13.02.08 13:16 Uhr
 651
 

Dolly-Parton-Brüste "Awe" und "Shock" für Rückenschmerzen verantwortlich

Countrylegende Dolly Parton hat geäußert, dass ihre Oberweite, die ihren Ruhm mit begründet hat, nun für Schmerzen verantwortlich sei. Sie leide unter einer Rückenverletzung, die dafür verantwortlich ist, dass sie die für Februar geplante US-Tour absagen musste.

Die 62-Jährige soll sich laut ihren Ärzten schonen. Ihre großen Brüste würden die Schmerzen verursachen, so Parton selbst. Die Sängerin hat ihren beiden Brüsten laut einem Bericht der Zeitung "Sun" sogar Namen gegeben: "Shock" und "Awe", was soviel wie Erschütterung und Ehrfurcht bedeutet.

Dolly Parton sagte weiter, dass die Natur sie gut ausgestattet habe. Allerdings habe sie dann auch noch etwas nachgeholfen. Parton hatte in ihrer Karriere 25 Nummer-1-Hits und sahnte acht Grammys ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Brust, Rücken, Rückenschmerzen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 13:54 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein? Doch!
Ooooohhhhh.

Ähem, ist das wirklich eine "News" wert?
Eine Bekannte hatte auch Rückenprobleme wegen ihrer Oberweite. Da hat die Krankenkasse sogar die Verkleinerung übernommen. Und ich denke mal, dass Frau Parton genügend Kohle haben dürfte, um das "Problem" in den Griff zu kriegen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@pippin: hier stellt sich doch eher die frage, ob sie das problem in den griff bekommen möchte :o)
Kommentar ansehen
13.02.2008 15:00 Uhr von ThoraEightySix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das eine News wert ist, frag ich mich auch.
Sorry, aber das versteh ich nicht. Wenn sie deswegen Rückenschmerzen hat, soll sie halt was dagegen tun. Wenn sie das nicht will, soll sie auch nicht "rumheulen".

Meine Schwester hatte das Problem auch, mit der etwas sehr "großzügigen Natur" und was dagegen machen lassen (auch bei uns war die Krankenkasse sehr großzügig und hat alles übernommen. Vom Stellen des Antrags bis zur OP hat es keine zwei Wochen gedauert).

Also bitte Dolly, das große Brüste Rückenschmerzen verursachen ist klar. Das muss uns niemand sagen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?