachen gilt auch hier "Die Menge macht das Gift". Wer sich 1-2mal im Monat bei Burger King vollfrist braucht sicher keine Leberschäden zu fürchten. Wer jeden Tag 3 mal FastFood frist sehr wohl schon. Da ist also verantwortlicher Umgang geboten.
Kommentar ansehen
14.02.2008 19:29 Uhr von zenluftikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön nachdem wir diese bahnbrechende Studie jetzt erfolgreich durchgeführt haben frage ich mich:

Wann kommen die ersten Verbote beim Essen?

Ich mein das Rauchen ist ja jetzt mehr oder weniger durch. Alkohol beginnt grade (siehe BaWÜ mit kein Alkohol zwischen 22 und 6 Uhr). Ich denke das miz dem Essen machen wir danach und viele werden jubeln denn es dient ja der Gesundheit....
Kommentar ansehen
14.02.2008 20:23 Uhr von Hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super size me ! ist ja ein netter Film.
Schön anzusehen und auch (teilweise) sehr interessant.

Allerdings ist schon vor einiger Zeit bekannt geworden, das Morgan Spurlock mit Anabolika "nachgeholfen" hat.

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
14.02.2008 20:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon ein: User anmerkt, die Menge machts aus. Ich behaupte weiterhin das ich zwar selbstgemachte Fleischpflanzerln (Buletten) esse, aber mir noch nie einen Mc..Burger reingemapft habe. Man braucht sich doch nur mal diese Kinder in dem anfälligen Alter anschauen...
Kommentar ansehen
15.02.2008 08:46 Uhr von vst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn ich auf dieser bloeden tastatur: ein "ae" haette, wuerde ich jetzt laut gaehnen.

aber eines ist sicher.
wissenschaftliche untersuchungen zur ernaehrung und gesundheit schlagen dem leser der mehr als eine dieser untersuchung pro woche liest aufs hirn und es ist der regierung dringend anzuraten das verfassen von wissenschaftlichen untersuchungen auf grund der gesundheitsgefaehrdung der buerger per gesetz zu verbieten.
Kommentar ansehen
16.02.2008 00:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: dass man auf sowas kommt? woran mag das bloß liegen?? erkenntnisse über erkenntnisse

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?