13.02.08 11:01 Uhr
 547
 

Stammzellengesetz soll geändert werden

Auf Grund mehrerer - teils parteiübergreifender - Änderungsanträge soll das bisher geltende Stammzellengesetz geändert werden. Bislang ist die Forschung mit embryonalen Stammzellen erlaubt, sofern diese vor dem 01.01.2002 hergestellt wurden. Anfang März entscheidet der Bundestag über die Anträge.

Sicher scheint die Aufhebung der Strafbarkeit von Arbeit mit embryonalen Stammzellen deutscher Forscher im Ausland, die nicht mit dem deutschen Gesetz harmoniert. Unklar ist für welche der anderen Vorschläge eine Mehrheit gefunden wird. Ein Antrag fordert ein totales Forschungsverbot.

Die anderen Anträge variieren zwischen Aufhebung aller Verbote, über die Ausweitung der Forschungserlaubnis auf Stammzellen, die bis zum 01.01.2007 hergestellt wurden und der Beibehaltung der bestehenden Regeln.


WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stammzelle
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 02:29 Uhr von multimediakind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn es im Kern eine rein ethische Debatte ist, halte ich die Chancen für die Medizin für wichtiger. Wenn man in der Vergangenheit betrachtet welche bahnbrechenden (medizinischen) Forschungen von den Zeitgenossen als heidnisch, teuflisch oder unchristlich verschrien wurden, sollte man die Forscher einfach machen lassen und sich nach 10 oder 20 Jahren auf Grund ihrer Ergebnisse ein Urteil bilden.
Kommentar ansehen
13.02.2008 11:06 Uhr von kate_1984
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lange niemand zu Schaden kommt, sollte man die Forscher doch einfach ihren Job machen lassen. Das Ergebnis wird man dann in ein paar Jahren sehen
Kommentar ansehen
13.02.2008 11:20 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wenn diese forschung: doch hilft, tausende von menschen von krankheiten zu heilen ist das doch in ordnung. auf der welt passieren viel mehr dinge die einfach so hingenommen werden.
Kommentar ansehen
13.02.2008 12:52 Uhr von FranknFurther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inzwischen: können doch stammzellen aus den meisten zellen hergestellt werden.und solange diese nicht älter als 2 wochen sind haben sie keinerlei nervensystem sondern sind eben nur zellen und ich denke mit diesen sollte man forschen dürfen
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:11 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Patentierbarkeit lebender Organismen: Die Stammzellenforschung ist eine Sache, eine andere folgt auch daraus. Die Patentierbarkeit lebender Organismen. Schon jetzt scheint sicher, daß wir in Deutschland bald kein Schwein mehr zu kaufen kriegen, auf das Amerika kein Patentrecht hat.

Das Ganze vollzieht sich mit Unterstützung der Bundesregierung schon seit Jahren und verdrängt total unsere natürlichen und patentfreien Lebensmittel, langsam aber sicher.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?