13.02.08 18:20 Uhr
 122
 

Geiselnahme in italienischem Kindergarten

Ein 32-jähriger Mann hat am Morgen in einem Kindergarten in der Provinz Reggio de Calabria mindestens zehn Kinder und eine Erzieherin mit einem Messer in seine Gewalt gebracht.

Als Tatmotiv hat der Geiselnehmer Geldsorgen angegeben. Er fordert 500.000 Euro Lösegeld.

Ein Sondereinsatzkommando der italienischen Polizei verhandelt derzeit mit dem Täter, der bisher drei Kinder freigelassen hat. Er will aber nach Übergabe des Lösegelds seine Flucht mit Kindern als lebende Schutzschilde decken.


WebReporter: xajorkith
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Geisel, Geiselnahme, Kindergarten
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 16:23 Uhr von xajorkith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denkt er wirklich, dass er damit durch kommt? In der Quelle steht, dass die Identität des Mannes bekannt ist. Er hätte also auch nach der Übergabe keine Chance mit der Beute seine Schulden zu bezahlen.
Hoffentlich kommen die Kinder unverletzt aus der Sache heraus und tragen keine seelischen Folgen davon.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?