12.02.08 11:06 Uhr
 397
 

Forscher entwickeln neuartigen Impfstoff zum Einatmen

Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Jean-Pierre Kraehenbuhl testete mit Erfolg einen neuartigen Impfstoff zum Einatmen an Rhesusaffen. Das Ergebnis könnte der Medizin helfen, bald auch für den Menschen einen Impfstoff ohne Injektion zu entwickeln.

Die Affen zeigten nach vierminütiger Einatmung des Impfstoffes über eine Maske eine nur leicht verminderte Immunreaktion im Vergleich zur Kontrollgruppe, die eine Injektion erhielt. Es wurde mit einem experimentellen Impfstoff gegen HIV und einem gegen Warzenviren getestet.

Diese Methode könnte, wenn sie auch am Menschen funktioniert, für die Entwicklungsländer besonders wichtig werden, da weniger medizinisches Personal benötigt würde.


WebReporter: desideria1986
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Impfstoff
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2008 11:10 Uhr von Flund3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das: wäre doch mal was. Vor allem bei Kindern wäre das sicher sehr hilfreich, da die ja oft ziemliche Panik vor Spritzen haben.
Erleichtert die Arbeit der Ärzte und macht den Arztbesuch für einige Menschen wesentlich erträglicher.
Kommentar ansehen
16.02.2008 00:52 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sows gibt: es ja schon länger nur hatte man immer probleme mit der dosierung und der resorption

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?