11.02.08 12:02 Uhr
 2.658
 

Grammy Awards: Barack Obama gewinnt einen Preis und sticht Clinton aus

Nicht nur bei den letzten Vorwahlen am Wochenende konnte der demokratische Präsidentschaftsanwärter Obama wieder Erfolge gegen Hillary Clinton verbuchen, nein auch bei den Grammys, dem bedeutendsten Musikpreis weltweit, konnte Obama Clinton schlagen. In dem Fall allerdings Bill Clinton.

Obama erhielt den Preis für sein Hörbuch "The Audacity of Hope: Thoughts on Reclaiming the American Dream", das in Deutschland unter dem Titel "Hoffnung wagen - Gedanken zur Rückbesinnung auf den American Dream" erschienen ist, in der Kategorie gesprochenes Wort.

In dieser Kategorie konnte er gleich zwei ehemalige Präsidenten der USA ausstechen, neben Bill Clinton war auch Jimmy Carter nominiert. Obama gewann damit schon zum zweiten Mal nach 2005 den begehrten Musikpreis. Den ersten holte er mit dem Hörbuch seiner Autobiografie "Dreams from my father".


WebReporter: Schlaunews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Preis, Barack Obama, Award, Gramm, Grammy
Quelle: www.schlaunews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2008 13:19 Uhr von FyodorS
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
zufälle gibts werbung ist das nich oder? :) oder muss jeder n hörbuch rausbringen damit er anerkannt wird ? :)
Kommentar ansehen
11.02.2008 13:20 Uhr von NetCrack
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Go Barack! Soll der Mann alles gewinnen was ihn im November zum Präsidenten der vereinigten Staaten macht. Change! Obama 08!
Kommentar ansehen
11.02.2008 14:12 Uhr von Flund3r
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wird er Präsident. Wäre doch echt mal n harter Schlag für einige Amis, wenn sie nen farbigen als Präsidenten haben oder nicht?! Und sympatisch ist er mir auch:)
Kommentar ansehen
11.02.2008 14:33 Uhr von flokiel1991
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und hoffendlich wir er auch ne andere Politik anwenden. Allerdings weiß ich nicht wie er gegen die wirtschaftskriese vorgehen wird.
Kommentar ansehen
11.02.2008 16:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Chance mehr: H. Clinton kann doch gleich aufgeben. Was will die noch. Sie wurde von Obama überholt, mehrfach.
Er wird gewinnen, das ist nun klar.
Kommentar ansehen
11.02.2008 20:33 Uhr von Kane233
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich gewinnt er, er ist, glaube ich, nicht einer von diesen Kriegstreibern, wie Bush junior und senior. Und ein Politikwechsel könnte der USA auch nicht schaden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?