10.02.08 19:32 Uhr
 431
 

Fußball/1. Liga: Kein Sieger beim Spiel Bayern München gegen Werder Bremen

In einem weiteren Sonntagsspiel der 1. Fußball-Bundesliga trennten sich der FC Bayern München und Werder Bremen 1:1 (1:1). 69.000 Besucher waren im Münchener Stadion zu Gast. Die Münchener bleiben damit weiterhin mit drei Punkten Vorsprung auf Platz eins.

Bereits früh (6. Minute) brachte Diego die Gäste in Führung. Tim Wiese, im Tor von Werder, brachte Luca Toni in der 29. Minute zu Fall und der Schiedsrichter pfiff Elfmeter. Der gefoulte schoss den Elfer selbst, denn Wiese jedoch halten konnte.

Zé Roberto sorgte dann in der 32. Minute allerdings doch für den Ausgleich. Die Bayern versuchten in der zweiten Hälfte verstärkt ein weiteres Tor zu erzielen, während die Bremer sich hauptsächlich auf die eigene Hälfte konzentrierten und auf Konter hofften.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Bayern, München, FC Bayern München, Bayer, Bremen, Liga, SV Werder Bremen, Sieger, 1. Liga
Quelle: fussball.zdf.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2008 19:26 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass die Bremer die Führung nicht halten konnten. Mit einem Sieg für Werder wäre die Bundesliga wieder etwas spannender geworden.
Kommentar ansehen
10.02.2008 19:47 Uhr von no_name1
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
bayern: hätte den sieg verdient gehabt. der lienenrichter war heut auch nicht gut, das tor von luca toni hätte zählen müssen, war gleiche höhe.
Kommentar ansehen
10.02.2008 20:44 Uhr von ingo1610
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@noname: das war für das verschobene Spiel der Bremer gegen Bochum.

Hat schon alles seine Richtigkeit.
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:14 Uhr von Millionphoenix
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
schade für werder :-/
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:31 Uhr von no_name1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ingo1610: solchne vergleiche find ich immer schwach
nur weil bremen gegen bochum n abseitstor gekriegt hat, heißts nich das bayern ein reguläres tor nicht anerkannt wird.
das sind fehlentscheidungen, keine ausgleichenden gerechtigkeiten.
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:48 Uhr von HBLuke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
naja: ob Toni den Ball dann auch versenkt hätte? :D
Kommentar ansehen
10.02.2008 21:55 Uhr von ingo1610
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@noname: welches tor wurde denn nicht gegeben?

Bei dem Bochum spiel wurde ein Tor gegeben, wo ein Spieler 3 Meter im Abseits stand. Danach hat sich sogar der Schiri entschuldigt bei Werder, und hat gesagt sowas sei ihm noch nie passiert.

das mit der ausgleichenden gerechtigkeit trifft aber zu, gott sei dank, sonst wäre es nicht auszuhalten diese Saison.
Kommentar ansehen
10.02.2008 22:16 Uhr von HBLuke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ingo: toni bekam in der 2. HZ den ball und schoss ihn ins tor

linienrichter sagte abseits, es war aber knapp und wohl nicht so
Kommentar ansehen
10.02.2008 23:13 Uhr von KingChimera
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Es gab 2 falsche Abseitsentscheidungen: Einmal hin HZ 1, als Altintop nicht im Abseits stand und Bayern so mit 3 Mann vor dem Tor aufgetaucht wäre (was ja nicht passiert ist, da der Linienrichter winken musste - warum auch immer), und einmal in HZ 2, als Toni einen hohen Pass von Zé Roberto verwandelt hat. War ebenfalls kein Abseits.
Aber egal, war ja nur gegen Bayern, daher interessierts ja eh keinen. Wehe wenn das gegen Bremen gewesen wäre, ohohoh.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
11.02.2008 10:58 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingChimera: Das ist es ja leider. Alles quatscht immer diesen Müll von der Bevorteilung der Bayern und wenn man dann mal genau hinsieht erkennt man genau das Gegenteil. Aber das hat dann plötzlich keiner mehr gesehen.

