10.02.08 14:12 Uhr
 10.621
 

Berliner Finanzsenator erstellt Hartz-IV-Speiseplan

Um aufzuzeigen, dass sich ein Hartz-IV-Empfänger mit 128 Euro, die im Regelsatz für Ernährung vorgesehen sind, gesund ernähren kann, hat der Berliner Finanzsenator Sarrazin (SPD) einen Hartz-IV-Speiseplan für drei Tage aufgestellt.

Sein Fazit lautet, "man kann sich vom Transfereinkommen vollständig, gesund und wertstoffreich ernähren". Der Finanzsenator will damit Diskussionen über Kinderarmut und einer Erhöhung von Transferleistungen entgegentreten, die den Haushalt Berlins negativ beeinträchtigen würden.

Einige Parteigenossen sprachen sich schon auf einer Fraktionsklausur gegen den Zynismus des Finanzsenators aus. Auch die Berliner Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Die Linke) kritisierte den Speiseplan des Finanzsenators und forderte eine Erhöhung der Regelsätze für Kinder.


WebReporter: snm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Hartz IV, Finanz, Speise, Finanzsenator
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

150 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2008 13:01 Uhr von snm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der 3-Tage Speiseplan (http://www.welt.de/...) ist an Zynismus wirklich kaum zu überbieten. Der Senator sollte selbst mal einen Monat lang von 347 Euro Leben. Danach müsste er sicher einen neuen Speiseplan erstellen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:21 Uhr von R.D.61
 
+41 | -13
 
ANZEIGEN
Soll der Herr Finanzsenator doch mal ein halbes Jahr nach dem Speiseplan leben.Übrigens weiß ich nicht ob in diesem Plan die Nebenkosten enthalten sind die ja außerdem noch entstehen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:25 Uhr von Jimyp
 
+47 | -37
 
ANZEIGEN
Das sind ca. 30 € in der Woche! Mehr gebe ich für Nahrungsmittel pro Woche auch nicht aus. Man kommt sehr gut damit aus!
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:26 Uhr von no-smint
 
+40 | -16
 
ANZEIGEN
Möglicherweise: kann man von dem Regelsatz gesund und vernünftig essen - obs schmeckt sei mal dahingestellt. Aber dann kann man sich oder seinen Kindern zwischendurch nichts, aber auch wirklich gar nichts extra leisten. Darf denn selbst die Pommes Currywurst an der Bude um die Ecke ein unereichbarer Luxus sein, in einem Land wie unserem?
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:27 Uhr von MisterTorture
 
+30 | -22
 
ANZEIGEN
Achso ist das und was essen die die restlichen 27 Tage?
Hat der nen Knall oder was?
Meine Fresse.... Ich sags ja schon immer: So ein oberschlauer (der nebenbei bemerkt einen haufen Kohle kriegt) sollte wirklich mal 3 Monate mit Hartz IV leben müssen.
Dann würde da bestimmt nicht so ne gequirlte Kacke rauskommen.....
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:29 Uhr von MisterTorture
 
+49 | -29
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Dir reichen 30 Euro pro Woche für ne 4-Köpfige Familie???
Wow!!! Wo kaufst du ein? Aufm Recyclinghof???
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:31 Uhr von MovieMaster
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Da lob ich mir doch den Firmenchef, von dem ich neulich gelesen habe. Der hat naemlich drei Monate lang versucht, mit dem Gehalt seiner Angestellten auszukommen. Und als er am Ende merkte, wie schwierig das Haushalten mit diesem Betrag ist, das Gehalt fuer alle Angestellten um einiges angehoben!
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:32 Uhr von Jimyp
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
@MisterTorture: Für einen Single-Haushalt, so wie es auch in der Quelle angegeben ist! Darauf habe ich mich bezogen!
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:33 Uhr von nikehacker
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Das is total krank, wie hier in Deutschland die Menschen behandelt werden, denen es nicht gut geht.
Da soll der Finanzsenator mal selber wenigstens einen Monat von HartyIV leben (Mit allem was dazugehört, und zwar nicht in seiner Villa!!!) dann denkt er anders darüber. 30 für 4 manchmal sogar noch mehr personen ist schon schlimm.
Da kann man sich nichts gönnen und es wird nur zum billigsten gegriffen - was ja auch leider nicht anders geht -egal obs gesund is oder net.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:42 Uhr von vst
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
ich bin froh: dass ich nicht damit auskommen muss.

