13.02.08 18:25 Uhr
 745
 

Boyband-Mitglied Nye (22) von Lexington Bridge ist wegen Bulimie in Therapie

Schon bei ihrem letzten Konzert traten Lexington Bridge nur noch zu viert auf. Jetzt Bandkollege Ephraim offen über Nyes Krankheit und bestätigt: Nye leidet an Bulimie und befindet sich derzeit in einem Londoner Hospital in Therapie.

Boyband-Mitglied Ephraim (18) ist über Nyes Zustand besorgt: "Nye leidet unter Bulimie - schweren Ess-Störungen. Außerdem hat er Depressionen und ist total ausgebrannt. Wir machen uns extrem große Sorgen". Er berichtet weiter, dass Nye mit seinem Äußeren stets unzufrieden war.

Im Sommer 2007 beendete Nyes Freundin Cara die Beziehung und Nye zog sich immer mehr zurück. Erst Anfang 2008 wendete er sich an seine Kollegen: "Jungs, ich kann nicht mehr! Ich brauche Hilfe!" Ob Nye je wieder als Lexington Bridge-Mitglied auf einer Bühne stehen wird, ist fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eneart
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mitglied, Therapie, Bridge
Quelle: www.bravo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 16:11 Uhr von Eneart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein schreckliches Beispiel dafür, dass Bulimie ganz sicher keine Frauenkrankheit ist. So schlimm es auch ist: Vielleicht rückt diese Geschichte ja Bulimie als Krankheit, von der jeder betroffen sein kann, und ihre Ursachen wieder mehr ins Bewusstsein.
Kommentar ansehen
14.02.2008 08:18 Uhr von mr_news
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab den namen noch nie gehört

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?