13.02.08 10:27 Uhr
 389
 

VW mit Absatzrekord im Januar

Volkswagen hat im Januar mit weltweit 288.000 Pkw so viele Fahrzeuge wie noch nie abgesetzt. Das ist eine Steigerung um 13 % im Vergleich zum Januar 2007. Durch den Verkaufsstart neuer Modelle von Golf und Scirocco erwartet VW weitere Absatzsteigerungen.

Mit 37 % mehr verkaufter Fahrzeuge in Deutschland hat VW wieder Fuß auf dem Heimatmarkt fassen können. Stark zugelegt hat auch der Absatz in China (+ 29 %) und Brasilien (+ 20%).

Mit 113.600 verkauften Fahrzeugen ist Europa der wichtigste Kontinent für Volkswagen. Wichtigster Einzelmarkt ist hingegen China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Absatz
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 01:38 Uhr von multimediakind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die größten Einzelmärkte - laut VW-Pressemitteilung (auf der VW-Website):
1. China 77.000 PKW
2. Brasilien 39.000 PKW
3. Deutschland 33.800 PKW

irgendwie ist an mir vorbeigegangen, dass China uns längst überholt hat. Mal sehen ab wann der Markt so wichtig wird und die Entwicklung mehr auf die chinesischen Konsumenten als auf europäische Rücksicht nimmt. Wenn China nochmal um 29% wächst ist das in ca. 13-14 Monaten passiert...
Kommentar ansehen
14.02.2008 14:45 Uhr von leba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön ich lese jetzt schon die meldungen, die in paar monaten kommen werden "VW-Schließt werk in D und lagert nach Ungarn um" etc..

aber dennoch glückwunsch, auf das es anhält

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?