14.02.08 11:35 Uhr
 15.364
 

Schweiz: Bodyscanner macht "Nacktbilder" von Fluggästen

An vielen internationalen Flughäfen sind bereits viele so genannte Bodyscanner im Einsatz. Jetzt wird der Flughafenbetreiber Unique in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich den vom US-Rüstungsunternehmen hergestellten Körperscanner auf dem Züricher Flughafen ausgiebig testen.

Bei dem Verfahren werden geringe elektromagnetische Wellen im Millimeterbereich den Passagier bis auf die Haut durchleuchten. Bei diesem Sekunden-Test zeigt ein Monitor das von modernster Elektronik gemachte "Nacktbild" der gecheckten Person. Auch nichtmetallische Sachen können sichtbar gemacht werden.

Damit die Intimität und auch der Persönlichkeitsschutz der damit geprüften Personen erhalten bleibt, werden die Auswertungen in einem abgeschlossenen Raum vorgenommen. Das 100.000 Dollar teuere Gerät wird zum Beispiel bereits auf dem Flughafen Schiphol in den Niederlanden eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Nacktbild
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 09:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es von einem US-Rüstungskonzern entwickelt wurde, dürfte man annehmen, dass diese Geräte auch funktionieren. Sie werden dann bestimmt auf amerikanischen Flughäfen bereits eingesetzt. Wie in der IT-Technik: wir werden immer mehr zu einem „gläsernen Menschen“.
Kommentar ansehen
14.02.2008 11:49 Uhr von anilingus
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
finanziert werden diese scanner: mit der webseite http://www.seenakedpassengers.ch wo man die bilder in echtzeit für 5 euro pro stunde betrachten kann

eine kontaktmöglichkeit wird auch geboten, kostet allerdings 3 euro pro mail

(nur eine spontane idee...)
Kommentar ansehen
14.02.2008 11:50 Uhr von anilingus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: bedenklich?

darum mein post...
Kommentar ansehen
14.02.2008 11:57 Uhr von nemesis128
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
naja: Nackbilder ist übertrieben. Man sieht nur grob die Körperumrisse. Is also nix woran man sich stören müßte.

http://upload.wikimedia.org/...
Kommentar ansehen
14.02.2008 12:16 Uhr von fissy
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
trotzdem: die technik lässt sich bestimmt noch verbessern und spanner werden sowas auch bald in die finger bekommen. wer will mit mir eine firma mit unterwäsche aufbauen, die solche strahlen nicht durchlässt, wird in millionengeschäft ;)
Kommentar ansehen
14.02.2008 12:19 Uhr von Zaltaal
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@fissy: Diese Firma wird wohl keinen Umsatz machen, oder willst du jedesmal wenn du in Amerika mit der Unterwäsche durch nen Skanner läufst brutal festgenommen, durchsucht, vergewaltigt oder angeschossen werden?
Kommentar ansehen
14.02.2008 12:59 Uhr von Begosch.xy
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
das wir der renner denn die fluggesellschaft wird so argumentieren, dass ja alle nach mehr sicherheit schreien und die nur so gewährleistet wird. dazu kommen noch all die reichen spanner... sexinternetseiten mit bildern von passanten...

die treibens mit der überwachung noch so weit, dass ich garnicht mehr aus dem haus geh und meine pizza telefonisch bestelle. und das sieht dann so aus:

Pizzabestellung in der BRD 2008

Pizzamann: "Danke, dass Sie Pizza Hut angerufen haben. Darf ich Ihre Bestellung aufnehmen?"

Kunde: "Hi, ich möche etwas bestellen."

P: "Kann ich bitte erst Ihre NIDN haben?"

K: "Meine Nationale ID Nummer, ja, warten Sie, die ist 6102049998-45-54610."

P: "Vielen Dank, Herr Schwardt. Sie wohnen in der Rosenstr. 25 und Ihre Telefonnummer lautet 89 568 345. Ihre Firmennummer bei der Allianz ist 74 523 032 und Ihre Durchwahl ist -56. Von welchem Anschluss aus rufen Sie an?

K: "Hä? Ich bin zu Hause. Wo haben Sie alle diese Informationen her?"

P: "Wir sind an das System angeschlossen."

