10.02.08 15:55 Uhr
 7.947
 

Das günstigste Auto der Welt (1.700 Euro) soll in vier Jahren nach Europa kommen

Das preiswerteste Auto der Welt, der indische Tata Nano, soll in vier Jahren in Europa käuflich zu erwerben sein. Bisher wurde das Auto nur für den indischen Markt gebaut, weil es die Abgasvorschriften und Sicherheitsnormen Europas nicht erfüllt.

Ein Sprecher des indischen Autobauers sagte jetzt, dass man ein Modell des Tata Nano entwickeln will, das die europäischen Crash-Tests bestehen kann und auch den Abgasvorschriften entsprechen wird.

Dem "Focus" sagte der Sprecher auch, dass man vor allem einen niedrigeren Verbrauch anstrebt. In Indien kostet der Kleinwagen umgerechnet 1.700 Euro und er verbraucht auf 100 Kilometer fünf Liter Treibstoff.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Auto, Jahr, Welt, Europa
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2008 16:32 Uhr von Samosa999
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
..schaaade....!! das ich meinen logan die nexten tage bekomme...aber ich kann mir ja in 4 jahren immer noch nen indischen kleinwagen zulegen!!!

ach ja terrorstorm
da der logan mit sicherheit..nicht die ganzen raserkids ansprechen wird...wird die unfallquote des autos "mangels disziplin im strassenverkehr" nicht so hoch sein wie die eines golfs!!
und definiere lebensgefährlich!?
Kommentar ansehen
10.02.2008 16:45 Uhr von saber_
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
die news ist relativ irrefuehrend...

denn falls der kleinwagen nach europa kommt, wird er mit sicherheit keine 1700 euro kosten.

die herren sind naemlich noch meilenweit von den europaeischen standards entfernt....und das bedarf noch einiges an entwicklungskosten;)

am ende wird er ueber 5000 euro kosten und einfach sinnfrei sein... denn das auto ist mit sicherheit auch nicht mehr wert wie seine 1700 euro...

schaut eher aus wie ein moped +kabine
Kommentar ansehen
10.02.2008 18:37 Uhr von diehard84
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wer sich soetwas hierzulande kauft und dann über "probleme" oder die sicherheit wundert braucht dann nicht herumzuheulen...

in Indien kostet so ein Wagen sicher ein halbes vermögen für dortige verhältnisse?...
Kommentar ansehen
10.02.2008 18:53 Uhr von Gegen alles
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News: http://hem.com.np/...

Auf jeden Fall hat man damit mehr Platz auf den Straßen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 18:55 Uhr von NetCrack
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Bitte bloß nicht! Wir brauchen auf Europäischen Straßen nun wirklich keine kleinen, unsicheren, ja gerade zu lebensgefährlichen, Möchtegernautos, die vermutlich mit schlechten Bremsen und kaum Sicherheitsmerkmalen die Gesundheit von allen Europäischen Verkehrsteilnehmern gefährdet.
Ehe man sich einen Nano kauft der hier dann wohl mindestens 3000-4000€ kosten dürfte sollte man doch eher zu nem gebrauchten Gold oder sowas greifen, denn da kriegt man für den Preis allemal n vernünftigen!
Kommentar ansehen
10.02.2008 19:10 Uhr von maki
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Die gnazen Rumkotzer von wegens sinnfrei: Ich sag nur "Smart" zum Preis eines fast richtigen Autos...
Kommentar ansehen
10.02.2008 19:55 Uhr von Taugenix
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ saber_: "schaut eher aus wie ein moped +kabine"

