14.02.08 12:32 Uhr
 1.163
 

Lyreco verlagert Hauptsitz von Böblingen nach Hannover

Lyreco wird seinen deutschen Hauptsitz 2010 von Böblingen (bei Stuttgart) nach Hannover verlagern.

100 Mitarbeiter in Böblingen werden bis 2010 ihren Arbeitsplatz verlieren. Die verbleibenden 60 werden noch bis auf unbestimmte Zeit in einem Service-Center weiterarbeiten.

Der französische Konzern Lyreco hatte 1996 das Böblinger Traditionsunternehmen Abele gekauft. Nun wird dieser Standort, nachdem bereits vor vier Jahren die Logistik in Böblingen geschlossen wurde, nach Hannover verlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wuschel_1_2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hannover
Quelle: www.szbz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2008 13:30 Uhr von Flyingarts
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist Lyreco und Abele?
Ich glaube wenn man jede Nachricht hier posten würde, wo Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren dann hätte man viel zu tun.
Ich sehe die Nachricht jetzt nicht als soo tragisch an. Ist zwar scheiße für die Menschen in Böblingen aber wenn ich das richtig verstehe entstehen da auch neue Arbeitsplätze in Hannover, oder?
Schlimmer wäre es wohl wenn das Unternehmen komplett aus Deutschland verschwinden würde und dabei gleich 2000 Leute ihren Job verlieren würden...

In meiner Stadt hat letztes Jahr auch ein Unternehmen mit 250Mitarbeiter aber komplett dicht gemacht und da gab es keinen Bericht drüber...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?