10.02.08 12:13 Uhr
 362
 

Australien: Immer mehr Jumbo-Krankenwagen für dicke Patienten im Einsatz

Weil es in Australien immer mehr dicke Patienten gibt, wurde nun im Bundesstaat New South Wales die Anzahl der Jumbo-Krankenwagen erhöht. Im Gegensatz zu den normalen Krankenwagen sind diese für Patienten mit bis zu 400 Kilogramm konzepiert.

Durch diese speziell hergestellten Krankenwagen, mit eingebauter Hebebühne, sollen die Sanitäter unterstützt werden. Bei einem normalen Wagen müssen die Fahrer die Trage mitsamt Patient aus eigener Kraft hineinheben.

Im Raum Sydney leben etwa 400 Personen, die mehr als 200 Kilogramm wiegen, bei denen ein solcher Jumbo-Krankenwagen eingesetzt werden würde. In Australien leiden laut einer Statistik 54 Prozent der Erwachsenen an Übergewicht oder Fettleibigkeit.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Australien, Krank, Einsatz, Patient, Krankenwagen, Jumbo
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2008 17:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
diese entwicklung: gibt es dort und auch in den usa....bei uns ist es nur eine frage der zeit bis man vor allem in krankenhäusern und pflegeheimen umdenken und vor allem umbauen muss
Kommentar ansehen
15.02.2008 23:31 Uhr von PikSieben
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sehe ich genauso, ich hoffe das es aber nicht so weit kommt. sich richtig ernähren kann man(n) und frau lernen...
Kommentar ansehen
16.02.2008 23:35 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach? Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich noch über die Einführung des ersten Krankenwagens da geschrieben..seufz.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?