14.02.08 10:51 Uhr
 809
 

Rauchverbot in Italien senkt Zahl der Herzinfarkte

Das seit 2005 in Italien geltende Rauchverbot scheint erste Wirkung zu zeigen. Eine Studie, in der die Anzahl der Herzinfarkte vor und nach dem Rauchverbot miteinander verglichen wurden, kam zu dem Ergebnis, dass die Zahl der Herzinfarkte je nach Alters- oder Sozialgruppe um bis zu 15 Prozent sank.

Verfälschende Einflüsse wie Luftverschmutzung oder Infekte wurden berücksichtigt. Laut der Studie konnte auch ein Zusammenhang zwischen Herzinfarktrisiko und Passivrauchen bewiesen werden.

Gleichzeitig sank sowohl der Anteil der Raucher in Italien seit Einführung des Verbots als auch die Verkaufszahlen von Zigaretten absolut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Italien, Zahl, Rauch, Herzinfarkt, Rauchverbot
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 03:42 Uhr von multimediakind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Rauchen schädlich ist dürfte sich mittlerweile bis ins letzte Eck herumgesprochen haben. Schön, dass die Studie auch noch einmal auf die positiven Auswirkungen durch den Rückgang des Passivrauchens hinweist.
Kommentar ansehen
14.02.2008 10:57 Uhr von coolio11
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Na bitte, wer sagt´s denn, als passionierter Nichtraucher finde ich diese Meldung ganz vorzüglich. Was ich bisher nur vermuten konnte, findet mittlerweile sogar wissenschaftlich Nachweis.
Kommentar ansehen
14.02.2008 11:19 Uhr von Borgir
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
jedes rauchverbot: egal wo egal wie weitgreifend wird die zahl der durch rauchen verursachten erkrankungen senken. ist irgendwie auch logisch. das wird auch in deutschland so kommen.
Kommentar ansehen
14.02.2008 14:40 Uhr von leba
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ohja: endlich kann man in diskoteheken vom eingang bis zum ende des raumes schauen :D

ich bin selber raucher. war 2005 in italien im urlaub. ich hatte noch nie so geil feiern können..

ohne rauch in klamotten etc.

die luftqualität ist...unbeschreiblich.. zum rauchen bin ich, wenn ich gegangen bin, entweder raus oder in extra raum, welcher als "raucherfloor" mit bar etc umfunktioniert wurde. so hat man an einem abend statt 10-15 kippen max 5 geraucht.

pro für gesundheit - pro für geldbörse..

da dadurch die herzinfaktanzahl sinkt ist nen netten nebeneffekt..
Kommentar ansehen
14.02.2008 16:08 Uhr von dauntless3d
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Disko´s ohne Zigarettenrauch stinken wie die Hölle.... deshalb wird in London zb. Zigaretten Aroma über die Klima Anlage eingespeist.. weil ein paar hundert tanzender, schwitzender, saufender Leute nunmal recht unangenehm für die Nase sein können.
Kommentar ansehen
14.02.2008 21:52 Uhr von Waverunner
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
vorsicht bei den statistiken: bin nichtraucher und pro rauchverbot in restaurants, discos, etc... aber ich halte es für sehr, sehr schwer, einen direkten zusammenhang zwischen rauchverbot und herzinfarkt-zahlen direkt nachzuweisen.. natürlich kann man ne nullhypothese machen und die testen, aber da sind sooo viele faktoren zu berücksichtigen... würde noch einige jährchen warten bis sich der trend mit grösserer wahrscheinlichkeit belegen lässt.
Kommentar ansehen
14.02.2008 22:14 Uhr von Andy3268
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sind 3 Jahre nicht genug? Ich halte die Statistik für richtig.

Das die Diskos jetzt nach Schweiß stinken sollen hab ich auch schon gehört aber dafür gibt es ja Deo und Duschen.
Kommentar ansehen
14.02.2008 22:50 Uhr von Waverunner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
3 jahre: in mehrere ländern, in denen die studie gleich durchgeführt worden wäre, wären für mich evtl ein beweis, so aber könnte es auch sein, dass pasta-hersteller xy einfach auf den zusatz irgendeiner chemikalie in seiner premium-spaghetti-sorte verzichtet hat etwa zur gleichen zeit.

natürlich ist der vergleich absurd, aber die message kommt hoffentlich an.. ein "post hoc ergo propter hoc"-fehler ist bei so komplexen sachverhälten nie auszuschliessen
Kommentar ansehen
15.02.2008 00:39 Uhr von alter.mann
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und bei der nächsten fussball-wm sterben dennoch leute an einem infarkt.. auch ohne rauch.

gruß
Kommentar ansehen
15.02.2008 03:36 Uhr von I3lackout
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@dauntless3d: haha... das is mir auch schon aufgefallen... ich will garnicht wissen wies dann im sommer stinkt... im kleinen floor war ne dicke kellnerin... die hat mit ihrem schweissgeruch den ganzen raum versorgt... ekelhaft
Kommentar ansehen
15.02.2008 08:19 Uhr von leba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dauntless3d: wenn nciht geraucht wird. hat die klimaanlage nicht mehr soviel zu tun -> angenehme kälte/wärme in den räumen.

du schwitzt weniger, schon allein dadurch, dass man besser atmen kann. ich bin ein typ, der auch bei jeder bewegung schnell schwitzt. aber da war es normal und durchaus nie so schlimm wie hier.
Kommentar ansehen
16.02.2008 02:36 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und als nächstes kommt der allgemeine alk-verbot wenn schon zigarren-verbot soviel einfluss auf die gesundheit hat, was geschieht erst recht wenn alkoholische getränke verboten werden... :)
Kommentar ansehen
16.02.2008 23:12 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deniz: Einen Vorstoß fürs Alkoholverbot gibt es schon *gg*

http://itc.napier.ac.uk/...

Hatte nur nicht allzu viele Befürworter..rofl
Kommentar ansehen
17.02.2008 06:11 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hier kommt die M... was ist nicht kann noch werden...
Kommentar ansehen
17.02.2008 23:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch logisch, dass das nur positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann!!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?