@ingo1610

Ausgleichende Gerechtigkeit????? Weil Bochum ein Tor geschenkt bekommt, wird Bayern eins aberkannt? Macht das in Deiner Welt tatsächlich Sinn?
Kommentar ansehen
11.02.2008 10:58 Uhr von ingo1610
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@hbluke: Toni schoss auf das Tor, aber da war schon längst Abseits gepfiffen worden und kein Spieler, außer Toni, nahm noch am Spielbetrieb teil.

Eigentlich hätte er noch die gelbe Karte haben müssen, da er nach dem Pfiff noch geschossen hat.
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:00 Uhr von ingo1610
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@chitah: du musst das anders sehen, dann ergibt es auch sinn.

Werder bekam gegen Bochum zu unrecht ein Gegentor, nun wurde Bayern halt ein Angriff geklaut welches zu einem Gegentor gegen Werder hätte führen können.

Alles klar?
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:39 Uhr von chitah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ingo1610: Nein, eben nichts ist klar!

Wo ist es gerecht wenn den Bayern ein Tor genommen wird, weil Bochum eins geschenkt bekam? Wird die Ausgewogenheit und Gerechtigkeit der Liga jetzt an den Ergebnissen von Werder Bremen gemessen?
Hauptsache bei denen gleicht sich alles aus, wenn andere Mannschaften Nachteile dadurch haben ist es trotzdem gerecht? Was ist denn das für eine Logik?

Und eine gelbe Karte für Toni ist nun echt Blödsinn. Der Schiri pfeift kurz vorm Schuß ab! Nach Deiner Logik wäre es schwer ein Spiel zuende zu spielen weil alle Spieler mit gelb-rot vom Platz wären, wenn Du in solch einer Situation eine gelbe Karte geben willst! Toni kann ja nach dem Pfiff nun nicht zu Stein erstarren! Außerdem hat er den Ball nicht weggeschlagen (Unsportlichkeit) sondern ins Tor geschossen. Dafür gibts nichtmal gelb wenn er den Pfiff bewußt hört!
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:46 Uhr von werderaner
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
aber "fair play" ist bei Bayern ein Fremdwort! vor dem Ausgleich wurde Jensen klar von van Bommel gefoult, aber der Schiri liess weiter spielen! Und obwohl Jensen am Boden lag spielte Ze Roberto weiter und macht das Tor! Frag mich, weshalb van Bommel dann noch zu dem immer noch liegenden Jensen rennt und ihn anschreit!? Und der Rentner Kahn rennt dann auch noch dahin und muss rumschreien. Was soll denn sowas?? Gut, dass der Schiri wenigstens dem Rennter daraufhin gelb gezeigt hat! Das ist absolutes unsportliches Verhalten! Aber das ist man bei Kahn ja seit Jahren schon gewöhnt! Zum Thema "ausgleichende Gerechtigkeit": da L.Toni völlig ohne Kontakt von Wiese abhob, ist es ausgleichende Gerechtigkeit, dass Wiese den Elfer gehalten hatte! Ausserdem, was schiesst der Trottel den Elfer eigentl. selbst?! So und nu könnt ihr euch gern über mich aufregen, ihr werdet eh nicht Meister! Eure ganzen "Unentschieden" Spiele werden euch am Ende die Meisterschaft kosten!

grüezi!

LEBENSLANG GRÜN- WEISS!!
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:50 Uhr von ingo1610
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
chitah: Ich habe Werder nur als Beispiel genommen. So eine Angelegenheit passiert jedem Verein mal in einer Saison. Tut mir leid das ich nicht alle Vereine hier aufzähle und für jeden Verein ein Beispiel darlege.

Außerdem wurde schon des öfteren einem Spieler die gelbe Karte gezeigt, der nach einem Pfiff wg. Abseits noch auf das Tor geschossen hat. Aus diesem Grunde hat ein gewisser Herr Klose sogar mal Rot gesehen in der CL.

