11.02.08 22:23 Uhr
 6.096
 

Die Union ist "not amused" über Erdogans Rede

Nach der Rede des türkischen Regierungschefs Erdogan, in der er eine nicht zu starke Anpassung seiner türkischen Landsleute an Deutschland indirekt fordert, sieht die Union starken Handlungsbedarf, um über das Integrationsverständnis mit Erdogan zu reden.

CSU-Chef Huber deklarierte die Rede Erdogans als "anti-europäisch" und hinterfragt dabei, ob mit der Türkei weitere Beitrittsverhandlungen zur EU noch geführt werden sollten.

Derweil spricht Grünen-Vorsitzende Claudia Roth von einem gelungenen Besuch Erdogans, der den negativen Stimmungen um die Brandkatastrophe in Ludwigshafen die Spannungen nahm. Roth bewertete weiterhin positiv, dass Erdogan seine Landsleute aufforderte, die deutsche Sprache zu erlernen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Rede, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt
"Das ist Mord": Recep Tayyip Erdogan behauptet, Westen stehle Muslimen Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

94 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2008 22:37 Uhr von metin2006
 
+25 | -182
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2008 22:41 Uhr von meistelhoang
 
+121 | -17
 
ANZEIGEN
sie recht haben
Kommentar ansehen
11.02.2008 22:53 Uhr von JR-Europe.de
 
+9 | -92
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2008 22:54 Uhr von mind-hunter
 
+12 | -113
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2008 22:54 Uhr von ShorTine
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
@Metin: Die Konservativen denken, wenn sich jemand nicht assimilieren lassen will, sofort an Gewaltverbrechen, Frauenunterdrückung und religiösen Fundamentalismus. Das wäre durchaus der freiheitlichen europäischen Weltanschauung zuwider.

Du als offensichtlich liberaler Türke bist davon kaum betroffen. Die türkische Kultur will niemand verbieten. Sie wird ganz im Gegenteil von vielen als Bereicherung empfunden(!).

Integration ist ein schwieriges soziales Thema, an das ich mich selbst nicht heran traue. Manche schaffen es (ich hatte auch mal einen türkischen Chef), andere driften in die Kriminalität ab.

Je höher die Qualifikation eines Migranten ist, umso besser kann er sich an die Gesellschaft anpassen und gleichzeitig seine kulturelle Integrität behalten. Man sollte man bei der Bildung ansetzen, um die Chancen zu verbessern.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:08 Uhr von ShorTine
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
@Burhan1111: Da habe ich schon anderes gehört, allerdings nicht im Bekanntenkreis.

Deutsch zu lernen ist für jemanden, der dauerhaft hier lebt, sicherlich Grundvoraussetzung. Muttersprachlichen Ergänzungsunterricht sollte es eigentlich auch heute noch geben. Damit kenne ich mich aber zugegeben nicht aus.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:09 Uhr von terrordave
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
toll: wenn die türken kein türkisch mehr können sondern deutsch sprechen, dann werte ich das als zeichen: "angekommen". mit türkisch kannste in deutschland keinen blumentopf gewinnen. und wenn die türkischen eltern nicht mehr türkisch reden, dann muss extra ne schule gebaut werden?
hat ja niemand was dagegen, dass deutschland etwas mehr türkische kultur bekommt oder so. aber was der erdogan da abzieht ist eine ermutigung der türken hier, doch nicht richtig dazuzugehören weil "die türkei steht voll hinter euch". das ist ganz einfach die falsche richtung.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:10 Uhr von NGen
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@JR-E: das tut überhaupt nichts zur sache.

allein die wortwahl und unterstellung einer assimilation ist reichlich unverfroren. es geht um i-n-t-e-g-r-a-t-i-o-n, keine übernahme oder gehirnwäsche irgendwelcher menschen.

dann noch türkische schulen fordern. und die erdogan-sympathisanten hier finden das geil, aber maulen im selben atemzug über ghettoisierung.

gehts noch?
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:10 Uhr von Oberhenne1980
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Um T. Pratchett. zu zitieren Five exclamation marks, the sure sign of an insane mind.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:18 Uhr von JR-Europe.de
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:19 Uhr von radee
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Burhan: Soviel besser klingt das Deutsch von meinen Landsleuten leider nicht,sie sprechen beide Sprachen leider schlecht.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:26 Uhr von terrordave
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
burhan: dann freu dich doch. freu dich dass du und deine freunde zu denen gehörst die sich hier verständigen können. wofür brauchen sie dann eine türkische schule? die kommen doch auch auf ner deutschen schule klar. willst du die einzigen halbwegs integrierten türken in D wieder ausgliedern, indem du sie aus der deutschen gesellschaft abschottest?
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:32 Uhr von GermanDream
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
zitat: "Die Türken in Deutschland können besser Deutsch als Türkisch!!!!!!! Wer etwas anderes behauptet LÜGT!!!!"

du hast schon Recht. Kommt drauf an wie man es sieht. Die erste Generation kann teilweise bis garkein deutsch. Die zweite und dritte Generation kann besser deutsch als türkisch, das ist wahr. Es liegt ja daran wo sie aufwachsen.

Aber ich denke nicht, das das Problem nur die Sprache ist. Gibt sicher andere Gründe, siehe CSU; kommt mit der EU.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:34 Uhr von terrordave
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
na aber: esgibt doch für deutschtürken genug möglichkeiten die eigene kultur zu pflegen, gerade bei der anzahl die in deutschland leben.und wenns nur an der sprache hapert - sprache kann man immer lernen. ich bin ich mehrsprachig aufgewachsen, da gibts kein problem.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:34 Uhr von Jimyp
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
@Burhan1111: "Die Türken in Deutschland können besser Deutsch als Türkisch!!!!!!! Wer etwas anderes behauptet LÜGT!!!´"

Mensch, da lügst du ja jetzt aber selbst schon!
Warst du schon mal in den türkischen "Ghettos" in Berlin?
Da laufen Leute rum, die seit ihrer Geburt hier in Deutschland kaum ein Wort Deutsch gelernt haben.
Die haben ihre eigenen Ärzte, Supermärkte, ect. wo alle nur türkisch sprechen.

