11.02.08 10:52 Uhr
 295
 

O2-Chef will Entlassungswelle beenden

Der O2-Deutschland-Chef Jaime Smith Basterra will kein Personal mehr abbauen. Der Personalstand sei bereits jetzt auf das gewünschte Niveau abgesenkt worden, teilte Smith mit.

Fonic von O2 konnte im Zeitraum von vier Monaten 200.000 neue Kunden gewinnen. Laut Focus konnte O2 im dritten Quartal 2007 nur 400.000 neue Kunden unter Vertrag nehmen, bei E-Plus waren es im gleichen Zeitraum fast 700.000. Bei den DSL-Verträgen konnte O2 120.000 Verträgen verzeichnen.

Smith will 3,5 Milliarden Euro, die von der Telefónica stammen, in das Mobilfunknetz und das deutsche Telefónica-Netz stecken. Die Mitnutzung des T-Mobile-Netzes soll Ende 2009 durch weitere 5.000 neue Mobilfunkantennen unnötig werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vato69
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Entlassung, O2
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2008 16:21 Uhr von Mitchel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spitzen Chef "Zitat Der Personalstand sei bereits jetzt auf das gewünschte Niveau abgesenkt worden zitat ende"

Wie kann man auf so ein ergebniss Stolz sein ????
Kommentar ansehen
11.02.2008 18:29 Uhr von Tinstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist deutschland

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?