13.02.08 11:38 Uhr
 3.834
 

3D - Bald ohne Spezialbrille möglich?

Forscher aus den USA entwickelten erstmals 3D-Hologramme, die nicht starr mit dem Trägermaterial verbunden sind, sondern sich wieder löschen lassen. Das Trägermaterial kann neu beschrieben werden, was innerhalb weniger Minuten möglich ist.

Zurzeit können die Hologramme nur in rot und in einer Größe von 10 mal 10 cm dargestellt werden. Mit größeren und bunten Hologrammen, an denen aktuell gearbeitet wird, könnte diese Technik für die Medizin, das Militär, die Industrie sowie Freizeitmedien genutzt werden.

So ein Hologramm entsteht, indem Ladungen der Moleküle einer Kunststoffplatte, die sich zwischen zwei Glasplatten befindet, verschoben werden. Dieses geschieht mit Hilfe eines Lasers und eines elektrischen Feldes. Durch veränderte Lichtbrechung wird ein Hologramm sichtbar.


WebReporter: desideria1986
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: 3D
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 12:06 Uhr von First-Master
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2008 12:54 Uhr von Kraftkern
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
naja: das macht die scheiße die zur zeit im tv läuft auch nicht besser ;-)
aber vielleicht kann man dann bei 9live um die ecke schaun, wie die eigenen mitarbeiter bei sich selbst anrufen und als "normale" anrufer durchgestellt werden ;-)
Kommentar ansehen
13.02.2008 13:17 Uhr von NetCrack
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Echtes 3D" Gibts schon lange das Prinzip nennt sich CAVE - Cave Automatic Virtual Environment. Das ist ein Raum mit 3-6 Projektionsflächen auf die 2 Beamer gerichtet sind. Mittels weißer Kugeln die man am Kopf trägt auf die kurze Infrarotblitze geschossen werden wird die Position innerhalb der Cave ermittelt und ein Großrechner dahinter berechnet die entsprechenden Parameter für die Darstellung der Beamer -> Reale 3D Hologramme, wie ein Holodeck bei StarTrek. Ich hab als Medieninformatikstudent das große Privileg gelegentlich die CAVE der Technischen Universität Dresden nutzen zu können, ein absolut geiles "Spielzeug". Weitere Informationen:

http://de.wikipedia.org/...
http://tu-dresden.de/...
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:34 Uhr von pentam
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@NetCrack: Was du beschreibst ist was ganz anderes. Da steht man in einem Raum, in dem die Umgebung an die Wände projeziert wird. Das ist zwar sicherlich eindrucksvoll, aber auf der Wand ist es trotzdem noch 2D und hat keine Tiefe (sondern nur eine vorgetäuschte).
Bei dem Hologram aus der News handelt es sich um ein Objekt, dass z.B. auf einem Tisch steht und das man von alles Seiten aus betrachten kann. Das ist echtes 3D.
Kommentar ansehen
13.02.2008 18:46 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pentam: doch, glaub mir einfach es ist nicht 2D und auch nicht vorgetäuscht, die Objekte schweben in Echt-3D vor deinem Auge im Raum und du kannst z.B. mit Datenhandschuhen frei mit denen interagieren. Man kann das Objekt ebenfalls von allen Seiten betrachten, frei im Raum bewegen, drehen, je nach implementierter Software sogar werfen, fallen lassen usw. 100% 3D
Kommentar ansehen
13.02.2008 18:49 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte 10 x 10cm wär 1 Meter ?!? Aber in der Quelle steht es genau so.
Sind vlt 10cm3 gemeint?
Klärt mich auf.

mfg.
Kommentar ansehen
13.02.2008 19:05 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NetCrack: In deinem Wikipedia-Link steht aber, dass die Bilder auf die Wände projeziert werden und so die Illusion von 3-Dimensionalität erzeugt wird. Dass man die Objekte von allen Seiten betrachten kann spricht ja nicht dagegen, dann wird die Projektion eben entsprechend manipuliert. Könnte mir auch nicht vorstellen, wie sie etwas in dünne Luft projezieren wollen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 21:08 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztens im Inet gefunden: http://www.ps3news.de/...

Ein Riesenhologramm von Sony in tokio.
wird sicherlich icht die gleiche Technik sein (Sony macht das im Vid wohl mit Wasser und so) aber sieht trotzdem goil aus.
Kommentar ansehen
14.02.2008 01:22 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt schon bildschirmsysteme mit 3d effekt, für die man keine brille braucht. was soll ich da mit 10cm2 in rot? :)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?