13.02.08 18:23 Uhr
 2.158
 

"Ich bin doch nicht verrückt" - Alt-Kanzler Schmidt raucht weiter

Altbundeskanzler Helmut Schmidt hat gegenüber der Zeitung "Die Zeit" verkündet, dass er nicht mehr gegen das Rauchverbot verstoßen möchte. Bei seinem Verstoß zu Jahresbeginn - er zündete sich zum Neujahrsempfang in Hamburg in einem Theater eine Zigarette an - habe er sich nichts dabei gedacht.

Schmidt sagte weiter, dass man sich an Gesetze zu halten habe. Der Verstoß am Anfang des Jahres zog eine Anzeige einer Nichtraucherinitiative nach sich. Das Verfahren wurde aber eingestellt. Schmidt will sich jedoch immer noch nicht das Rauchen verbieten lassen.

Er sei schließlich kein Vorbild mehr, das in der Öffentlichkeit steht. Zwar müssten Politiker laut Schmidt eine Vorbildfunktion erfüllen, jedoch nicht in allen Facetten des Lebens. Über das Einstellen der Raucherei sagte der Ex-Bundeskanzler: "Ich bin doch nicht verrückt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kanzler
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 18:33 Uhr von Schiebedach
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Rauchverbot: Nimmt denn das kein Ende? Die Moslems verbieten uns Karrikaturen, die EU das Rauchen, die Stadtpolitiker das Autofahren in der Stadt(mitte) u.s.w: Ich fordere die Wiedereinführung des Brückenzolls und dann wird nur noch auf Eseln geritten, begleitet von übergewichtigen Frauen, die vorher in 4711 gebadet haben und Biogemüse fressen.
Irgendwann stinkt mir der ganze Sch... mit dem Kritisieren und Verunglimpfen Andersdenkender und Andershandelnder.
Toleranz predigen, aber alle anderen gleichwohl verteufeln.
Macht mir keinen Spaß mehr!
Kommentar ansehen
13.02.2008 18:50 Uhr von xjv8
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Eigentlich: die Reaktion die von ihm zu erwarten war. Ich glaube nicht das er sich eine Sonderbehandlung wünscht, dazu war er immer zu korrekt. Ich wünsche ihm, dass sein Schornstein noch lange raucht. Er ist einer der Besten!!
Kommentar ansehen
13.02.2008 19:25 Uhr von cheetah181
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: Du kannst soviel karikaturieren wie du willst. Und rauchen auch, nur nicht überall. Und wenn du nen Kat hast darfst du auch überall Autofahren.

Dein Diskriminierungsvergleich ist es was stinkt. Würdest du dich auch beschweren, wenn jemand ne Anzeige fürs auf die Straße scheißen bekommt? Ist ja nur ein Andersdenkender...
Kommentar ansehen
13.02.2008 20:03 Uhr von guenxmurfl
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Erst verbieten: Nichtraucher den Rauchern das rauchen. Irgendwann verbieten Nichtschwimmer den Schwimmern das schwimmen...
Kommentar ansehen
13.02.2008 20:04 Uhr von Jimyp
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
"Ich bin doch nicht verrückt": Doch, und das seit dem Tag, an dem er sich die erste Fluppe angezündet hat!
Kommentar ansehen
13.02.2008 20:06 Uhr von gamorrha
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ futurelife06: richtig, auch ein ex politiker muss sich an gesetze halten .. aber die politiker in deutschland stellen sich leider immer öfter über das volk selber ..
das mit schmidt jetzt, dass der keine strafe zahlen muss, ist nur eins von vielen anderen sachen -.-
ist leider so, ich ziehe aus deutschland aus, und wähle davor aber nochmal npd oder die linke! cdu csu und spd machen das land kaputt!
Kommentar ansehen
13.02.2008 23:21 Uhr von Scarb.vis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pro- Rauchverbot: Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich mir, dass er trotzdem WEITER raucht. Ich finde sein jetziges Verhalten absolut Konsequent. Man darf auch nicht seine Vorbildfunktion verachten. Er hat Sylvester ein falsches Zeichen gesetzt. Und typisch Deutsch wird lieber am alten festgehalten und das Neue lieber untergraben.

Selbst in England wo der Pub das eigentliche Wohnzimmer ist, geht es ohne rauchen. In Deutschland gibt es mal wieder zich Schlupflöcher. Und genau diese Schlupflöcher bedrohen jetzt diejenigen, die sich an das Verbot halten.

