11.02.08 19:57 Uhr
 1.172
 

Jamie Spears macht nun mit dem geschäftlichen Manager von Britney kurzen Prozess

Wie aus einem aktuellen Bericht des US-Magazins "People" hervorgeht, will der Vater von Sängerin Britney Spears, Jamie Spears, auf jeden Fall versuchen, dem Geschäfts-Manager seiner Tochter, Howard Grossman, zu kündigen.

Britneys Vater, der zum Vormund seiner seelisch erkrankten Tochter berufen wurde, erhielt nun in Los Angeles von einem Gericht die Erlaubnis, den nicht gerade willkommen geheißenen, geschäftlichen Manager seiner Tochter die Papiere zu geben.

Der Vater von Britney ist der Auffassung, dass Grossman mit dem Künstler-Manager Sam Lutfi einen zu engen Kontakt pflegt. Lutfi wird von den Spears der Vorwurf gemacht, er hätte Britney absichtlich unter Drogen gesetzt, um sie beherrschen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Britney Spears, Manager, Jamie Spears
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2008 19:59 Uhr von Flund3r
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch die ganze Familie nicht ganz klar im Kopf.
Kommentar ansehen
11.02.2008 22:15 Uhr von jsbach
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bei diesen vielen: News über diese Person, weiß man schon nicht mehr, was man überhaupt noch glauben kann.
Mal so mal so. Ich dachte jetzt ist der P.H Hype abgeklungen und die B.S. hat wieder die Oberhand in der Klatschpresse, nein, da meldet sich mal wieder das "Blondchen" zu Wort und Tat ....
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:43 Uhr von _Midnight Man
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
naja: her mit dem minus, aber

ich finde die spears, die britney, ist ne ganz arme sau...

klar ist sie irgendwo win bisschen hintendran, aber wenn die hälfte von dem stimmt was bekannt wird, wer hat die denn bitte nicht verarscht?
der federlein, die faule bazille, der ausschliesslich auf kosten von ihr lebt, ist IMHO keinen pups besser als das managemt und die paparazzis die mit nem heli landen um sie zu fotografieren. das ist doch krank. wenn du von idioten in nem heli verfolgt wirst, da knallste doch irgendwann durch, oder nicht?

nein, im ernst, hochgepushed und fallen gelassen. klar ist (war) sie geldgeil, oder ruhmsüchtig, oder was immer, aber wenn ein so genannter scout ankommt, den von uns will ich sehen, der dann nicht den kofferraum voller kohle sieht.
Kommentar ansehen
12.02.2008 00:43 Uhr von udo1402
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
jawollll Paps, Jage dieses Gesindel aus dem Haus !! Zeige diesen falschen Freunden ,wer das Sagen hat!! Und steh zu Deiner Tochter !!!
Kommentar ansehen
12.02.2008 09:58 Uhr von simmel1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt alle irgendwo Recht, aber: es liegt ja sowie ich gehört habe nicht nur an Britney. Schließelich hat die Mutter ja mit allem angefangen. Sie hat den Ruhm ihrer Tochter ja wörtlich angespitzt. Mit 12 oder so stand Britney ja schon das erste mal als "Sängerin" auf der Bühne. Und so viel ich weis, setzte die Mutter Britney immer unter Druck.
Kommentar ansehen
12.02.2008 11:22 Uhr von bigtwin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das gleiche Schicksal, wie so viele andere auch Das passiert halt, wenn man Kinder zur Arbeit und zu Dingen preßt, die eigentlich Erwachsenen, und damit psychisch ausgereiften Menschen vorbehalten sind.
Ich habe gestern erst ´ne Reportage über Michael Jackson gesehen - ist doch nicht viel anders. Die Kinder wurden sogar geschlagen, wenn sie nicht so funktionierten, wie vom Vater erwartet. Und da Michael der jüngste war, hat er halt den größten Schaden davongetragen.
Wenn man mal ein wenig darüber nachdenkt, kommt man auf etliche ähnliche Schicksale.
Kinder sollten spielen, lachen und zur Schule gehen - und nicht das Geld im Haus verdienen müssen. Berühmt zu sein, ist für die Kinder eine Zeit lang ganz aufregend - wenn es aber nicht aufhört, bekommen sie einen Knacks.

Zum eigentlichen Thema: ich würde auch erst einmal alle rausschmeißen und meine Tochter für eine gewisse Zeit von der Außenwelt abschotten. Geld ist doch genug da - also keine Veranlassung, noch mehr verdienen zu müssen! Da brauche ich auch keinen Manager....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?