Für mich sieht das Auto eher aus wie eine überdachte Zündkerze.
Kommentar ansehen
10.02.2008 20:14 Uhr von xjv8
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird die Zukunft sein wenn alle Arbeitsplätze in Billiglohnländer abgewandert sind, wird der deutsche Arbeiter und der kleine Angestellte froh sein, sich einen Nano leisten zu können. Dann werden Firmen wie Nokia ihre in Billiglohnländern produzierten Produkte in grossen Lagerhallen lagern müssen, weil die grosse Masse, die von Hartz IV lebt keine Kohlen hat um diese Güter kaufen zu können.
Kommentar ansehen
10.02.2008 20:23 Uhr von Samosa999
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ terrorstorm mit der knautschzone magst du recht haben....aber ein auto deswegen als lebengefährlich zu beschreiben ist da net so sinnvoll..weil viele faktoren ne rolle spielen..und nicht alles tötlich verläuft..und für mich ist es erst mal nebensächlich!!..3 sterne beim crash...ist gar net so schlecht...und sicherer als mein derzeitiger 14 jahre alter hyundai ist er sowiso!!
aber jeder kauft eben das..was er preis-leistungmässig ansprechend findet...!
im übrigen war bewiesen..das der umkipper bei dem bewussten test auf einen mangelhaften reifen zurückzuführen war..und ich auf mangelnde stabilität!!

aber wie schon gesagt...jedem das was er will...!!

grüssl!!
Kommentar ansehen
10.02.2008 22:11 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: jedoch ist der smart ein verdammt sicheres auto...
schau dir dann auch mal c1,aygo und co an... alle um die 10 000 euro...


sind auch kleinstwagen... aber diese teile sind 50 mal sicherer wie son nano
Kommentar ansehen
10.02.2008 23:19 Uhr von guemue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ saber_: wie schon mal ein Vorredner bemerkte, wird der Nano dann für Europa auch keine 1700 Euro mehr kosten.
Kommentar ansehen
10.02.2008 23:39 Uhr von JplanlosT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Frage des Geldes: Es ist alles eine Frage des geldes. Wenn ich Schüler wäre und kein Geld hätte, jedoch morgens zur Schule kommen wollte, und 18 werden würde, würde ich mir den Nano anschaffen.
So Hässlich oder so finde ich den ganich, der multipla ist auch kein schönes auto.

//ironie on//
Jedoch sieht es so aus, als wäre es ein Pappauto. Wenn man sich so alle Bidler bei google anschaut - tschüss metall, es lebe die pappe.
Man sollte die News "Recycling-Auto" nennen.
//ironie off//
Kommentar ansehen
11.02.2008 11:39 Uhr von stereojack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder dass er so lange braucht: Von Indien nach Europa in 4 Jahren... das Auto muss ja super langsam sein...

bei dem Preis auch kein Wunder ;)
Kommentar ansehen
11.02.2008 12:05 Uhr von musicabuena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es stand doch zur Debatte, dass Tata Jaguar vom Fordkonzern übernehmen wollte, oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
11.02.2008 14:20 Uhr von coolio11
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr könnt sagen was Ihr wollt: wenn das Auto in vier Jahren für z. B. 5000 € oder sogar billiger hier in Europa angeboten wird, geht die Karre weg wie warme Semmeln. Soviele Autos kann der indische Hersteller gar nicht liefern, wie sich die Käufer drum reißen werden.

