13.02.08 13:01 Uhr
 3.077
 

Nachts kein Alkohol mehr an Tankstellen in Baden-Württemberg?

Das Land Baden-Württemberg plant ein Alkoholverkaufsverbot für Tankstellen von 21 bzw. 22 Uhr bis 6 Uhr. Die Polizei fordert sogar ein totales Verkaufsverbot. Vor allem Polizei und Städte haben immer mehr Probleme mit betrunkenen Jugendlichen. Einzelne Städte haben bereits mit lokalen Verboten reagiert.

In Waiblingen (in der Nähe von Stuttgart) ist die Zahl der ins Krankenhaus aufgenommenen Jugendlichen nach Alkoholkonsum seit 2001 um mehr als das Dreifache gestiegen. Mit dem landesweiten Verbot soll nun Jugendlichen der Zugang zu alkoholischen Getränken erschwert werden.

Tankstellenpächter lehnen die Vorschläge ab, weil sie Umsatzeinbrüche befürchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Alkohol, Nacht, Baden-Württemberg, Baden, Tankstelle
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2008 11:43 Uhr von multimediakind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Vorglühen an der Tanke ist zwar billiger, aber Alkohol an unter 18-jährige gibts dann eben in den Kneipen - siehe Lukas W. und das Berliner Wetttrinken.
Kommentar ansehen
13.02.2008 13:33 Uhr von eldschi
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso nur an Tankstellen? Das würde ich als Wettbewerbsverzerrung ansehen, da andere nächtens geöffnete Verkaufsstellen dann bevorteilt wären. Sämtliche harte Alkoholika generell nur in speziellen Läden und streng kontrolliert verkaufen zu dürfen, wie z.B. in den Staaten, das wäre imho eine wirkungsvolle Maßnahme, aber damit würde sich der Staat natürlich selbst schädigen wegen hoher Steuerausfälle. Also werden Lippenbekenntnisse gemacht und Pseudomaßnahmen ergriffen um des Volkes Seele zu beruhigen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:16 Uhr von Kreisverkehrsampel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlos: Das ganze bringt überhaupt nichts, dann decke ich mich vor 22 Uhr mit Alkohol ein. In Québec haben sie übrigends ein ähnliches Verbot.
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:19 Uhr von Carry-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aha: weil der staat unfähig ist das jugendschutzgesetz durchzusetzen bzw. randalierer/ruhestörer vernünftig zu bestrafen, sollen jetzt wieder alle nachteile haben.
warum solle ich mich im sommer in eine kneipe setzen, wenn ich mein bier auch an der tanke kaufen und an der frischen luft trinken kann!? übrigens ohne dabei rumzupöblen oder anwohner zu stören.
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:25 Uhr von ingo1610
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das bringt doch gar nichts Hier um die Ecke gibt es einen Supermarkt, der hat von Montags um 7 bis Samstags um 22 Uhr ohne unterbrechung auf.

Der würde dann ja dann zur Goldgrube werden, der Laden.
Kommentar ansehen
13.02.2008 15:29 Uhr von Kraftkern
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: und wieder mal ein fall von: "sicherheit geht vor freiheit" ...danke deutschland
Kommentar ansehen
13.02.2008 16:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Waiblingen - mir sind die Stellen bekannt Aber: Entweder sind die Leute 18 oder - eben nicht. Ab 18 kann jeder Alkohol kaufen und trinken wie er will.

Man sollte allenfalls was dagegen machen, dass an der Tankstelle - wie schon erlebt - 50 Jugendliche eine Party feiern - also Trinkverbot in der Tankstelle erteilen.