ausserdem halte ich es fuer eine bodenlose frechheit, wenn ein finanzsenator der keinen cent dreimal umdrehen muss so eine aussage macht.

ich wuerde diesen typ ganz gern mal in eine entsprechende wohnung stecken, ihm ein jahr lang "das viele geld" das ihm nach hartz IV zusteht geben um zu sehen wann der typ aufgibt.

ich wuer4de mal behaupten, nach allerspaetestens vier wochen wuerde er diesen versuch abbrechen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:44 Uhr von Thingol
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
Ich rechne auch mit 4 Euro/Tag: Also für EINE Person ist das schon okay. Ich versuche auch immer um diesen Betrag zu bleiben und schaffe das eigentlich auch immer. - PS: Nein, ich leben nicht von HartzIV. Als Student bekomm ich Bafög. ;-)
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:45 Uhr von vst
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
jimyp: ich weiss nicht wie du das machst.

ich lebe zur zeit in bulgarien wo alles etwas billiger ist, aber mit dreissig euro oder umgerechnet sechzig leva komme ich da nicht hin.

ich glaube ich will das auch nicht.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:49 Uhr von Jimyp
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
@vst: Es klappt halt und ohne das ich jetzt direkt darauf achte, was ich einkaufe.
Kommentar ansehen
10.02.2008 14:58 Uhr von KingChimera
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Mehr als 30 Euro/Woche: brauch ich auch nicht, zumindest wenn ich nur das einbeziehe was ich für die Zeit brauche wenn ich zu Hause bin.
Wenn ich andere Ausgaben (Mittagessen etc) mit einbeziehe sinds halt doch ca. 90-100 Euro/Woche.
Daher kann (und will) ich mir nicht vorstellen mit nur ein paar Euro auskommen zu müssen, auch wenn es viele Möglichkeiten gäbe Geld zu sparen (zumindest in meinem Fall).

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:02 Uhr von chitah
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@misterTorture: Vielleicht solltest Du genauer lesen und würdest dann auch verstehen das er die 128 € nicht in 3 Tagen aufgebraucht hat! Er hat nur einen Speiseplan für 3 Tage aufgestellt. Soviel zum Oberschlauen. Aber einmal richtig sinnlos aufgeregt ist auch ein 100m-Lauf, gell.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:09 Uhr von inging
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Mir fehlen die Worte: natürlich kann man auf seinen Speiseplan auch mal einfache billige Gerichte setzen. Aber vielleicht sollte der Mann mal kochen lernen und selbst einkaufen gehen, um sich mal die Preise anschauen.. Zu Kartoffelbrei benötigt man ja auch Milch, zum Braten der Bratwurst auch Fett und Senf, das Sauerkraut (150gist zudem viel zuwenig kalkuliert) futtert man auch nicht pur. Bei uns kostet 100g Bratwurst ca 1,-€. Außerdem besteht unser Tagesplan auch aus Frühstück, Mittagessen und Abendessen, eventuell auch der Nachmittagskaffee.
Alles in allem ist das was Herr Finanzsenator Sarrazin äußert, verzeiht meine Ausdrucksweise gequirlte Sch...
Er stellt die Hartz IV Empfänger hin als wären alle Alkoholiker und würden ihr Geld nur dort anlegen..
Single Haushalte, die sich gesund ernähren wollen bescheiden dran, weil kleine Verpackungen der Lebensmittel teurer sind als Familienpackungen. Zudem ist das Essen sicher das geringste Problem, verhungern tut niemand, es gib ja noch die "Armentafel !! " Doch Energie, Mieten und andere Gebühren können kaum noch bezahlt werden. Natürlich betrifft das auch alle Menschen die wenig verdienen oder geringe Renten haben. Ich hab noch so einen bösen Spruch im Ohr, wer nicht arbeitet soll auch nicht essen. Wo soll das noch hinführen, die da oben sind doch von den Menschen unten gewählt und legen Eide ab, für all ihre Bürger da zu sein.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:10 Uhr von madmoe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@topic: Ich bekomme zZ als Student auch BaföG und habe davor auch schon ein halbes Jahr Hartz4 bezogen. Natürlich reicht das Geld theoretisch um sich ausgewogen zu ernähren, doch leider kommt dann alles andere zu kurz. Ist nicht gerade lustig, wenn man mal eine neue Jacke oder gescheite Schuhe braucht. Es fängt sogar schon bei Hygieneartikeln an. Wenn man da etwas "richtiges" kaufen will muss man auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Man leistet es sich eben doch und steckt dann wiederum beim Essen zurück...
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:16 Uhr von zic-zac
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
einerseits: versteh ich den Arger der Harz4 Empfänger da es ja wirklich nicht einfach ist mit dem Geld klar zu kommen.
Andererseits fänd ich es auch ungerecht wenn diese dann von unseren schönen Steuergeldern so viel Geld in den popo geblasen bekämen,das Sie auf dem selben Standart sind wie Arbeitstätige.
Leiharbeiter oder ähnliche schlecht bezahlte Berufsgruppen haben es trotz Arbeit genauso schwer !!
Wieso sollten also die Harz4 Empfänger fürs "nix" tun nen gleichwertigen Lebensstandart haben wie Berufstätige?
Bin zum Glück keiner, aber fragt euch lieber mal was ein Frisör,Altenpfleger oder Rettungsassistent verdient der jeden Tag 8 stunden Arbeiten geht. .
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:17 Uhr von Thingol
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
@Madmoe: Ich will gar nicht sagen, dass HartzIV hoch genug ist, Gott, ich möchte mir nicht vorstellen, wie es ist, mir so wenig Geld zu leben. Aber wenn es _NUR_ um die Ausgaben für Lebensmittel geht, dann halte ich 4 Euro/Tag schon realistisch. Sehe ich bei mir ja selber. ;-)
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:20 Uhr von nova1981
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Na der ist ja lustig: Ich würde Mr Sarrazin gerne sehen,wie er sich Monat um Monat mit den Ämtern erstmal um sein komplettes Geld streiten muß,welches dann wegen der ach-so-schnellen Antragsbearbeitung sowieso viel zu spät kommt (was allgemein anfallende Kosten,wie Strom + Mahnungsgebühren kaum wachsen läßt,sprich mehr Schulden). und wenn er sein Geld dann hat möchte ich zu gern seine Planung für den Monat sehen. Es stehen ja schließlich nicht nur Kosten bei den immer teurer werdenden Lebensmitteln. Neue Schuhe oder eine neue Hose kann ich mir nämlich nur leisten,wenn ich jeden Cent 5x umgedreht hab und das dann auch nur alle paar Monate. Ganz ehrlich, Mr Sarrazin, wenn Sie das ernst meinen biete ich Ihnen gern mal einen 2-monatigen Urlaub in meiner Wohnung unter den Vorraussetzungen eines Hartz-IV-Empfängers.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:20 Uhr von Netknight
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
ich finde: auch dass man mit 128 EUR klar kommen kann wenn man preisbewußt einkauf.