K: (seufzt) "Oh, natürlich. Ich möchte zwei von Ihren SpezialPizzen mit besonders viel Fleisch bestellen."

P: "Ich glaube nicht, dass das gut für Sie ist.?

K: "Wie bitte??!!"

P: "Laut Ihrer Krankenakte haben Sie einen zu hohen Blutdruck und extrem hohe Cholesterinwerte. Ihre Krankenkasse würde eine solch ungesunde Auswahl nicht gestatten."

K: "Verdammt! Was empfehlen Sie denn?"

P: "Sie könnten unsere Soja-Joghurt-Pizza mit ganz wenig Fett probieren. Sie wird Ihnen bestimmt schmecken."

K: "Wie kommen Sie darauf, dass ich das mögen könnte?"

P: "Nun, Sie haben letzte Woche das Buch ´Sojarezepte für Feinschmecker´ aus der Bücherei ausgeliehen."

K: "Ok, ok. Geben Sie mir zwei davon in Familiengröße. Was kostet der Spaß?"

P: "Das sollte für Sie, Ihre Frau und Ihre vier Kinder reichen. Der Spaß, wie Sie es nennen, kostet 45 Euro."

K: "Ich gebe Ihnen meine Kreditkartennummer."

P: "Es tut mir leid, aber Sie werden bar zahlen müssen. Der Kreditrahmen Ihrer Karte ist bereits überzogen.

K: "Ich laufe runter zum Geldautomaten und hole Bargeld, bevor Ihr Fahrer hier ist.

P: "Das wird wohl auch nichts. Ihr Girokonto ist auch überzogen."

K: "Egal. Schicken Sie einfach die Pizza los. Ich werde das Geld da haben. Wie lange wird es dauern?"

P: "Wir hängen ein wenig hinterher. Es wird etwa 45 Minuten dauern. Wenn Sie es eilig haben, können Sie sie selbst abholen, wenn Sie das Geld besorgen, obwohl der Transport von Pizza auf dem Motorrad immer etwas schwierig ist.

K: "Woher wissen Sie, dass ich Motorrad fahre?"

P: "Hier steht, dass Sie mit den Ratenzahlungen für Ihren Wagen im Rückstand sind und ihn zurückgeben mussten. Aber Ihre Harley ist bezahlt, also nehme ich an, dass Sie die benutzen."

K: "@#%/$@&?#!"

P: "Achten Sie lieber darauf, was Sie sagen. Sie haben sich bereits im Juli 2006 eine Verurteilung wegen Beamtenbeleidigung eingefangen."

K: (sprachlos)

P: "Möchten Sie noch etwas?"

K: "Nein, danke. Oh doch, bitte vergessen Sie nicht, die beiden kostenlosen Liter Cola einzupacken, die es laut Ihrer Werbung zu den Pizzen gibt."

P: "Es tut mir leid, aber die Ausschlußklausel unserer Werbung verbietet es uns, kostenlose Softdrinks an Diabetiker auszugeben."


Piep piep piep....


gefunden auf wasnoch.de
Kommentar ansehen
14.02.2008 13:38 Uhr von Maxl0206
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
und Da tun mir die kontrolleure aber mehr leid, wenn sie jeden so kontrollieren...

und oh mein gitt sie sehen mich kurz nackt, das hab ich in der Volksschule auch gesagt^^

lg
Kommentar ansehen
14.02.2008 14:14 Uhr von zudumm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
alles fuer die sicherheit das geht mir langsam aber sicher auf die eier!!!!

wenn ich mich nackt zeigen will dann mache ich das in der Sauna oder am FKK strand. das wird doch langsam alles zur farce
Kommentar ansehen
14.02.2008 14:17 Uhr von zw3rch
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde es gibt nen Unterschied, ob mich nen Arzt kurz nackt sieht, oder ob irgendso ein Flughafenheini die Umrisse meines Körpers digital SPEICHERN kann...
Die Leute übertreiben es langsam echt...
Kommentar ansehen
14.02.2008 14:40 Uhr von zudumm
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@zw3rch: IRRTUM

bist du so blauäugig oder einfach nur naiv?

den Arzt kann ich mir aussuchen den flughafenheini nicht!!!
weiß ich ob der ein Handy dabei hat und nette Bilder macht? kann ich ausschließen das es ein pädophiler ist da ja auch kidds gescannt werden!
usw usw.
glaub mir ich weiss um die zusammenhänge im Sicherheitswesen *gg*
Kommentar ansehen
14.02.2008 14:51 Uhr von zw3rch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@zudumm: was heisst hier blauäugig und naiv?

