12.02.08 21:35 Uhr
 3.861
 

Saudi-Arabien: Valentinstag ist Sünde - Rote Artikel aus Läden verbannt

Saudi Arabien hat alle Blumen- und Geschenkartikelhändler im Land aufgefordert, sämtliche roten Artikel aus dem Sortiment zu nehmen. Als Begründung hieß es, der Feiertag sei Sünde.

"Als Muslime sollten wir keine nicht-muslimischen Feiertage zelebrieren, vor allem nicht, wenn er zu unmoralischen Beziehungen zwischen unverheirateten Männern und Frauen auffordert", sagte Scheich Khaled Al-Dossari, Gelehrter für Isalmsiche Studien, der Zeitung "Saudi Gazette".

Am Vorabend des Valentinstages führt die Religionspolizei Razzien durch und konfisziert u. a. Rosen, Geschenkpapier und Teddys. Der Schwarzmarkt für rote Rosen boomt unterdessen. Am Valentinstag steigt der Preis oft um das Sechsfache auf bis zu 30 Riyal (ca. elf Euro) pro Stück, berichtet die "Saudi Gazette".


WebReporter: TheDent
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Saudi-Arabien, Artikel, Sünde
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2008 21:32 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saudi-Arabien gilt nicht umsonst als eine der strengsten Diktaturen der Region. Böse Zungen behaupten ja, die Amerikaner haben nach dem 1..9.2001 das falsche Land angegriffen. Darüebr kann man denken was man will, aber die Zeit für Reformen ist schon lange angebrochen.
Kommentar ansehen
12.02.2008 22:04 Uhr von remyden
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
Also irgendwie: haben die doch nicht mehr alle Tassen im Schrank

Sämtliche Freiheiten von z.B. Europäern werden mit Füßen getreten. Wie können die davon ausgehen. das wir die Muslime Sündentage anerkennen??
Kommentar ansehen
12.02.2008 22:35 Uhr von DemonBuster
 
+20 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2008 22:45 Uhr von JCR
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2008 22:46 Uhr von TheDent
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@Demonbuster: Moscheen sind in Deutschland erlaubt und es werden auch immer wieder neue genehmigt, wie z.B. aktuell in Berlin und Köln, trotz z.T massiver Proteste. Also wovon zum Teufel redest du? vllt. meinst du ja Kärnten, das liegt aber in Österreich, welches seit über 60 Jahren nicht meghr deutsch ist (was allen beteiligten auchganz gut gefällt)
Aber versuch mal mit ner Bibel im Gepäck in Saudi-Arabien einzureisen.

Der Valentinstag mag kommerzielle Scheisse sein, mit christlich hat er nix zu tun und er ist deshalb auch nicht verboten, sondern aus "moralischen" Gründen.

Warum jetzt die Europäer das veraltete Moralsystem haben und nicht die Araber is mir nicht ganz klar .

"Anscheinend wissen hier einige nicht, was Freiheit und Demokratie eigentlich bedeuten."

Das wissen vor allem die Bewohner Saudi-Arabiens nicht die brutal unterdrückt werden.

"aber anscheinend sind die Leute einfach zu verdammt dämlich, solche Widersprüche zu erkennen."

Naja, für die Widersprüche in deinem Post hats immerhin gereicht.
Kommentar ansehen
12.02.2008 22:56 Uhr von Jimyp
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@DemonBuster: "Moscheen nicht erlauben, weil uns sonst die "Islamisierung" droht,"

Also zwischen dem und ein paar bunte Blumen, Herzchen und Teddybären besteht wohl ein sehr großer Unterschied.
Zumal das Volk das Zeug kaufen möchte und nur ein paar verklemmte Mullas dagegen sind.
Kommentar ansehen
12.02.2008 23:01 Uhr von TheDent
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn du sagst: "Saudi-Arabien kann tun und lassen, was es will. "

Meinst du die herrschende Kaste der Königsfamilie, die Ultrakonservativen Kleriker oder die Gestaop-artige Religionspolizei

und meines Wissens gibt es nur relativ wenige Definitionen von Freiheit ud ich schätze das arabische Volk hat eine ganz bestimmtes, nämlich das genaue Gegenteil ihres Herrschaftssystems
Kommentar ansehen
12.02.2008 23:43 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
solange billiges öl aus saudie-arabien fließt sind menschenrechte für deutschland nicht von belang... :)
Kommentar ansehen
12.02.2008 23:53 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso billig? Ausserdem gibts genug Länder ohne Ressourchen, die die Menschrechte ignorieren, da kann man aber nix machen, sind halt deren innere Angelgeneheiten und mitlitärische Lösungen sind unrealistsich.....und ausserdem vom Völkerrecht verboten
Kommentar ansehen
12.02.2008 23:58 Uhr von remyden
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Liebe: ist da leider verboten. Armes Volk darf keine Gefühle zeigen.

