12.02.08 17:53 Uhr
 197
 

Frankreichs Präsident Sarkozy möchte europäische Astronauten zum Mars bringen

Nicolas Sarkozy besuchte den europäischen Raumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana. Er sagte dort, dass man in der Raumfahrt nicht nachlassen solle. Sobald Frankreich die EU-Ratspräsidentschaft innehabe, werde eine "vernünftige und schlüssige Raumfahrtstrategie" vorgelegt.

Ein Teil dieser Strategie sei eine engere Zusammenarbeit mit den USA, vor allem was den Mars anbelangt. Zugleich betonte Sakrozy, dass man in Europa gemeinsame Raumfahrtbestrebungen intensivieren müsse. Einzelne Staaten hätten nicht die Mittel, um solche Projekte zu bestreiten.

Man müsse enger zusammenarbeiten, vor allem bei der Erforschung des Alls, der Ortung von Satelliten, der Beobachtung der Erde und bei der Bekämpfung des Klimawandels. Außerdem solle die militärische Nutzung des Alls erweitert werden. Damit meinte Sarkozy wohl vor allem Spionagesatelliten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Frankreich, Präsident, Mars, Nicolas Sarkozy, Astronaut
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2008 18:14 Uhr von XZeusX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut echt cool aus mit dem Bild.

Gleich ein ganz anderes "News-Feeling"
Kommentar ansehen
12.02.2008 18:50 Uhr von terrordave
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mal: abgesehen davon,dass das thema der überschrift in der news nicht vorkommt...was haben wir davon außer gesteinsproben?
Kommentar ansehen
12.02.2008 19:08 Uhr von raku
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich gar nicht übel: das könnte das Gefühl einer europäischen Identität fördern
Kommentar ansehen
12.02.2008 20:26 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Galileo wenn es denn mal irgendwann fertig sein sollte, wäre sicher
wirtschaftlicher sinnvoller als Sarkozys Höhenflüge zum Mars
Kommentar ansehen
13.02.2008 12:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mal: bitte jemand diesen vollproll abwählen?? dass die franzosen sich einen solchen hanswurst gewählt haben ist echt nicht zu verstehen.
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:26 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll der Bush-Pudel doch selber fliegen. Die devote Annäherung Frankreichs an Amerika steht nicht in der Tradition französischer Präsidenten und stimmt bedenklich.

Wenn der europäische Einigungsprozess zum buhlen um amerikanische Privilegien verkommt, können wir ihn abschreiben.
Kommentar ansehen
13.02.2008 14:35 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Wir können unsere Probleme weder auf den Mond noch auf den Mars schießen, sondern müssen sie auf Erden lösen. Prestige-Projekte sind dazu bestenfalls nur Ausflüchte.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?