Sicherlich gibt es auch viele Türken, die ein sehr gutes Deutsch sprechen, aber zu behaupten, alle Türken sprechen Deutsch, ist eine reine Lüge!
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:46 Uhr von terrordave
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Burhan: Es sagt ja keiner dass die türken das türkische nicht brauchen / brauchen sollen. ich weiß sehr wohl dass es ne menge gibt, die deutsch besser sprechen als so mancher peter müller. und bestimmt gibts ne menge, die türkisch gar nicht können.
aber dann gibt es auch wieder die, die beides nicht richtig können. wenn ich mal bei der realschule um die ecke vorbei laufe und dort mal höre, wie die ausländer (türken oder nicht) reden, dann bekomm ich direkt angst, oder ich frag mich, wie aus denen mal was werden soll.
und die darfst du eben auch nicht vergessen. da bin ich der meinung dass die erst mal deutsch richtig können sollten und nicht halb zwischen beiden kulturen rumhängen sollten.
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:48 Uhr von Jimyp
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Burhan1111: Wieso hast du denn so ein Problem damit anzuerkennen, dass nicht alle Türken Deutsch können. Und so sieht es in der Realität nun mal aus. Nicht mal alle Deutschen können richtiges deutsch sprechen.
Und das hat nichts mit Akzent oder sonst was zu tun.
Du musst doch andere nicht verteidigen, oder ist das wieder so ein Ding mit der "Ehre"?
Kommentar ansehen
11.02.2008 23:55 Uhr von terrordave
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
VegaVelocity: kann ich so nicht unterschreiben. eine grundseätzliche ablehnung von türken ist mir nur bei personen 70+ aufgefallen und die minderheit über die du sprichst ist meiner meinung nach eher eine mehrheit. und wenn du dich an den kulturellen unterschieden so störst...geh mal nach süditalien oder griechenland. was die leute da anders sind als in deutschland....
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:04 Uhr von high-da
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
jimmy: wo gibt es denn bitte tr ghettos in berlin???
also ich kenn kein ghetto in berlin und besonders kein tr ghetto.
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:07 Uhr von Jimyp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@high-da: Deshalb habe ich es ja auch in " " geschrieben. Es sind vielleicht noch nicht Ghettos im eigentlich Sinn, aber Teile von Neukölln, Wedding oder Kreuzberg sind nah dran.
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:08 Uhr von terrordave
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
also: wenn jemand bei mir zu hause leben will/lebt, dann bitte auch nach meinen regeln. da gleich von rufmord zu sprechen ist ja schon fast selber rufmord.
aber probier mal, einfach so in die usa einzureisen und amerikaner werden zu wollen. da kommst du um einen umfangreichen einbürgerungstest, englischtest und das singen der hymne nicht rum. in der öffentlichkeit hast du gefälligst englisch zu sprechen, es sei denn du lebst in chinatown, germantown oder little italy - das sind allerdings abgeschlossene bereiche. hierzulande würde sowas wahrscheinlich "einwandererghetto" genannt. ich war übrigens mal in chinatown, da kann man keine plakate lesen und viele der chinesen dort konnten keinen satz gescheit auf englisch herausbringen. ist das der einwanderertraum? wohl eher nicht.
ich meine, wenn die türken unter sich bleiben wollen - kein problem. aber warum dann hier leben? die deutschen versuchen ja händeringend, sie hier einzugliedern, nicht aus bevormundung sondern weil sie ein gleichberechtigter teil des volkes sind.
aber dann nochmal zurück zum türkisch: nur um türkisch zu lernen (wenn sie ja alle eh schon deutsch sprechen, nur kein echtes türkisch) brauchts ja keine extra schulen oder? ich war in der türkei für ein paar wochen im hotel und habe ganze sätze gelernt (leider schon wieder fast alles vergessen...)
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:13 Uhr von terrordave
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@VegaVelocity: ok ich seh was du meinst. ich hab auch meine guten und schlechten erfahrungen mit türken gemacht. gegen so ein generelles gefühl kann man wohl erst mal nichts machen. wahrscheinlich müssen sich bei sowas beide seiten mühe geben, das zu beseitigen. ganz ehrlich denke ich hängt das auch mit der berichterstattung ab.
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:20 Uhr von Jimyp
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Burhan1111: Aber wieso behauptest du dann, dass jeder Türke perfektes Deutsch reden kann, obwohl es nun mal nicht so ist. Das ist u.a. ein Grund für Konflikte. Sprachprobleme sind einer der Hauptgründe für das Versagen von Migranten in der Schule.
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:28 Uhr von high-da
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
jimmy: dann warst du wohl nicht in lichtenberg,hellersdorf und co,. diese schoenen plattenbau siedlungen das sind ghettos, und dort wohnen hauptsächlich deutsche
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:38 Uhr von The_free_man
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Jedes Individuum mit klarem Menschenverstand ist über das, was Erdogan sagt "Not amused", wie der Autor das hier nennt.

Aber ganz ehrlich gesagt: Auf eine Art finde ich gut, dass er sich so mitgeteilt hat.

Somit hat er nämlich ganz klar gezeigt, wie er und seine Landsleute zum Thema integration stehen.

Die WOLLEN NICHT.

Refresh |<-- <-   1-25/94   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt
"Das ist Mord": Recep Tayyip Erdogan behauptet, Westen stehle Muslimen Kinder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?