11.02.08 20:26 Uhr
 649
 

Fußball: Nürnberg trennt sich von seinem Trainer Hans Meyer

Der 1. FC Nürnberg hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem bisherigen Trainer Hans Meyer getrennt.

Einem Bericht der "Bild" zufolge reagierte der Verein damit auf die anhaltende schlechte Situation des Vereins, der vom Abstieg aus der ersten Bundesliga bedroht ist.

Im November 2005 hatte Meyer Nürnberg übernommen und eigentlich einen Vertrag bis 2009 erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Nürnberg
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2008 20:33 Uhr von Borgir
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich: dass die trennung gelaufen ist. meyer ist ein super trainer. schuld an der misere ist die mannschaft, sonst niemand. die trainer-entlassung wird die situation nicht verbessern. eher das gegenteil. jetzt kann er ja nach lautern gehen und dort mal aufräumen. einen solchen mann bräuchten die dort jetzt.
Kommentar ansehen
11.02.2008 20:40 Uhr von titlover
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da waren die Ansprüche wohl zu hoch, nach der überraschenden Saison 2006/2007.. ohne den Pokal oder die UEFA-Teilnahme, wäre das Management wohl etwas geduldiger.
Kommentar ansehen
11.02.2008 20:59 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
hmm @titlover Ohne Pokalsieg wär er schon in der Hinrunde rausgeflogn

@Ogina sry, aber halt die Fr...

Ansonsten: Es war absehbar, aber meiner Meinung nach zwei Spieltage zu früh... ich werd ihn immer als mit Abstand besten Trainer in meiner Fanzeit in Erinnerung behalten... und ein von Heesen kommt da lang nicht ran...
Kommentar ansehen
11.02.2008 21:21 Uhr von Barclay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schade: Hans Meier hat Hertha BSC vor dem Abstieg gerettet und dafür werden ihm wohl alle Herthaner ewig dankbar sein.

Außerdem ist er der mit Abstand einzige Trainer in der Bundesliga, dem man bei Interviews oder Pressekonferenzen zuhören kann, ohne aus den Ohren zu bluten...

Jetzt wird er wohl endgültig in Rente gehen...hmpf.....
Kommentar ansehen
11.02.2008 21:21 Uhr von no_name1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wtf? als ich das jetzt grad gelesen hab, konnte ich das gar nicht glauben. zwar hat hans mayer immer selber die letzten tage gesagt, dass er vielleicht bald nich mehr nürnbergs trainer ist, aber der vorstand hat immer gesagt, sie halten zu ihm.

aber da sieht mans mal wieder: wer angeblich sicher in seinem trainerstuhl sitzt, obwohl nicht so gut läuft, ist am nächsten tag kein trainer mehr^^

naja...ich wünsche hans und dem 1. fcn alles gute für die zukunft
Kommentar ansehen
11.02.2008 21:33 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Ogino: Einige ich mich ungern drauf, weil du nur geistigen Dünschiss von dir gibst.
Solide Finanzpolitik (seit letztem Jahr schuldenfrei), super Transferpolitik (junge aufsteigende Sterne wie Peer Kluge, Zwetschge Misimovic und erfahrene sehr gute Spieler wie Galasek, Koller), dass die Mannschaft dennoch versagt hat vor der Saison niemand wissen können. An der Qualität des Kaders liegts nicht, wenn dann an der Einstellung.

Und dass der Trainer jetz fliegt ist (leider) die normale Konsequenz im Fußballgeschäft.
Kommentar ansehen
11.02.2008 21:33 Uhr von guemue
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn in: prekären Situationen, so wie jetzt bei Nürnberg, die Vorstandschaft bei jedem Interview schwört, dass der Trainer nicht der Schuldige ist und von Trennung "keine" Rede ist, kann man davon ausgehen, dass er innerhalb kurzer Ueit seinen Stuhl räumen muss. War schon immer so und wird auch so bleiben. Die Treueschwüre der ganzen Clubbosse in dieser Hinsicht kann man getrost in der Pfeife rauchen.
Kommentar ansehen
11.02.2008 21:38 Uhr von Hady
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ogino: "Von mir aus sollen die endlich absteigen und in der 2. Liga verrotten."
Solche unqualifizierten Äußerungen kannst du dir wirklich sparen.

Zum Thema: Hat mich schon überrascht, dass Meyer so früh in der Rückrunde "gegangen wird". IMHO hätte man nochmal ein paar Wochen warten sollen - gut möglich, dass mit Jan Koller in der Spitze der ein oder andere Punkt mehr rausspringt.
Im Übrigen ist es das Gleiche wie (fast) immer wenn ein Trainer fliegt: er ist nunmal das schwächste Glied und einfacher zu ersetzten als eine gesamte Mannschaft. Und selbst wenn ich es selten verstehe hat es sich doch immer wieder bewahrheitet, dass neue Besen gut kehren - zumindest eine Zeit lang.
Über die Einkaufspolitik des Clubs lässt sich vortrefflich streiten. Freilich muss man das schmale Budget berücksichtigen. Aber den Einkauf der griechischen Obernull namens Angelos Charisteas z.B. hätten die sich wirklich sparen können.
Kommentar ansehen
11.02.2008 22:10 Uhr von loewe59
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hans mayer: kommt doch überraschend.es zählt halt nur der schnelle erfolg.schade um hans meyer er ist ein trainer mit fachverstand.ob thomas von heesen den klassenerhalt noch schaft, ist fraglich.drücke ihm trotzdem die daumen den der club gehört einfach in die bundesliga.
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:27 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst mit dem besten Trainer kommt irgendwann mal ein Punkt, wo eine Zusammenarbeit einfach nicht mehr funktioniert.
Man hört und sieht immer nur das, was in den Medien rüberkommt. Aber was wirklich hinter den Kulissen passiert, wissen nur die Wenigsten.
Kommentar ansehen
12.02.2008 09:55 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird man sehen was Heesen bewirken kann.

Die ersten Spiele sind IN Lissabon und Bremen. Gibt leichtere Aufgaben.
Kommentar ansehen
12.02.2008 09:56 Uhr von Silverhawk82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schade, dass Meyer jetzt so plötzlich entlassen wurde.
Ich fand die Interviews, Kommentare und Diskussion nach einem Spiel meist interessanter als das Spiel selber.
Vielleicht bleibt er uns als Kommmentator oder Kritiker in irgendeiner Weise erhalten, da er meinte mit 65 sucht er sich keinen weiteren Verein mehr. Es wird also vermutlich seine letzte Trainerstation gewesen sein. Ich hoffe er bleibt dem Fussball in irgendeiner Weise erhalten, da er unbestritten eine hohe fachliche Kompetenz besitzt als auch einen ungeheuren Unterhaltungswert.

Auf die Treueschwüre von Präsidenten, Vorständen und Aufsichtstratsmitgliedern konnte man noch nie vertrauen. Oftmals waren die Leute dann kurze Zeit später schon durch einen neuen ersetzt worden!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?