12.02.08 18:57 Uhr
 649
 

Worms: Sechs Jahre nach der Ermordung einer 45-Jährigen wurde Brite überführt

Ein 49-jähriger Brite ist als ziemlich wahrscheinlicher Mörder einer Frau aus Worms über einen genetischen Datenabgleich vor einer Woche festgenommen worden. Philip M. befindet sich in Großbritannien in Auslieferungshaft.

Die Mordtat an der Frau wurde am 25. April 2002 in ihrem Reihenhaus in Worms begangen. Die Polizei fand die Frau, die vergewaltigt worden war, damals in einer Badewanne ertränkt vor.

Nun wurden bei einem anderen Delikt in GB die genetischen "Hinterlassenschaften" verglichen und als identisch mit dem Mordfall in Worms erkannt. Der ermordeten Helga P. war außerdem ein Ein-Kilo-Goldbarren entwendet worden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Brite, Ermordung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2008 20:43 Uhr von snsn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
perveses Schwein: hoffentlich kriegt er lebenslänglich (min. 30 Jahre!) Wer 2-mal diese Tat macht, wird sie auch ein drittes Mal machen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?