Außerdem muss man auch mal bedenken, wie viel jemand der einen "normalen" Beruf ausübt und hierfür sagen wir mal 1.600 EUR brutto bekommt von seinem Netto nach Abzug aller übrigen notwendigen Kosten noch für Verpflegung ausgeben kann.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:21 Uhr von Koyan
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn man in einem: besetzten Staat lebt.
Solange es Schulden anhäufen konnte, fiel es nicht auf.

Wenn Deutschland frei wäre, dann wäre sie auch nicht in diesem Zustand. Man darf nicht vergessen, Deutschland ist eine der führenden Industrienationen.
Und in so eine Industrie-nation sollen Menschen die keine Arbeit finden mit 4€ täglich auskommen?

Ich glaube kurz nach dem Weltkrieg haben die Menschen schon fast besser Essen können.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:36 Uhr von plautze007
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
endlich mal ein gutes beispiel wie wirklichkeitsfremd unsere volkstreter geworden sind.

die können nicht weiter denken als sie pinkeln können.

die größte herausforderung in deutschland müsste eigendlich die INTEGRATION UNSERER POLITIKER IN UNSERE GESELLSCHAFT sein.
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:41 Uhr von style17
 
+19 | -14
 
ANZEIGEN
na und? Ich bin Student und muss auch mit meinem Bafög zu recht kommen! Mir bleiben nach Abzug der Miete und Nebenkosten keine 385 Euro zur freien Verfügung. Und schon recht keine 128 Euro zum Einkaufen der Lebensmittel. Wenn Ihr euch fragt, wohin das meiste Geld des Monats geht? Ans Studium natürlich, auch den Studentenbetrag von 180 Euro pro Semster muss angespart werden...!

Und da regen sich die Hartz IV-Empfänger auf..........
Kommentar ansehen
10.02.2008 15:43 Uhr von bommeler
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
ich: ´komme mit 5,00 euro am tag aus, werde davon satt und leide keinen hunger

Refresh |<-- <-   1-25/150   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?