Niemand wird gezwungen, sich in die "überdachte Zündkerze" reinzusetzen.
Kommentar ansehen
11.02.2008 15:49 Uhr von Carretera
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dacia logan der kann gar nicht so schlecht sein. ich denke mal das du einen anderes auto meinst.dacia ist eine marke von renault und die ist bekanntermassen gar nicht so schlecht
Kommentar ansehen
11.02.2008 15:59 Uhr von Runeblade
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Link zum Bild: Hier der richtige Link zum Bild.
http://p3.focus.de/...
Billigauto hin oder her, aber ich möchte so ein hässliches Auto auf gar keinen Fall fahren. Dann bleib ich lieber bei meinem A3 Sportback
Kommentar ansehen
11.02.2008 17:26 Uhr von pattayafreak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Carretera: Wenn Du die Marke meinst,welche in Ihrer Fernsehwerbung immer mit "Kakkateur de Krododil" oder so ähnlich wirbt,dann ist lediglich das Management und die Werbung einigermaßen o.k. , die Autos sind allerdings der letzte Schrott. Solche Sprüche lässt sich auch nur Deutschland auf,s Auge drücken,in den USA wären diese Sprüche schon aus Nationalstolz verboten worden!
Kommentar ansehen
11.02.2008 17:36 Uhr von pattayafreak
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Saber: Seit wann ist ein Smart ein gutes Auto?
Hast Du die Bilder nicht gesehen,wo ein Smart auf,m Arsch rumgerutscht ist mit den Vorderrädern in der Luft? So etwas kann passieren wenn er bloss mal von hinten leicht angeschubst wird und hast Du nicht gesehen sitzt er auf,m Arsch. Das ist beileibe kein sicheres Auto. Sorry, Auto würde ich diese Krankheit bei den Preisen sowieso nicht nennen. Da kann der "NANO" so schlecht sein wie er will,bei dem zu erwartenden Preis von,ich schätze mal so 4500€ ist er auf jeden Fall eine Alternative zum zu Fuß gehen!
Kommentar ansehen
11.02.2008 17:58 Uhr von robert_xyz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gefährlich ? Billig und für Geringverdiener attraktiv aber gefährlich ?
Ja aber nur relativ. Ich hatte mal einen Citroen 2CV und mit eben diesem einen Auffahrunfall - zum Glück nur mit 20 km/h. aber es war ein Totalschaden und der Rahmen war verbogen. Wäre ich 60 oder 80 gefahren hätte ich wahrscheinlich keine Beine mehr. Ich habe daraus gelernt !
Nun es muss eben jeder wissen was man macht und der 2CV ist ja bei uns nicht verboten, andererseits kann sich eben nicht jeder eine Premiummarke leisten.
Kommentar ansehen
11.02.2008 19:28 Uhr von ElGato78
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle, die hier jammern: Leute habt Ihr den Knall noch nicht gehört? Oder habt Ihr alle noch zu viel Geld? Ich verdiene eigentlich ganz gut, aber was die Preise für Autos angeht, da komme ich irgendwie nicht mehr mit. Im Verhältnis sind die Autos heute sauteuer. Das hat mit deutschen Premiummarken nichts zu tun. Gut, der Deutsche an sich ist eh ein bisschen verblödet, was das Autokaufen angeht. Beispiel: in den USA kosten diverse VW etwa 30 - 40 % weniger LAUT LISTE. Meinen die alle Käufer hier sind nur blöd??? Aber egal! Es wird eine Zeit kommen, da werden wieder Autos wie in den 50ern rumfahren. Gut, was komfortabler und sicherer, aber wir bewegen uns mit Vollgas dahin. Die große Masse der Leute hat nicht mehr so sehr viel Geld und das wird in den nächsten Jahren wohl kaum besser.

Dann hab ich noch eine Frage:
Warum wird auf ausländischen Fabrikaten immer so rumgehackt??? Was glaubt Ihr eigentlich, wo deutsche Autos herkommt??? Ihr vermutet doch nicht, dass Eure Autos komplett in Deutschland hergestellt werden, oder etwa doch? Dann seid Ihr einfach Blind und lebt an der Realität vorbei! Eigentlich dürften die nur noch Werbung machen mit "Made by Germany"!

@ Runeblade:
Na ich weiss nicht, ob der Sportback nicht hässlicher ist ... Du willst ja wohl nicht behaupten, dass er ein schönes Auto ist :P
Kommentar ansehen
12.02.2008 10:32 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu teuer: Ich hab mir gestern für den Alltag einen Volvo Kombi für 1400,- gekauft. Mein letzter Alltagwagen war ein Mercedes Diesel, den ich dür 1500,- Eur gekauft habe. Reparaturkosten weit unter dem Niveau der beim Neuwagen nötigen Inspektionen.

1700,- ist mir zu viel für ein Alltagsauto.
Kommentar ansehen
12.02.2008 11:28 Uhr von Glasperlchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bis das Auto soweit fertig ist, daß es bei uns fahren darf, kostet es dann mit der einfachsten Ausstattung auch 8.000,-. Das kennen wir doch alles schon...
Kommentar ansehen
12.02.2008 17:34 Uhr von erdbewohner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenns nachn preis geht denn bau ich mir ne glasfiberkarosse und setzt mich auf mein rasenmäher^^
Kommentar ansehen
12.02.2008 22:58 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.......... bei einem Preis von 1.700 Euro ist es kein Wunder, dass es 4 Jahre braucht bis es in Europa angekommen ist ^^ Tretautos sind nun mal nicht so schnell *grins*

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?