14.02.08 10:57 Uhr
 144
 

UEFA-Cup: RSC Anderlecht gewinnt in den Nachspielzeit

Das Hinspiel in der UEFA-Cup-Zwischenrunde konnte der RSC Anderlecht gegen Girondins Bordeaux gerade noch gewinnen.

Nach dem Führungstreffer von Jussie (69.) für Bordeaux konnte Jan Polak (79.) zum 1:1 ausgleichen. Erst Mpenza (95.) konnte mit dem 2:1 die Partie entscheiden.

In weiteren Spielen konnte unter anderem der PSV Eindhoven Helsingborgs IF klar mit 2:0 (2:0) besiegen. Hier waren die Torschützen Simons und Lazovic. Olympique Marseille konnte Spartak Moskau mit 3:0 (0:0) durch die Tore von Cheyrou (62.), Taiwo (69.) und Niang in der 79. Minute bezwingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Cup, Nachspielzeit
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 07:06 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hatte der RSC Anderlecht in der Zwischenrunde schon großes Glück, dass der Schiedsrichter solange Nachspielen ließ.
Kommentar ansehen
14.02.2008 11:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
glück: gehabt würde ich mal sagen. aber wenn es gerechtfertigt ist kann der schiri auch sieben oder acht minuten nachspielen lassen...ist schon ok so

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?