Du hast die Intention meines Kommentars überhaupt nicht verstanden -> ließ nochmal und frag dich, warum ich speichern in Großbuchstaben geschrieben hab.
Vielleicht kommst du ja darauf, dass ich derselben Meinung bin wie du?

Mit "langsam übertreiben es die Leute echt" war gemeint, dass die Sicherheitsvorkehrungen übertrieben werden und nicht die Reaktion der Leute.
Kommentar ansehen
14.02.2008 15:02 Uhr von horus1024
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was werden die Mullas dazu sagen, wenn fremde: ihre Frauen und sie selber, Nackt und unverhüllt betrachten können. Die sind damit bestimmt nicht einverstanden! Da ist auf jedenfalls noch Ärger vorprogrammiert. Also ich bin auch nicht Glücklich darüber das vielleicht ein Perverser Zöllner mit offener Hose wildornanierent im Nebenraum sitzt oder die Bilder noch im Internet verschachert. Wer will das kondolieren. Bin gespannt was die ersten Bilder dieser Art auftauchen. Aber dann wird wieder von Einzellfällen gesprochen. Und ich glaube nicht das diese Bilder mit digitalen Wasserzeichen versehen werden.
Kommentar ansehen
14.02.2008 18:33 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Begosch.xy: So könnte die Realität aussehen. Teilweise ist es auch schon so!

Nur eine Bitte: Kannst du den Link bitte vor dem Posten überprüfen.
Mein Virenscanner schlägt auf dieser Seite sofort Alarm!
Kommentar ansehen
14.02.2008 18:46 Uhr von Schiebedach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hautscanner: Wohin muß ich eine Bewerbung richten, um in dem "abgeschlossenen Raum" zu arbeiten? Würde die Adresse(n) nur an zuverlässige Spanner weitergeben.
Kommentar ansehen
14.02.2008 22:37 Uhr von DirkKa
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur hoffen dass ich nur von weiblichen Controllern gescannt werde ( die hätten ihre Freude an dem Scan und der folgenden Leibesvisitation) ;)))

Männliche Beamte würden mich vor lauter Neid wohl hart drannehmen ^^ (olle Neider :P)

*ok, spässle gemacht*
Kommentar ansehen
15.02.2008 07:24 Uhr von DarkPhoenix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naaaaaaaja Mich würd nicht wundern wenn die Teile auch ihre Nachteile haben. Bestimmt wird man von den Scanstrahlen impotent oder so *scherz beiseite* Ich bin mir jedenfalls sicher, dass jedes technische Gerät immer irgendwelche Macken hat oder zu überlisten ist. Ungefähr so wie bei den Daumenscanern. 100%ige Sicherheit bieten die auch net
Kommentar ansehen
15.02.2008 07:56 Uhr von Begosch.xy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kylop: meiner nicht und der ist up...
kein virus bemerkt und ich hab auch keinen auf meinem rechner. gerade überprüft.
Kommentar ansehen
15.02.2008 11:56 Uhr von FyodorS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was für: perverse wissenschaftler !

vlt gleich dazu ne haar- und speichelprobe abgeben vlt. noch ne stuhlprobe ?

ES GEHT EINDEUTIG ZU WEIT !!!

WER MIT BOMBE FLIEGEN WILL DER WIRDS AUCH SCHAFFEN !!!
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:40 Uhr von Joker2208
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scanner = Sicherheit????? Alles Blödsinn. Die sollen erstmal die Flughafen-Außengelände vernünftig absichern. Denn wenn ich mir die Außengelände von verschiedenen deutschen Flughäfen ansehe, dann wird mir schnell klar, auf welche Weise ich eine Bombe in ein Flugzeug bringen kann. Und man sollte doch daran denken, Daß Terroristen nicht unbedingt auch Dummköpfe sind. Mit den Scannern wird nur der amerikanischen Sicherheitshysterie Rechnung getragen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?