Ein LKW-Fahrer sagte mir mal, er dürfe kein Bier im LKW haben. Wenn er abends zuhause etwas trinken will, kann er es nicht in der Mitagspause einkaufen und in der Tüte im LKW ins Hotel mitnehmen.
Manchmal ist er eben 20 Tage unterwegs und möchte in seinem Hotelzimmer einfach nur ein Bier trinken - das er dann ergo nicht mehr an der Tankstelle holen darf.
Kommentar ansehen
13.02.2008 16:00 Uhr von oralke
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Statistik ist Toll: Zitat:
"In Waiblingen (in der Nähe von Stuttgart) ist die Zahl der ins Krankenhaus aufgenommenen Jugendlichen nach Alkoholkonsum seit 2001 um mehr als das Dreifache gestiegen."

Wie jetzt von 1 Jugendlichen auf 3 ?
Kommentar ansehen
13.02.2008 16:02 Uhr von max52
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Staat: fangt langsam aber echt das spinnen an....Hier nicht rauchen, da nicht mit dem auto fahren, keine Flatrate Partys mehr, Alkohol nur noch mittags, Sex nur von 8-9 Uhr....Wo führt das langsam hin???
Bin mal gespannt ob das auch für die sogenannten ALK Lieferdienste gilt, weil dann kackt es mich noch mehr an, da ich so einen gerade aufbaue.
Kommentar ansehen
13.02.2008 16:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich: find ich gut
Kommentar ansehen
13.02.2008 16:21 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wie viele davon sind türkische abstammung was id betrunkennen angeht... :)
Kommentar ansehen
13.02.2008 16:50 Uhr von I3lackout
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Deniz1008 wieviele von deinen gehirnzellen hast du eigentlich noch...?
Kommentar ansehen
13.02.2008 17:19 Uhr von BK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spinnen die Schwaben leider bin ich auch einer von denen :(

Also die Vorschläge was in letzter Zeit aus BW kommen... ich schäm mich dafür... :(
Kommentar ansehen
13.02.2008 21:48 Uhr von DirkKa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl weniger Jugendschutz sondern eher Erwachsenendiskriminierung.

Der Jugendschutz greift eigentlich schon an der Stelle, dass Menschen unter 18 Jahren sowieso keinen Alkohol kaufen dürfen.

Aber als Erwachsener.... hallooooo !!!!???

Bei uns ist es schon hin und wieder vorgekommen, dass wir Samstag abends vorgekommen, dass der Abend mit der Familie doch etwas länger wurde als geplant, wenn man dann gemütlich zusammensitzt und gute Musik hört, die Mädels ihren Sekt und die Männer ihr Bierchen trinken, und auf einmal ist Ebbe im Kühlschrank, weil der Abend so nicht geplant war, aber es hat sich halt so ergeben.

Wenn dies der Fall war, hatten wir 5 Fußminuten entfernt eine Tankstelle, dort sind wir dann zu zweit hingelaufen und haben halt noch Sekt und Bier gekauft. Hallo, wir sind alle zwischen 38 und 55 Jahre alt, und jetzt soll uns dieses Recht auch noch genommen werden ? Wo leben wir denn ?

Zumal gerade der Verkauf in diesen Minishops an den Tankstellen eine der Haupteinnahmequellen derselben ist, insbesondere Alkohol und Zigaretten. Am Benzin verdienen die ja so gut wie gar nichts.

Und ganz ehrlich, ich fühle mich als 40-Jähriger voll verarscht, wenn sich diese Regelung durchsetzten sollte.

Und was den Jugendschutz angeht, da haben die Tankstellenpächter und die Angestellten selbst für zu sorgen, dass kein Alkohol an Minderjährige verkauft wird.

Es wird immer schlimmer hier in der BRD. Wenn ich noch etwas jünger wäre und vor allen Dingen gesund wäre würde mich hier in diesem Land nichts mehr halten.
Kommentar ansehen
13.02.2008 21:49 Uhr von Harry Traber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: Mehr kann ich dazu nicht mehr sagen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 22:12 Uhr von Sk8tty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
absurd: An einer TANKSTELLE ALKOHOL verkaufen find ich irgendwie widersprüchlich. Im Krankenhaus gibts auch keine Zigaretten und inner Kirche keine Kondome.
Kommentar ansehen
13.02.2008 23:52 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sk8tty: Wieso gibt es im Krankenhaus keine Zigaretten ?? Sowohl im Theresienkrankenhaus als auch im Diakoniekrankenhaus in Mannheim (ach ja, in Viernheim auch) kannst du Zigaretten kaufen, und falls du es noch nicht mitbekommen hast, die kirchlichen Organisationen verteilen sogar kostenlos Kondome.