Ist doch grausam, wenn ich meiner Lieben nicht mal am Tag der Liebenden eine Rose schenken darf oder ein rotes Herz (hat nichts mit der SPD zu tun).

Die Herrschenden sind doch arme Socken und man sollte sie in die Wüste schicken, denn wir leben nicht mehr in der Steinzeit
Kommentar ansehen
12.02.2008 23:59 Uhr von SGGWD
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so. Schei* Komerzfeiertag.
Kommentar ansehen
13.02.2008 03:09 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Rechtssystem: Die Rechtsauffassung der Saudis kennen wir, aber wie sieht es eigentlich mit dem Rechtsempfinden unserer Muslime aus. Ist deren Auffassung demokratisch und mit unseren Werten vereinbar.
Kommentar ansehen
13.02.2008 04:15 Uhr von Köpy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Armes: Volk, kann ich da nur sagen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 07:29 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ursprung: Ein Volk wird demnach daran gemessen ob es einen kommerziellen, westlichen "Feiertage" begeht von der die Hälfte hier nichtmal weiss woher er kommt, grandios.

Nur mal zur Information, hätte jeder selbst nachlsen können:
"Der religiöse, in der kirchlichen Liturgie wurzelnde aber dann wieder vergessene Ursprung des Feiertages besteht darin, dass am 14. Februar in den Kirchen die Ankunft Jesu als himmlischer Bräutigam zur Himmlischen Hochzeit gefeiert wurde und hat nichts mit der Sage um den als Märtyrer gestorbenen heiligen Valentin zu tun."

Aha, da staunen sicher einige, es ist ursprünglich ein christliches Fest gewesen.

Gut, im westen, speziell in Deutschland, spielt sowas natürlich keiner Rolle da selbst Feste wie Weihnachten und Ostern mittlerweile keinen religiösen Charakter mehr haben, aber man kann doch nicht erwarten das andere es genauso sehen.

Saudi Arabien ist ninmal ein moslemisches Land, von daher ist es verstänadlich das derartige Feste eben dort nicht gefeiert bzw. begangen werden.
Kommentar ansehen
13.02.2008 07:49 Uhr von BUSH-stinkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sleepy hollow lässt grüßen^^: die böse rote farbe! :D
Kommentar ansehen
13.02.2008 09:03 Uhr von vst
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch logisch: die beziehung zwischen unverheirateten maennern und frauen ist verboten, da ist es nur logisch, dass auch dinge die darauf abzielen, zwischen unverheirateten maennern und frauen eine beziehung herzustellen verboten sind.

einfach nur logisch.

wenn auch bloed
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:01 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
andere Länder andere Sitten ????? Schade eigentlich da die so Hinterweltlich denken, ist ein so schöner Tag , und troztdem bin ich der Meinung das unsere Feste viel mit Liebe und an den Jenigen denken etwas schönes ist .... andere Länder die auch Moslemisch sind haben dieses Fest/bzw Feiertage die Westlich sind ... auch .übernommen....ist doch nicht schlimm etwas zu übernehmen das doch nur Schön und Liebe gebend ist ..aber Gefühle zeigen ist ja auch nicht jedermann Sache ...
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:03 Uhr von poseidon17
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ nostradamus: Zitat:
"Leute, es geht doch einzig und alleine darum, das das eben die Saudis mit ihrem Wertesystem sind, der CDU würde es doch auch nicht passen, wenn Prinz Fahd über den Bierkonsum und Schweinefleischkonsum der Deutschen maulen würde oder??"
Stimmt, Nostradamus, sehe ich genauso.
Und da find ich doch diesen Artikel, der mir zeigt, wie tolerant die Jungs in Saudi-Arabien sind (Anmerkung: KEINE deutsche Seite, ist wie zu erkennen aus der Schweiz!)

http://www.livenet.ch/...

Ich weiß nicht, ob das Christentum besser oder schlechter ist, aber ich weiß, was ich garantiert nicht will, wenn ich sowas lese...
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:09 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz ehrlich: so wirklich verstehe ich die Entrüstung nicht über die innenpolitische Entscheidung. Auch wenn ich selbst die massiv zum Schmunzeln finde. Erinnert mich irgenwie an den Satz "mit Kanonen auf Spatzen schießen". Aber ist immer noch saudische Angelegenheit, solange sich dort nicht Widerstand dagegen regt.