Wo sollten denn die Kneipenbesucher hin, wenn sie ÜBERALL nicht rauchen dürfen. Die gehen bestimmt nicht nach Hause, denn dort wartet die Alte mit den Kindern.
Kommentar ansehen
13.02.2008 23:27 Uhr von Mi-B
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@schiebedach - der genialste Kommentar, den ich je bei shortnews gelesen hab, endlich sagt mal Einer wie es wirklich ist -DANKE!
Kommentar ansehen
13.02.2008 23:45 Uhr von alter.mann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
xjv8: ich habe hochachtung vor dem hr. schmidt. aber entweder alle, oder keiner... *nichtraucherschutzgesetz*

ich bin selbst raucher...

gruß
Kommentar ansehen
13.02.2008 23:51 Uhr von TjTom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja alles Mache. Hab Ihr das Rauchverbot in Bayern mitbekommen? Da darfste nicht mal im Garten der Kneipe dampfen. Du musst vor die TÜR. Unsere liebste CSU hat wieder Neujahrsempfang und was sieh ste in der Glotze, rauchende Politiker. Es ist doch von Gesetzeswegen verboten? Oder? Nun musste für dein Auto auch noch so ne Plakette haben - wegen dem Rauchen - kost noch 5 Euron, wo alles noch teurer geworden ist, und dann schreiben DIE auch noch vor wo, wie und wann das alles gehen soll. Aber keiner unserer Vorbilder hält sich dran. Das Rauchverbot ist eine Diskriminierung, ich bin doch alt genug um das zu entscheiden. Und wenn der Mief vor der Haustür zu arg wird kann ich wo aderst hin ziehen. Die Freiheit habe ich doch, oder nicht? Nee, wir müssen immer auf alle Rücksicht nehmen, wer nimmt den auf uns oder die Wirte Rücksicht, die Ihr Geschäft schließen dürfen. Immer nur Zahlen das die Diäten wieder erhöht werden können, Für das Volk nur das Schlechte. Find ich absoluter MISST. Entweder geht das von Mensch zu Mensch oder gar nicht. In zweiterem Fall rate ich jedem Jurist zu werden, denn dann werden die Rechtsstreitigkeiten vor Gericht immer mehr.

Na in diesem Sinne, die nächste Erhöhung und das nächste Verbot kommen auch noch.
Kommentar ansehen
14.02.2008 00:28 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter.mann: Da bin ich absolut bei Dir. Ich glaube auch nicht, dass sich H. S. gegen geltendes Gesetz stellt. Im Gegensatz zu anderen Politikern die u.a. vorbestraft sind. Lambsdorf lässt grüssen. Oder H.Kohl der in der Spendenaffäre die Aussage verweigerte. Jeder andere wäre in Beugehaft eingefahren.
Kommentar ansehen
14.02.2008 10:44 Uhr von Kingbee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann: ist der letzte noch lebende, richtige und (vor allem) aufrichtige Bundeskanzler der Bundesrublik Deutschland.
Danach kamen Fettsäcke, Ganoven (sag mir bitte keiner, der Putin sei kein "Pate") und eine Putzfrau als Politikerin verkleidet.

Nach Schmidt ist mein Heimatland an die Wand gefahren worden.

Man solle ihm lebenslänglich die feinsten Zigarretten auf güldenen Tabletts reichen und ihm Aschenbecher aus purem Elfenbein dazu hinstellen.
Kommentar ansehen
14.02.2008 17:33 Uhr von CRK277
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Deine Rechtschreibung ist brrrrr
2. Warum sollten Nichtraucher auf Raucher Rücksicht nehmen??? Die Raucher schaden doch den Nichtrauchern und nicht umgekehrt.

Ich begrüße das Rauchverbot vollkommen!!!
Als Nichtraucher habe ich oft genug, trotz aller Höflichkeit, mit der Ignoranz der Raucher zu kämpfen.

Wenn ich im Restaurant sitze und esse und neben mir jemand mit dem Rauchen anfängt...
Wenn ich irgendwo stehe und mir irgendein Raucher seinen Qualm ins Gesicht pustet...

Ich könnte unzählige Beispiele nennen.
Und wenn ich dann denjenigen/diejenige um Rücksicht bitte, kriege ich in 99% aller Fälle dumme Sprüche zu hören.

Was soll das??

Ich habe generell nichts gegen Raucher, das sollte jeder für sich selbst entscheiden können. Doch wenn andere in Mitleidenschaft gezogen werden, hörts für mich auf!
Kommentar ansehen
15.02.2008 16:45 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uneinsichtig: Tief im inneren weiß er doch das er falsch handelt. Aber welcher Politiker gibt schon seine vielen Fehler zu ? Eben
Da wird einfach stur weitergemacht.
Wenn der verklagt wird braucht der sich aber nicht zu wundern. Und das wird passieren.
Kommentar ansehen
16.02.2008 14:53 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Wieso uneinsichtig? Er hat doch gesagt, dass er falsch gehandelt hat (angeblich aus Nichtwissen) und dass er nicht mehr dagegen verstoßen möchte.

Wenn er weiter rauchen möchte, wo es nicht verboten ist, ist das sein gutes Recht! Wenn ich Raucher wäre und mit 90 noch leben würde, würde ich sicher auch nicht aufhören...manche haben eben Glück.


Anderes Thema: Meinen ersten Beitrag runtervoten, aber keine Argumente haben...radikale Raucher und Konsorten eben...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?