Und, so ganz nebenbei.... kaufst du nicht an der TANKSTELLE nicht mal ab und zu Kaugummis, nen Snickers oder ähnliches ? Wo besteht da der Unterschied, solche Sachen an der TANKSTELLE zu verkaufen oder halt auch Alkohol ?
Kommentar ansehen
14.02.2008 00:10 Uhr von Schlohmi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts schon seit 2003 in Sachsen: Im sächsischen Weißwasser darf nach 23 Uhr kein Alkohol mehr an Tankstellen verkauft werden, da es damals zu Massenschlägereien zwischen Aussiedlern kam. Das gilt bis heute und ist in Baden-Württemberg also nichts neues. Dazu hängt am Eingangsbereich an den betreffenden Stellen auch ein großer Aushang des städtischen Ordnungsamtes.
Kommentar ansehen
14.02.2008 00:38 Uhr von TjTom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die denn alle hohl? Ich gehe jeden Tag schön brav zur Arbeit, Morgens um 7:00 Uhr beginnt sie. Wenn ich dann Schluss habe ist es meist nach 20:00 Uhr. Wo soll ich dann bitte noch mein Fläschchen Wein für den Feierabend bekommen? Dann kann ich auch gleich auf Harz 4 machen, da habe ich genug Zeit mein Fläschchen zu holen.
Kommentar ansehen
14.02.2008 03:14 Uhr von multimediakind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TjTom: wenn dein Fläschchen Wein regelmäßig zum Feierabend gehört, wirst du es sicherlich nicht ständig von der Tanke holen.
Und da du höchstwahrscheinlich trotz deiner Arbeitszeit irgendwann Lebensmittel kaufen musst, kauf doch einfach nen Wochenvorrat Wein. So viel kann man von Leuten die sich nicht spontan betrinken doch erwarten. In Zeiten vor Supermarkt-Tanken haben die Leute auch überlebt.

Zudem bezweifele ich, dass du aus BaWü kommst und betroffen bist. In BaWü hat es dank der vollständigen Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten in eigentlich jedem Ort, der auch über eine Tankstelle verfügt, auch einen Supermarkt der mindestens bis 22 Uhr geöffnet hat.



Ach ja, das Gesetz wurde gestern tatsächlich verabschiedet...
Kommentar ansehen
14.02.2008 03:23 Uhr von 9two9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willkommen in der DDR2: nach ueberwachungswahn kommt jetzt der regulierungswahn.
wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen???
merken diese ignoranten ueberhaupt noch das sie die wirtschaft solangsam kaputt regieren???


bl
Kommentar ansehen
14.02.2008 08:52 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ I3lackout jedenfalls mehr als die meisten hier tsss*
Kommentar ansehen
15.02.2008 17:36 Uhr von snsn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann kauf ich eben vor 21 Uhr: wo liegt das Problem? Soll das etwas "Wirksames" sein oder nur eine weitere Einschränkung des Lebens in Deutschland?
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:37 Uhr von BKF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholverbot: Das sollte in allen Bundesländern eingeführt werden nicht nur in Baden Würtenberg aber nicht erst ab 22:00 Uhr schon ab 18:00 Uhr . Und das ewige Theater von den Tankstellen-Pächtern oder Tante Emma Läden geht mir am A........ vorbei. Hier geht es eindeutig um unsere Kinder und das sollte auch diesen Betreibern eine kleine Einbusse wert sein zu mal die nach eigener Aussage so wie so nichts an dem Zeug verdienen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?