Zwar finde ich auch wenig Gefallen, an diesen verkaufsstrategischen "Feiertagen" wie Valentinstag oder Muttertag (herrgott, ich liebe meine Angehörigen ja schließlich nicht nur an diesem einen Tag im Jahr), die hauptsächlich der Wirtschaft zugute kommen und die ich für absoluten Nepp halte.
Allerdings muß ich sagen, dass ich solche einer Aktion wie in Saudi-Arabien auch wenig Verständnis entgegenbringe. Das wäre ja so, als würde hierzulande die "Religionspolizei" (allein das Vorhandensein einer solchen würde mir Schauer über den Rücken laufen lassen !) sämtliche Verhütungsmittel konfiszieren, weil die katholische Kirche deren Einsatz verbietet und das den sexuellen Kontakt nicht miteinander verheirateter Personen fördert. ;-))))

Und woher beziehen jetzt die saudischen Ehemänner ein rotes Geschenk für ihre Ehefrauen, wenn sie ihnen -zufällig rund um den Valentinstag- mit einem solchen Präsent ihre Zuneigung bekunden möchten ? Oder dürfen Ehemänner das auch nicht ?

Völlig hysterisch und überzogen, so eine Aktion.
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:29 Uhr von 08_15
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@admin: werden die Rechte an den Bildern beachtet?
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:32 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NOstradamus-sagt: Doch, gottseidank darf man hierzulande sich auch über Vorkommnisse in anderen Ländern offen äußern. Nicht nur dann, wenn eigene Landsleute betroffen sind. Gott-sei-Dank !

Wenn es nach Deiner Argumentation ginge, wäre Amnesty-International jegliche Arbeitsgrundlage entzogen, oder ?

Trotzdem gebe ich Dir in eingeschränktem Maße recht:
die Vorkommnisse sollten immer auch vor dem kulturellen Hintergrund des Landes betrachtet werden. Trotzdem dürfen auch diese durchaus kritisiert werden. Geschieht umgekehrt ja ebenso, oder nicht ? ;-))
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:36 Uhr von MaiaUkrainka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Val Tag: Durch solche Provokationen stellt sich doch ganz einfach heraus , das Christen und Muslime sich wohl nie verstehen werden.

So sehr sich auch der ein oder andere bemüht.

Wir sind zu verschieden und werden es immer mehr sein.
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:42 Uhr von poseidon17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ nostradamus: junge, Du gehst ja ab wie ne Rakete, komm mal wieder runter...
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, darf ich also nur auf Mißstände in meinem Land hinweisen, soweit ok?
Woher nimmst Du dann das Recht, über Amerikas "Steinzeitreligion" zu urteilen, oder bist Du Amerikaner?
Irgendwie beißt sich da etwas
Und Danke für den Minuspunkt, ich verkneifs mir, Dir einen zu geben :-)
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:46 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nostradamus-sagt: Na, wenn Du das schon weißt, wie die "Leute hier" reagieren, dann ist ja eigentlich auch Deine Reaktion klar : "Ohren auf Durchzug stellen".
Oder sagen wir mal so: wer vor einem Gänsegatter steht, der erwartet doch auch nicht, dass die possierlichen Tierchen mit einem Mal bellen und nicht mehr schnattern, oder ? ;-)))

Mal ehrlich:
dass bei SN manche Themen "Reizthemen" sind und die Reaktionen so mancher User ziemlich vorhersehbar, ist doch nicht neu ? Also nicht drüber aufregen und sich über jeden User freuen, der versucht, die Sachlage zu hinterfragen. Die gibt es nämlich tatsächlich auch hier. ;-))

P.S.: Danke fürs Pünktli (auch, wenn ich die gewöhnlich aus o.a. Gründen ignoriere) . *G*
Kommentar ansehen
13.02.2008 10:49 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatz Nostradamus-sagt: Was den schmalen Grad zwischen "kritisieren" und "maulen und fordern" angeht:
der ist bei den Usern nicht gleichgelagert. Das, was der Eine noch als Kritik empfindet, fasst der Andere schon als "Forderung" auf. Das ist das Schicksal des Internets, wenn man sein Gegenüber nicht kennt und ihn dabei nicht anschauen kann.

Im Zweifelsfalle einfach mal "für den Angeklagten" voten.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?