14.02.08 11:40 Uhr
 3.637
 

Zwei Familientragödien am gleichen Tag in Berlin

In Berlin sind vier Tote in zwei Wohnungen gefunden worden. In Tempelhof wollte eine 48-jährige Frau ihre Eltern besuchen. Nachdem niemand öffnete, betrat die Frau mit Ihrem Wohnungsschlüssel die Wohnung und fand ihre beiden Eltern tot vor. Die 82-jährige Mutter wurde wahrscheinlich vom 84-jährigen Vater getötet.

Danach tötete er sich selbst. Das Tatmotiv und Hintergründe sind noch unklar. In Spandau fand eine Stieftochter ebenfalls ihren 66-jährigen Vater tot auf. Dieser hatte wahrscheinlich zuvor seine 62-jährige Freundin in Reinickendorf und danach sich selbst getötet.

In beiden Fällen ermittelt noch die Mordkommission des Landeskriminalamtes Berlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WirklicheWahrheit
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Familie, Tag
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 09:20 Uhr von WirklicheWahrheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei wirklich schlimme Tragödien.
Mein Beileid an die Angehörigen.
Da kann man nur hoffen das einem selber so etwas nie passiert.
So ein Bild bekommt man nie wieder aus dem Kopf.
Was so ein Fund für psychische Auswirkungen haben muss? Fürchterlich.
Kommentar ansehen
14.02.2008 12:32 Uhr von Silenius
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Familienkatastrophe Bei türkischen Beteiligten wäre es wieder ´n Ehrenmord gewesen, oder wie?

Aber egal wie man es nennt, ich finde es immer wieder krass, wie angeblich zivilisierte Menschen so weit gehen können...
Kommentar ansehen
14.02.2008 12:47 Uhr von Sven_
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Silenius: Genau das hab ich auch gedacht!
Kommentar ansehen
14.02.2008 13:09 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warscheinlich todkrank: Bei dem Alter kann man davon ausgehen das die Eheleute todkrank waren und lieber gemeinsam aus dem Leben gehen wollten als sinnlos zu leiden...
Kommentar ansehen
14.02.2008 13:49 Uhr von Scrown
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MrMasterjPsy: geh lieber wieder playstation zocken, da hast spiele die deinem verständnis von grausam sicher nähr kommen.
Kommentar ansehen
14.02.2008 15:32 Uhr von WirklicheWahrheit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn Sie totkrank waren und zusammen aus dem Leben gehen wollten, warum haben Sie der Tochter nichts gesagt?

Eine gute Beziehung muss ja in beiden Fällen bestanden haben, sonst hätten Sie ja keinen Wohnungsschlüssel gehabt.

PS: An die Leute mit wenig Verständnis: Was wäre wenn es euch zugestossen wäre und Ihr Eure Eltern so gefunden hättet ?
Denkt mal bitte darüber nach.
Kommentar ansehen
14.02.2008 19:45 Uhr von cep28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Silenius: Sag mal, gehts noch? @Silenius & Sven_:

Ihr wollt hier doch jetzt nicht wirklich die beiden Faelle hier mit Ehrenmorden an ausschliesslich Frauen Tuerkischer herkunft, die es sich gewagt haben, eine eigene Vorstellung davon zu entwickeln, wie sie ihr Leben leben wollten, gleichsetzen, oder?

Ich habe keine Ahnung, warum hier diese alten Menschen ihre Taten begangen und ihrem Leben ein ende gesetzt haben. Es konnte aus freiem Willen gewesen sein.

Aber bei der jungen Tuerkischen Mutter aus Muenchen, da weiss ich warum sie auf offener Strasse vor den Augen ihres Kindes niedergestochen und anschliessend angezuendet worden ist. Der Taeter hat sich danach im uebrigen nicht selbst gerichtet, sondern fand das alles sogar noch voellig legitim, weil es eine Frau gewagt hat, einen eigenen Willen zu haben.

Kommt mal klar und eure Gedanken geordnet!

gruesse CEP

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?