10.02.08 12:17 Uhr
 469
 

China: Durch Schnee und Kälte sind rund zehn Prozent der Waldfläche zerstört

Nach einem Bericht der "China Daily" hat die Schnee- und Kältewelle in den letzten Wochen sehr große Schäden angerichtet. Davon seien etwa 17,3 Millionen Hektar Waldfläche betroffen.

Die Zeitung beruft sich dabei auf zuständige Behörden. In den 18 Provinzen, die vom härtesten Winter der letzten 50 Jahre heimgesucht wurden, sind teilweise fast 90 Prozent des Waldes vernichtet worden.

Die Behörden befürchten nun, dass in den kommenden wärmeren Monaten in diesen Gebieten Waldbrände ausbrechen könnten. Bereits im April sollen in den am meisten betroffenen Provinzen etwa 2,5 Milliarden neue Bäume gepflanzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Prozent, Schnee, Kälte
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2008 10:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wie bei uns Kyrill in den Wäldern immense Schäden verursacht hat, hat jetzt China mit diesem Problem zu kämpfen. Bei der Einwohnerzahl müsste theoretisch jeder Chinese zwei Bäume pflanzen um die Schäden auszugleichen.
Kommentar ansehen
10.02.2008 12:42 Uhr von Atyaragi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte immer sowas passiert nur bei zu starker hitze - nicht bei kälte?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?