Das man diese Regel nach belieben auslegt halte ich für nicht tragbar, entweder man pfeifft es jedesmal oder gar nicht.
Kommentar ansehen
11.02.2008 12:33 Uhr von chitah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, is klar. @werderaner:

Warum habe ich bei dem Nick eigentlich Objektivität erwartet?
Das Foul von van Bommel ist nicht geschehen! Er hat den Ball gespielt, zwar sehr rustikal, aber kein Foul. Kannst Dir die Szene gern mal bei Youtube ansehen, dann siehst Du das es kein Foul war!
Der Elfer war sehr strittig, muß ich auch sagen, aber da er nicht verwandelt wurde muß man den nicht diskutieren.
Die ausgleichende Gerechtigkeit ging darum, das es einige für gerecht halten wenn Bayern benachteiligt wird, weil Bochum ein Vorteil bekommt! Und das hat nix mit Gerechtigkeit zu tun.
Zum Thema Fairplay erinnere ich Dich gern an Naldo! Wo war da die rote Karte? Also muß sich Bremen wirklich nicht aufregen. Und falls Du mal eine ruhige Minute hast kannst Du Dir gern die Fair-Play-Statistik der letzten Jahre ansehen und nochmal überlegen wie das mit dem "Fremdwort" war.
Über Kahn darf man sich gern aufregen, der ist selbst mir als Fan manchmal peinlich, aber die Bremer mit Wiese sollten da eigentlich ruhig sein!!!!

@ingo1610:

Das Problem ist das es eben NICHT jedem Verein passiert! Es gibt schon deutliche Tendenzen was Fehlentscheidungen in Zusammenhang mit Torerfolg angehen. Siehe dazu: http://www.wahretabelle.de
Kommentar ansehen
11.02.2008 12:38 Uhr von KingChimera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ werderaner: Wiese hatte keinen Kontakt zu Toni?
Ahja, schon klar.

Und mit unseren "ganzen Unentschieden" haben wir es geschafft 3 Punkte vor euch zu stehen, blöd oder?

@ ingo1610: wenn dann hat Hr. Klose Gelb-Rot gesehen, da es Rot bei solch einem Vergehen nicht gibt. Und würde man diese Regel streng anwenden müsste es bei jedem Spiel 15 Gelbe Karten geben, da bei jedem Freistoß der Ball nochmal weiter gekickt wird (auch wenns nur ein paar Meter sind).
Das er da keine Gelbe bekommen hat, mei, ich hätte mich auch nicht aufgeregt wenn er eine bekommen hätte. Bei Toni ist mir sowas ziemlich wurst wenn ich ehrlich bin.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
11.02.2008 15:19 Uhr von HBLuke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ingo: den pfiff hab ich gar net mitbekommen

hab nicht so auf den ton geachtet, sondern eher auf mein bier :D
Kommentar ansehen
11.02.2008 15:59 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Werderaner: Wieso soll man mit spielen aufhören, nur weil einer am Boden liegen bleibt?

Das ist ja leider gang und gebe im Fussball, dass sich bei jeder kleinen Berührung dreimal überschlagen und der sterbende Schwan gespielt wird, nur um nach dem Pfiff wiederaufzuerstehen wie Jesus am Karfreitag.

Schaut doch mal die Handballer an, wie da in den Mann gegangen wird, allerdings nicht auf den Fuss, sondern ins Gesicht. Ich hab da aber noch nie einen den Schädelbasisbruch mimen sehen, sondern da wird aufgestanden und weitergespielt.

Entweder sind Handballer völlig schmerzfreie Kampfmaschinen, oder Fussballer sind einfach Heulsusen.

Ich nehme an letzteres. Um mal einen Freund zu zitieren, der mit Fussball nichts am Hut an: "Ich kann nicht verstehen was am Fussball so toll sein soll. Da wälzt sich sich doch die ganze Zeit nur einer heulend am Boden."

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?